Schlagwort-Archive: science-fiction

The Feed – Staffel 1

Drama/Science-Fiction/Serie
Drama/Science-Fiction/Serie

[Einleitung]
Mit „The Feed – Staffel 1“ erscheint im Angebot von polyband hier in Deutschland eine weitere US-amerikanische TV-Serien Produktion auf DVD. Ich konnte mir die Serie, die 2019 erst frisch startete, genauer anschauen und berichte aus der sogenannten ‚ersten Hand‘. Vor der Kamera fanden sich Guy Burnet, Nina Toussaint-White, David Thewlis, Michelle Fairley, Shaquille Ali-Yebuah oder auch Osy Ikhile ein, hinter ihr nahm im Regie-Stuhl je nach Episode in der ersten Staffel mal jener, mal dieser Filmemacher Platz. Channing Powell, Michael Clarkson und Nick Clark Windo sind die verantwortlichen Autoren, die das Drehbuch beisteuerten.
The Feed – Staffel 1 weiterlesen

Perry Rhodan Comic 1: Die Kartografen der Unendlichkeit

Comic/Hardcover/Science-Fiction
Comic/Hardcover/Science-Fiction

[Einleitung]
Mit Sicherheit kennt jeder den Namen „Perry Rhodan“. Er entstand als Roman und fand seinen Weg auch auf die Medien Comic und Film. Hier geht es um den, oder besser einen Comic des Weltraum-Abenteurers, der sogar recht jung ist. Es handelt sich dabei um den Titel „Perry Rhodan Comic 1: Die Kartografen der Unendlichkeit“, hier in Form eines Hardcover Comics, der von außen her betrachtet schon einmal Appetit auf mehr macht. Und ich möchte mich hier, auf meinem Filme-Review-Blog, nun auch einmal diesem Offline-Medium widmen. Ansonsten tat ich das bislang lediglich mit „Batman: The Killing Joke“ (Comic mit Animation-Film auf Blu-ray Disc).
Perry Rhodan Comic 1: Die Kartografen der Unendlichkeit weiterlesen

Tank Girl (Mediabook)

Action/Comedy/Science-Fiction
Action/Comedy/Science-Fiction

[Einleitung]
Mit „Tank Girl“ erschien ein knalliger, bunter Comic über eine Dystopie à la „Mad Max“. Nur hier ist es eine Frau, die am Steuer sitzt und kein schwer gepanzertes Auto, sondern eben ein Panzer. Der Film nach einer Comic-Vorlage entstand 1995 und zeigt uns in den führenden Rollen Lori Petty, Malcolm McDowell, Ice-T, Naomi Watts, Jeff Kober und weitere vor der Kamera. Die Regie – wie passend – übernahm eine Frau, und zwar Rachel Talalay nach einem Drehbuch von Tedi Sarafian. Nun, im Februar 2020, erscheint eine sogenannte Mediabook-Variante des Titels, welche neben einer Blu-ray auch eine DVD-Version und eine schicke Umverpackung bietet. Ich sah mir das Produkt aus dem Angebot von Koch Media genauer an und fühlte ihm auf den Nerv…
Tank Girl (Mediabook) weiterlesen

Planet of the Apes – Trilogy

Action/Drama/Science-Fiction
Action/Drama/Science-Fiction

[Einleitung]
Hier kommt eine 4K-Trilogie in einer Box zum Review, dessen Inhalt nicht in deutscher Sprache verfügbar ist. Das sollte eingangs erwähnt sein, wie ich denke. Dennoch verdient dieses außer-europäische Ultra-HD Blu-ray Set britischen Ursprungs Objektivität und natürlich ist es immer schwierig, wenn die eigene Muttersprache nicht Englisch ist, sich über das Fehlen einer Synchronfassung zu beschweren. Klar, diese sind hierzulande verfügbar, so auch eine Trilogie, ebenfalls in 4K, nur in einer anderen Verpackung. Twentieth Century Fox Home Entertainment veröffentlicht die Box, hierzulande, und ich freute mich auf das, was allgemein bereits als „die neue Trilogie“ bezeichnet wird. Das umfasst:

„Planet der Affen: Prevolution“, 2011
„Planet der Affen: Revolution“, 2012
„Planet der Affen: Survival“, 2014.
Planet of the Apes – Trilogy weiterlesen

Blade Runner: The Final Cut

Action/Drama/Science-Fiction/Thriller
Action/Drama/Science-Fiction/Thriller

[Einleitung]
Jüngst entdeckte ich einen meine Lieblinge im AppleTV Store, ehemals iTunes Store, denke ich. Die Rede ist von „Blade Runner“. Und zwar im Final Cut. Das ganze dann auch noch in vermutlich atemberaubenden 4K-Bildern. Klingt verlockend, so schlug ich zu. Der Klassier aus dem Jahr 1982 (Achtung, dass wird nun auch bald 40 Jahre her sein…) soll somit noch einmal glänzen können. Immerhin gibt es mittlerweile mit dem ebenfalls sehr gelungenen „Blade Runner 2049“ einen würdigen Nachfolger – der noch nicht einmal abschließend sein muss.

Wie dem auch sei, wir erleben Harrison Ford in einer seiner größten Rollen. Vermutlich in der größten Figur neben Indiana Jones, zumindest wenn es nach mir ginge. Er spielt Deckard, ferner sind Rutger Hauer, Sean Young, Daryl Hannah, M. Emmet Walsh sowie Edward James Olmos zu sehen. Regie, es ist bekannt, Sir Ridley Scott – dieser wird wohl 83 Jahre alt werden in 2020 – erschuf einen Film, der auf dem Roman „Träumen Androiden von elektrischen Schafen?“ von Philip K. Dick basiert. Doch nun zum Inhalt dieser Verfilmung einer beklemmenden, nah wirkenden Dystopie, in der der Mensch nicht gut davon kommt.
Blade Runner: The Final Cut weiterlesen