Gangs Of New York (Special Edition)

Crime/Drama
Crime/Drama

[Einführung]
Von Splendid Entertainment erscheint hierzulande das mit 10 Oscar-Nominierungen beglückte Martin Scorsese Werk „Gangs Of New York“ von 2002. Der ambitionierte Filmemacher und gebürtige New Yorker erzählt mit seinem aktuellsten Kinowerk die Geschichte eines Mannes, einer Stadt, und die einer ganzen Nation. In den Hauptrollen sind Cameron Diaz, Leonardo DiCaprio und Daniel Day-Lewis zu sehen. Das Drehbuch schrieb Jay Cocks in Zusammenarbeit mit Steven Zaillian und Kenneth Lonergan. Splendid bringt den Film in Form eines 2 DVD-Sets heraus, von dessen qualitativen Leistungen wir uns ein Bild machen konnten.

[Inhalt]
New York Mitte des 19. Jahrhunderts: Zwei Männer betreten den Paradise Square. Hinter ihnen eine wogende Menge, rhythmisches Aufstampfen von Füßen, Waffen wirbeln durch die Luft, die Atmosphäre ist hasserfüllt. Priest Vallon (Liam Nesson), Anführer der irischen ‚Dead Rabbits‘, und William Cutting (Daniel Day-Lewis), Bandenchef der ‚Natives‘, wollen nur das Eine, den Tod des Anderen. 16 Jahre später: Priest Vallons Sohn Amsterdam (Leonardo DiCaprio) kehrt zurück in das Elendsviertel Five Points in Manhattan. Er hat nur noch einen Gedanken im Kopf, sich an dem Mann rächen, der seinen Vater getötet hat: William Cutting, genannt ‚Bill the Butcher‘. Amsterdam weiß, dass er zunächst das Vertrauen von Bill erlangen muss. Ein gefährliches Unterfangen, dass sich zuspitzt als er der verführerischen Taschendiebin Jenny Everdeane (Cameron Diaz) begegnet. Amsterdams Geschichte wird zum Kampf ums Überleben, in einer Zeit, die zur Zerreißprobe der USA wurde – der härtesten, die das Land bis dahin erlebt hatte…

[Kommentar]
Voreilige Urteile während der Laufzeit sind stets die unqualifiziertesten. „Gangs Of New York“ zeigt dies sehr deutlich. Bis zum Anbruch des letzten Viertels des Films hielt ich ihn für simpel und er haute mich nicht vom Hocker, geschweige denn, dass er einer Oscar-Nominierung für „Besten Film“ würdig wäre. Und so kommt es, dass die um einen Rachefeldzug eines einzelnen herum konstruierte Geschichte auch abschließend durch Tiefgang, Symbolismus und zahlreiche versteckte Metaphern vollends überzeugt. Mr. Scorseses schuf ein visuell beeindruckendes Machwerk, welches nicht nur fantastisch ausseiht, sondern auch akustisch etwas Eigenes zu bieten hat. Die Sets des Drehorts in Rom machen viel her, Kostüme und Masken wirken hochwertig und zeigen einen schmutzigen Abschnitt amerikanischer Geschichte. Daniel Day-Lewis und Leonardo DiCaprio zeigen die Zähne und spielen ihre Figuren ganz hervorragend. Und trotz der oftmals sehr brutal gewalttätigen Darstellung wird inhaltlich der Bogen geschlagen und plastisch eine fesselnde Story erzählt, wie man es vom Meisterregisseur gewohnt ist. Michael Ballhaus hinter der Kamera, Martin Scorsese auf dem Regie-Stuhl, U2 vor dem Mikrofon. Das spricht für gute Unterhaltung, trotz der hohen Laufzeit.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
2.35:1, anamorphes 16:9 und qualitativ auf dem Stand der Dinge. Splendid verfügte über Zugriff auf gutes Material und nutzte dies auch aus. Zum Wohlgefallen des Betrachters, denn „Gangs Of New York“ sieht einfach schick aus. Frei von Artefakten, Störungen und Drop-Outs wird ein wahrlich sauberer und knackiger Kontrast geboten. Die Schärfe sticht und die Plastizität hinterlässt einen extrem guten Eindruck. Saubere Konturen rahmen ein nicht nur farbenprächtiges Geschehen ein, sondern bilden auch Ränder zum tiefen Schwarzlevel. Nur selten entsteht der Eindruck einer leichten Unschärfe bei zügig vorbeifließenden Bildern.

Tonal zeigt sich das Werk ebenfalls ganz up-to-date. In aktuellen Mehrkanaltonformaten (deutsch und englisch Dolby Digital 5.1 und deutsch DTS 5.1) wird die Akustik des New Yorks des 19. Jahrhunderts atmosphärisch und stimmungsdicht vermittelt. Klang in Form von räumlich zu ortenden Hintergrundgeräuschen gibt es ebenso, wie auch satte Musikwiedergabe und zahlreiche dynamische Effekte während der Actioneinlagen des Films. Das qualitative Niveau wird dabei auf einer hohen Ebene gehalten. Bild und Ton ergänzen sich harmonisch sinnvoll und zaubern ein schönes Ambiente.

[Fazit]
„Gangs Of New York“ ist ein toller Film. Nicht unbedingt das Opus Maximum von Martin Scorsese, doch zweifelsohne ein sehr sauber umgesetzter und tierisch unterhaltsamer Blockbuster, der sich über 160 Minuten auf einer DVD des Typus 9 erstreckt. Splendid bietet auf der zweiten Disc einen Heidespaß an Bonusmaterial an, welcher aus folgenden Features besteht: eine 9minutenlange Featurette über „Set Design“, ein 22minütiger Gang durch die fantastischen Sets (mit optionalem 360° Modus), ein Stück über die Gestaltung der Kostüme (8 Min.), ein 14minütiger Einblick in die Geschichte der Five Points, die 34minutenlange Discovery Channel Show „Die wahre Geschichte der Gangs Of New York“, das Musikvideo „The Hands That Built America“ von U2, der deutsche Trailer und der Original Teaser. Und alles entweder im englischen Originalton, oder aber mit deutscher Voice-Over. Eine DVD-Programmvorschau gibt es ebenfalls noch. Inhaltlich informativ und unterhaltsam! Eine rundum gute DVD, die Splendid uns hier zu einem fairen Preis anbietet. Wer den Film mag, der muss diese 2 Disc Special Edition auch im Regal stehen haben. Empfehlenswert.

André Schnack, 06.10.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: