Highlander: Director’s Cut 10th Anniversary Edition

Action/Adventure/Fantasy
Action/Adventure/Fantasy

[Einleitung]
Republic Pictures präsentiert uns stolz ihre Deluxe Collector’s Edition von „Highlander Director’s Cut“. Wie sich Russell Mulcahy’s Fantasy Epos nach knapp einem Dutzend Jahren auf einer DVD macht, und ob Christopher Lambert und Sean Connery noch immer für Spannung sorgen, haben wir uns angesehen.

[Inhalt]
Highlander gilt schon seit geraumer Zeit als Kultfilm – zurecht! Denn Idee und Ausführung suchten seinerzeit ihres gleichen und begeistern heute immer noch ungebrochen. Die Welt von Connor MacLeod ist besonders und faszinierend zugleich. Connor MacLeod (Christopher Lambert) kämpfte 1536 in den Highlands Schottlands – heute, 1986 kämpft er seinen größten Kampf auf den Straßen von New York. Er ist Connor MacLeod vom Clan der MacLeod’s – und er ist unsterblich. Er zählt zu den wenigen Higlander die diese Welt bevölkern. Eines natürlichen Todes kann er nicht unterliegen, die einzige Möglichkeit ihn zu vernichten besteht darin, seinen Kopf von den Schultern zu schlagen! Eingeweiht in das Geheimnis der Highlander und in die Kunst des Schwertkampfes wir MacLeod von Ramirez (Sean Connery). Damit wird Connor trainiert auf seinen schwierigsten Kampf – den Kampf gegen Kurgan (Clancy Brown) in den Straßen New Yorks. Er und Connor sind die letzten beiden Higlander – nun geht es im letzten Kampf um den sagenumwobenen „Preis“. Nur einer der beiden wird übrigbleiben – denn es kann nur einen geben!

[Kommentar]
Regisseur Russell Mulcahy schafft es durch grandiose Landschaftsaufnahmen und ausgezeichnete Schauspieler eine dichte, phantastische Atmosphäre zu erzeugen. Durch die gekonnten Rückblenden in die schottische Vergangenheit befindet sich der Betrachter schnell in medivialen Gefilden und versteht rasch die Problematik des „unsterblich sein“. Außerdem ein exzellenter Kontrast zum Manhattan der 80er. Neben dem famosen Sean Connery glänzt auch Christopher Lambert in einer seiner besten Rollen. Der Film unterhält prima und ist ein Meisterwerk von Bild und Ton. Die Musik, die ausschließlich von Queen ist, gefällt von Anfang an und paßt sogar thematisch wie die Faust auf’s Auge. Die Director’s Cut ist für Fans so oder so ein Muß.

[Technik]
Umsetzungen auf DVD alter Filme sind problematisch – so auch hier. Die Basis der DVD, sprich das recht alte Filmmaterial, gibt nicht besonders viel her, erschwert so also eine qualitativ hochwertige Konvertierung. Oft beinhaltet das Bild Rauschen oder Griseln und ist teilweise einfach unscharf. Da nützt auch das THX Logo auf der Hülle wenig. Zwar sind Kontrast und Sättigung in Ordnung, jedoch ist das Bild standardmäßig arg dunkel und verlangt nach einer Änderung der gewohnten Einstellungen für die Helligkeit des Fernsehers.

Ganz im Gegensatz zum Bild präsentiert sich der komplett neu abgemischte AC3 Track. Klar getrennte Kanäle erzeugen einen vollen Raumklang, lediglich die Stimmen gehen öfter etwas unter. Die geniale Musik und die tollen Quereffekte der digitalen Kulisse begeistern aber auf jeden Fall.

[Fazit]
Republic schuf eine wertvolle Collector’s Edition mit einigen Mankos in der Technik. Die Edition umfaßt neben einem Trailer und zuvor nicht gezeigten Bildschnipseln auch eine Photogalerie, einen Audio Commentary und englische bzw. spanische Untertitel. Der 116 minutenlange Film wird in 1.85:1 gezeigt – auf der Hülle steht fälschlicherweise 2.35:1. Wer Highlander schon immer mochte kommt wohl auch an dieser gelungenen DVD nicht vorbei – der Klassiker der 80er lebt auch nocht heute, denn er ist unsterblich. Da ist ein Listenpreis von 25$ für die einseitige Disc doch mehr als gerecht.

Andre Schnack, 16.05.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: