Kindsköpfe

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Mit „Kindsköpfe“ erschien ein Titel, dem man seine Ausrichtung sofort in Anbetracht des Covers und des Casts abnimmt. Im US-amerikanischen Original lautet der Name „Grown Ups“, was sinngemäß dem gleichkommt. Regisseur Dennis Dugan arbeitete nach einem Drehbuch von Adam Sandler und Fred Wolf. Sandler wirkte ebenfalls als Produzent am Werk mit. Das alles war 2010, als man den Titel auch mit den folgenden Darstellern in den führenden Rollen besetzte: Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock, David Spade, Rob Schneider sowie Salma Hayek. Diese Standard Definition DVD erscheint aus dem Angebot von Sony Pictures Home Entertainment.

[Inhalt]
Nicht jeder, der älter wird, wird auch erwachsen! Comedy-Superstars Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock, David Spade und Rob Schneider spielen auf umwerfend komische Art fünf Sandkastenfreunde, die an einem Wochenende gute, alte Zeiten wiederaufleben lassen. Dabei kümmert es sie wenig, dass sie alle mittlerweile angesehene Geschäftsmänner, Ehemänner und Väter sind, die „Kindsköpfe“ haben einen Heidenspaß.
(Quelle: Sony Pictures Home Entertainment)

[Kommentar]
Man kann ja nun einmal sagen was man möchte, aber Adam Sandler kann lustig sein. Er ist es bei weitem nicht immer, denn einige seiner Filme empfind ich beinahe als Frechheit und nicht als humorvolle Comedy. Dann hingegen gibt es ein paar Stücke, die sind wirklich großartig und lustig, witzig, humorvoll, aber zumeist nicht gewitzt oder intelligent. Das sind nicht die Stärken seiner Unterhaltungskunst. Macht ja nichts, denn nicht jeder sollte mit den gleichen Waffen kämpfen. Wichtig ist ja, dass wir als Publikum angenehm unterhalten werden. Das ist der Fall.

Viel kommt auf die Darsteller und die Harmonie zwischen ihnen an. Da ist es von Vorteil, dass sich die Darsteller zum Teil auch privat kennen und auch befreundet sind, was wahrscheinlich der Chemie zwischen den Figuren zu einem gewissen Grad zuträglich ist. „Kindsköpfe“ gefiel mir gut, da einige Situationen einfach zu komisch sind. Dabei zelebriert der Titel ein Feel-Good-Feeling und sorgt dafür, dass die Dinge einfach bleiben. Alles in allem leichte Kost, jedoch Kost, die man gerne verkonsumiert und die mit Freunden oder sogar alleine Spaß macht.

[Technik]
So richtig haut es einen hier nicht aus den Socken, wenn man den Film „Kindsköpfe“ in seiner Präsentation als Standard Definition Titel erlebt. Ob ich hier mehr erwartet hätte? Ja, vielleicht schon ein wenig. Nun denn, wir bekommen es mit einem anamorphen Breitbild-Transfer im Format 1.85:1 zu tun, durch und durch brauchbar auf den ersten Blick hin. Und auch dem zweiten Blick halten die Werte durchaus noch Stand. Ein gesunder Kontrast und satte Farben haben etwas zu sagen, so ist das hier auch hier. Anfänglich hielt ich das Geschehen für wenig ausgeglichen, doch es ist in sich konsistent und funktioniert. Kompressionsartefakte treten nicht auf den Plan. Gut so.

Tontechnisch ist es nun nicht so, dass hier nichts geschieht, ganz und gar nicht. Vielmehr regiert der gesunde Durchschnitt, die solide Grundleistung sozusagen. Aber diese enthält praktisch alles, was das Comedy-Genre bedarf. So kommt es beim gelieferten Surround Sound im Format Dolby Digital 5.1 in den Sprachen Deutsch und Englisch zu keinerlei nennenswerten Aussetzern oder Fehlern. Auf der anderen Seite gibt es auch keine echten positiven Ausreißer, die einer besonderen Erwähnung wert wären. Durchschnitt, wohin das Ohr auch horcht. Türkischen Sound gibt es in Dolby Surround, Untertitel sind in allen drei Sprachfassungen optional hinzu zu schalten.

[Fazit]
„Kindsköpfe“ ist witzig. Eine Feel-Good-Comedy, wie sie praktisch im Buche steht. Ein paar junggebliebene hauen auf die Kacke. Mit ein paar bekömmlichen Themen, einer ausreichend geschmackvollen Art usnd Weise der Inszenierung und Humor. So punktet der rund 98minutenlage Titel bei den Zuschauern. Der Film liegt auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD (Typ 9) und bietet neben dem Hauptfilm noch die folgenden Bonusmaterialien zur Auswahl an:

– Lachen ist ansteckend
– Versprecher
– Gag Reel
– Die Besetzung von Kindsköpfe – Dokumentation

Diese Extras sind inhaltlich nicht sonderlich umfangreich oder aber informieren derart, wie es sich vielleicht jedermann wünscht. Fest steht, besser als nichts, wenn auch nichts weltbewegendes dabei herauskam. „Kindsköpfe“ kommt mit einer FSK von ab 0 Jahren. Veröffentlicht wurde die Disc am 21. Januar 2011. Heute kostet sich noch rund 5,- Euro im Online-Handel. Und diesen Fünfer ist sie auf jeden Fall wert!

Andre Schnack, 30.06.2014

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆