Record of Lodoss War, Vol. 3

Animation/Fantasy
Animation/Fantasy

[Einleitung]
Endlich ist es soweit und wir können seit dem 24. Januar den vorletzten Teil und gleichzeitig dritte DVD der vierteiligen Reihe von „Record Of Lodoss War“ in den Händen halten. Aus dem Programm der SPV / SPVision erscheint – ebenfalls in einem schicken Pappschuber verpackt – „Record Of Lodoss War Vol. 3″. Der bereits 14 Jahre alte Anime aus japanischen Landen hat es nicht nur Animemations-Fans angetan, sondern insbesondere Rollenspieler-Naturen und denen, die Freude an Fantasy-Werken haben. Wir konnten uns den vorletzten Titel der Reihe genauer ansehen und berichten über die technische Umsetzung, den Inhalt und die Ausstattung des Titels. Diese DVD enthält die Episoden 8 bis 10.

[Inhalt]
In einem Kampf auf Leben und Tod erfüllt der Zwerg Gim sein Versprechen und erlöst die Tochter der Faris-Priesterin. Die Hexe Karlla jedoch überlegt in einem anderen Körper und wird auch in Zukunft das Schicksal von Lodoss mitbestimmen. Über alle Reiche der Insel kann nur derjenige herrschen, der das Zepter der Macht besitzt. Vagnard, der Hofmagier von Marmo, schickt Ashram den schwarzen Ritter als Befehlshaber des Marmo-Heeres zum Feuerdrachenberg, um das Zepter aus der Höhle des Ungeheuers zu holen. Dort hält Ashram das Symbol der Macht schon in seinen Händen, als ihm plötzlich sein Todfeind gegenübersteht…
(Quelle: SPVision)

[Kommentar]
SPVision bringt mit ihrer Veröffentlichung der dritten Disc erneut 3 Episoden der 13teiligen Reihe auf den deutschen Markt – und zwar erstmals mit deutscher Sprachausgabe in Dolby Digital 5.1. Die Titel der Episoden lauten „Das Requiem eines Kriegers“, „Das Zepter der Herrschaft“ und „Der Dämonendrache“ und setzen inhaltlich natürlich da an, wo die zweite DVD der Reihe aufhörte. In gewohnter Manier werden die Kapitel einer spannenden und fantasievollen Geschichte über Freundschaft, Ehre und den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse erzählt. Dabei wurde Detailverliebtheit an den Tag gelegt und die Charaktere und Figuren ausreichend plastisch ausgearbeitet. Liebevoll und gleichermaßen spannend wird die sich zuspitzende Story um den Machtkampf über die Insel Lodoss weitergesponnen.

Nach wie vor hat sich an dem äußeren Erscheinungsbild der Serie nichts getan, was allerdings auch nicht notwendig erscheint. Die Folgen bemessen eine Laufzeit von jeweils rund 30 Minuten, was eine gesunde Länge darstellt, um eine Folge zwischendurch zu vernaschen oder aber 2 bis 3 Episoden am Stück zu sehen. Da jede Episode eingangs von einem Vorspann eingeführt wird und ein Abspann inklusive Vorschau auf die folgende Episode den Abschluss bildet, ist die Laufzeit der eigentlichen Episode sogar ein wenig geringer als die angegebenen 30 Minuten. Die Optik des Films, hauptsächlich bestehend aus den Zeichnungen, sind zwar in ihrer Wirkung bereits etwas veraltet, reichen dennoch aus und sorgen für eine gute Wirkung. Die deutsche Synchronstimmen passen ausgesprochen gut und schüren die Stimmung.

[Technik]
Dem Alter und Produktions-Sujet entsprechend kommt der Titel mittels eines 4:3-Vollbilds (1.33:1) daher und hinterlässt somit auf 16:9-Geräten am linken und rechten Bildschirmrand schwarze vertikale Streifen. Die Zeichnungen an sich sind oftmals der Ursprung bestimmter Wahrnehmung. So haben wir es mit einem zwar angenehmen aber dennoch verbesserungsfähigen Schärfegrad zu tun. Bilddetails gibt es ebenfalls ausreichend, jedoch kann die Produktion weder mit einem Real-Film, noch mit einer aktuelleren Anime wie z.B. „Ghost In The Shell“ qualitativ mithalten. In Anbetracht des Alters hingegen sorgt die visuelle Leistung für Zufriedenheit und gerade die kontrastreichen Farben und die Sättigung der gemalten Gefilde tun es einem dann doch an. Sauber und stets ruhig in der Wiedergabe werden die ansehnlichen Filmminuten nur sehr selten von einer leichten Rausch- und Artefaktbildung gestört.

Um die Unterschiede zu den bisher erschienenen DVDs der Serie in wenigen Worten zu fassen, seien die deutsche Sprachausgabe und die Wiedergabe durch einen Mehrkanalton genannt. Neben der erwähnten Synchronfassung im Dolby Digital 5.1-Format gibt es noch den japanischen Originalton in im Dolby Digital 2.0-Gewand auf der Disc vorzufinden. Optional können vom Betrachter deutsche Untertitel eingeblendet werden. Hinter dem 5.1-Ton verbirgt sich eine nicht immer zeitgemäß wirkende Fassung aus einem dynamisch leicht eingeschränkten und räumlich reduzierten Sound, der zugenüge die Wiedergabemöglichkeit durch die Lautsprecherfront der wirkungsvolleren Wiedergabe aus den Surround-Lautsprechern vorzieht. In actiongeladenen Aufnahmen kommen einige Surround-Tonschnipsel und rasante Sounds daher. Plastisch und rauschfrei in der Wiedergabe.

[Fazit]
Viele Fans haben sich auf die Veröffentlichung dieser deutschen Fassung von „Records Of Lodoss War“ gefreut, und nun ist es endlich soweit. Eine weitere DVD muss noch folgen, damit der hier getestete, ansehnliche Pappschuber im Regal seinen Sitz findet und die Serie aus vier Discs komplett ist. Die einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) aus dem Programm von SPVision bietet eine Laufzeit von rasch verrinnenden 95 Minuten und bietet inhaltlich viel Abwechslung und unterhaltsame Spannung in Form eines klassisch erzählten Anime’s. Folgendes Bonusmaterial finden wird auf der DVD in einem passend gestalteten Menü vor:

* Die Insel Lodoss (eine Grafik der Insel mit anwählbaren Punkten, welche dann Texttafeln mit Infos offenbaren.)
* Trailer (zu den restlichen 3 Lodoss-DVDs)
* DVD Tipps (Trailer zu „Armitage“- und „Lain“-DVDs)
* Slideshow (bewegte Bilder mit musikalischer Untermalung)

Die Altersfreigabe wurde mit „ab 16 Jahren“ festgesetzt, Erscheinungstermin der Disc war der 24. Januar. Die DVD schlägt mit einem Preis von rund 23,- Euro. Wo der Hauptfilm noch mit innovativem Charme und einer tollen Fantasy-Atmosphäre aufwarten kann, da verliert die Substanz des Bonusmaterials den Boden unter den Füßen. Eigentlich enthalten die so genannten Extras keinen nennenswerten Informationsgehalt. Wer jedoch darüber hinwegsehen kann, der erhält Top-Fantasy und eine technisch gelungene DVD zu einem Preis, der Fans nicht vor dem Erwerb zurückhalten wird. Wir warten schon einmal gespannt auf die vierte und letzte DVD der Reihe!

Andre Schnack, 03.02.2005

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: