Terra X – Volume 08

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Mit der achten DVD der Terra X-Reihe erscheint gleich der nächste Wissensdurst-Stiller. Dieses Mal beschäftigen sich die Macher hinter den interessanten Sendungen auch mit dem sonderbaren Sakrileg und den verschiedenen Geschichten, die sich darum ranken. Enthalten sind erneut drei Episoden verschiedener Themen mit einer Laufzeit von über 2 Stunden. Wir konnten uns die verschiedenen Dokumentationen genauer anschauen. Mit dieser Disc endet das zweite Drittel der gesamten Terra X-Reihe von 12 + 1 Discs Umfang von universumfilm und ZDF Video.

[Inhalt]
• Geheimakte Sakrileg – Der Mythos von Rennes-le-Château
Kaum ein Roman sorgte für so viel Gesprächsstoff wie das „Sakrileg“ von Dan Brown. Gibt es eine Geheimorganisation, die verschwörerisch die Blutlinie Jesu bis in die heutige Zeit vertritt? In einem kleinen Dorf in den französischen Pyrenäen kam ein merkwürdiger Priester plötzlich zu unerklärlichem Reichtum. Angeblich soll er bei der Renovierung seiner Kirche ein Pergament mit einem Code gefunden haben, der auf Jerusalem und die Abstammung der französischen Könige von Jesus hinweist.

• Der Chiemgau-Komet – Stunde Null im Keltenreich
Jüngste Forschungen gehen davon aus, dass um 465 vor Christus im Chiemgau ein riesiger Komet einschlug, der alles Leben in weitem Umkreis auslöschte. Eine Naturkatastrophe mit nachhaltigen Folgen für das Keltenreich. Wissenschaftler haben jetzt bestätigt, dass es sich bei den geborgenen Metallkugeln um präsolares Material handelt, das zuvor noch nie auf der Erde gefunden wurde.

• Die Minen des Hephaistos – Hightech in der Kupferzeit
Die erste technologische Revolution der Menschheit begann vor etwa 10.000 Jahren, als die frühen Siedler grün glänzende Brocken fanden und anfingen, mit Kupfer zu experimentieren. Im Lauf der Zeit lernten sie, das Metall zu schmelzen und Erze im großen Stil in Minen abzubauen. Neue Berufe entstanden, allmählich bildeten sich Hierarchien und Großreiche. Bis heute hat der schimmernde Rohstoff nichts an Bedeutung verloren, werden doch selbst im 21. Jahrhundert jährlich viele Millionen Tonnen Kupfer für den Weltmarkt produziert.
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Durch Hollywood-Filme beispielsweise gelangt man in Berührung mit Themen, welche einem nicht immer grad bewusst sind. So auch mit dem Film „Der Da Vinci Code – Sakrileg“, … und dank der Terra X-Reihe bekommen wir hier die Möglichkeit geboten diesen Themenkomplex etwas zu vertiefen. Doch nicht nur das ist interessant, auch weitere Faktoren zählen zu den positiven Eigenschaften der Disc mit der Ziffer 8. Ja, und so bietet sich auch dieses Trio in einem gewohnten Gewand zum besten. Die Machart unterscheidet sich nicht zu dem, was wir bislang gewohnt waren.

[Technik]
Gewohntes Programm gibt es auch im Bereich der technischen Abbildungsgüte. Der Transfer erweist sich als solide und in Ordnung. Er erfolgt in Form eines anamorphen Bilder im Format 1.78:1, was den Sendungen gut steht. Immer wieder wird dabei klar, dass wir es mit den Bildern einer gut produzierten Dokumentation zu tun bekommen. Wie schön auch, dass es die drei Sendungen gut meinen mit dem Detailgrad und einer gelungenen Kantenschärfe. Die Kompression geht in Ordnung und bereitet keine Schmerzen.

Tontechnisch gefällt uns das gebotene Programm gut. Es sind die eher unscheinbaren Qualitäten, die dem Angebot hier den letzten Schliff verleihen. Wir mögen uns ans Genre erinnert fühlen. Und nein, wir haben es nicht mit dem Budget eines „The Fog of War“ zu tun, sondern mit einer TV-Produktion, und das schlägt sich zwangsläufig auf die Darbietungsgüte der akustischen Züge nieder. Nicht so gut, denn der Ton, ausschließlich in deutscher Sprache und im Format Dolby Digital 2.0-Stereo vorhanden, gewinnt dadurch nicht. Es reicht aber immerhin aus, denn es sind die Faktoren Sprache und etwas Musik, welche hier den Ton angeben. Untertitel: Deutsch.

[Fazit]
Wie bereits schon sieben Mal, so auch zum achten dann. Denn „Terra X – Volume 08″ ist praktisch gut wie immer. Auf einer Laufzeit von rund 135 Minuten stellen sich auf ihre eigene Art und Weise drei unterschiedliche Themenkomplexe vor, interessant und hochwertig. À rund 45 Minuten, abgelegt auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren, Kostenpunkt sind dabei 15,- Euro. Wer Terra X mag, der muss sich auch diesen Titel unbedingt zulegen. Inhaltlich gibt es nichts an den drei Sendungen auszusetzen und wir können erneut unsere Empfehlung aussprechen.

Andre Schnack, 14.01.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: