10 Cloverfield Lane

Drama/Horror/Mystery
Drama/Horror/Mystery

[Einleitung]
2008 lief der Film „Cloverfield“ in den Kinos und konnte mit seiner weniger konventionellen Art aufwarten, obwohl dieser Stilkniff keinesfalls brandneu war. die Rede ist von der Kamera, die Camcorder like durch die Gegend getragen und die Geschichte auf diesem Weg vermittelt wird. „10 Cloverfield Lane“ ist der indirekte Nachfolger, mit mehr als nur einem klaren Bezug im Titel. Mr. Dan Trachtenberg führte Regie bei diesem Horror-Film mit Science-Fiction Flair nach einem Drehbuch von Josh Campbell und Matthew Stuecken. In den führenden Rollen sehen wir neben Mary Elizabeth Winstead und John Goodman. Diese High Definition Blu-ray Disc erscheint von Universal Studios Home Entertainment.

[Inhalt]
Nach einem schweren Autounfall erwacht die junge Michelle (Mary Elizabeth Winstead) im Bunker des Überlebensexperten Howard (John Goodman). Der behauptet, er habe sie mit der Bergung vor dem sicheren Tod bewahrt, da die Erdoberfläche durch eine Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes verseucht und unbewohnbar geworden sei. Als Howards Glaubwürdigkeit durch sein verdächtiges Verhalten zusehends schwindet, wird Michelle klar, dass eine Flucht ihre einzige Chance ist, um die Wahrheit herauszufinden.
(Quelle: Universal Studios)

[Kommentar]
Düstere Musik baut eine spannende und atmosphärische Wirkung der gezeigten Bilder auf. Alles wirkt stets warm, so auch die Farbgebung. Und dann beginnt auch die Geschichte sogleich, und die ist von Beginn an nicht sonderlich nah, sondern eher beängstigend inszeniert, was dann sehr gut in die Situation unter Tage – im Bunker – übergeht. Ein stets unbehagliches Gefühl begleitet die komplette Laufzeit. Anders als in „Cloverfield“ finden die Situationen hier mit recht klassischer Kameraführung und Set-Anordnung statt. Das soll sich auch keinesfalls wertend lesen, denn die Leistungen sind alle sehr gelungen.

Handwerklich prima gemacht und zu keinem Zeitpunkt von Mängeln begleitet. Alles passt und setzt inhaltlich auf sehr wenige Darsteller, die sich hier vor der Kamera einfanden. Die Figuren sind gut besetzt, zu keinem Zeitpunkt kommt hier Langeweile auf, alles wirkt ohne Längen spannend und oftmals auch etwas unheimlich. Mit Sicherheit ist dies im Sinne der Produzenten gewesen, denn bei „10 Cloverfield Lane“ passt das alles recht gut zusammen. Zum Ende hin nimmt das gute Stück noch einmal ordentlich zusätzliche Fahrt auf und gipfelt in einem gelungenen Finale. Ein guter und inhaltlich indirekter zweiter Cloverfield-Film.

[Technik]
„10 Cloverfield Lane“ hat ein recht spezielles Bild aufzuweisen. Denn spielt doch der Großteil der Laufzeit in weniger gut beleuchteten Innenaufnahmen unter künstlicher Ausleuchtung. Die Farben und der Kontrast sind unabhängig davon in hoher Qualität vorzufinden. Ohnehin hinterlässt das visuelle Geschehen einen sehr guten Eindruck. Verfärbungen, Nachzieheffekte oder Rauschen treten nicht auf, hin und wieder rieselte es ein bisschen in bestimmten Bereichen, darüber wollen wir hier einmal hinwegsehen, da die anderen Daten gut ausschauen. Es ist ein HD-Bildtransfer im Format 2.40:1 in 1080p-Technik aufgenommen.

„10 Cloverfield Lane“ leistet sich auch akustisch keine Patzer. Den Ton erleben wir wahlweise in Dolby Digital Surround 5.1-Surround Sound in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und in der Hörfilmfassung in Englisch. Englischen Ton gibt es dann auch noch einmal in DTS-HD Master Surround 5.1. Untertitel gibt es im Umfang eines knappen Dutzends. Oftmals kommt es auf diese spannende Stimmung an, die vorrangig durch nur wenig Einsatz von Ton entsteht. Musik, Umgebung, sehr gering ausgeprägt. Dialoge hingegen tragen hier schon mehr zur Entstehung der Atmosphäre bei.

[Fazit]
Mir gefiel diese inhaltlich an den ersten Film angelehnte Geschichte, was man erst nach Ablauf der letzten Minute so richtig nachvollziehen werden kann. „„10 Cloverfield Lane“ unterhält und belastet die Nerven eine Laufzeit von rund 104 Minuten lang. Dabei befindet sich die Altersfreigabe bei ab 16 Jahren und richtet sich an ein überwiegend junges Publikum, und Erwachsene. Als Bonusmaterial finden wir folgende Features vor:

– Kommentar von Regisseur Dan Trachtenberg und Produzent J. J. Abrams
– Auch Cloverfield
– Bunkermentalität
– In Deckung
– Spin-Off
– Kelvin Optical
– Feinabstimmung
– Ende der Geschichte

Erfreulich ebenfalls: die Extras sind auch noch in High Definition Technologie auf der Disc abgelegt. Es handelt sich beim Datenträger um eine einseitige und zweischichtig Blu-ray Disc (BD 50). Die Cinema urteilte „Klaustrophobischer Psychothriller, der den Zuschauer auf raffinierte Weise im Ungewissen lässt.“ – ja, das passt schon sehr gut. Wer sich nicht daran stört, dass erwartungsgemäß hier viel „unter Tage“ stattfinden, der sollte sich den Film anschauen.

Andre Schnack, 16.08.2016

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆