Wildes Brasilien – Geheimnisvolles Naturparadies

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Mit dem Untertitel „Geheimnisvolles Naturparadies“ gewinnt die High Definition Veröffentlichung „Wildes Brasilien“ im Rahmen des polyband Angebots nicht zwangsweise mehr Käufer. Doch hin und wieder bedient man sich dieses Mittels gerne. Ich konnte mir diese Dokumentation genauer anschauen und berichte über die Ausschweifungen auf einen ganz anderen Kontinent in eine ganz andere Kultur und Fauna und Flora. Um die beiden letztgenannten Themenkomplexe geht es hier in „Wildes Brasilien – Geheimnisvolles Naturparadies“.

[Inhalt]
Diese fünfteilige Serie porträtiert die unterschiedlichsten Naturregionen eines der außergewöhnlichsten Flecken unseres blauen Planeten: Brasilien, das fünftgrößte Land der Erde. Geheimnisvoll, atemberaubend, episch, spektakulär. Erleben Sie das vielfältige Naturparadies, so wie Sie es zuvor noch nie gesehen haben, und entdecken Sie den größten Regenwald der Erde mit seinem faszinierenden Artenreichtum, weitläufige Netzwerke aus Sümpfen, Flüssen und Tropenwäldern sowie riesige Grasländer, die zehnmal so groß sind wie die Serengeti Afrikas.

Die Episoden im Überblick:
01. Der zerbrechliche Wald
02. Das wilde Herz
03. Die Wasserwelt des Pantanal
04. Küstenparadiese
05. Die Fluten des Amazonas
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Klassisch und ordentlich im Aufbau und Ablauf überzeugt „Wildes Brasilien“ auf ganzer Linie. Die Sendungen sind gut ausgestaltet und können inhaltlich begeistern. Dies liegt am übermittelten Kessel Buntes. Da ist viel über die Fauna und Flora mit dabei, was jeden irgendwie unterhält, der etwas Interesse an der Aufbesserung des Allgemeinwissens hegt. Schön sind auch die teils wirklich aufwändigen und optisch sehr ansprechenden Aufnahmen und Kameraschwenks oder -fahrten. „Wildes Brasilien“ beginnt dort, wo man vielleicht sogar über Brasilien beginnen sollte. Und am Ende gibt es noch einiges zum Amazonas. Alles prima…!

[Technik]
High Definition rules. Was ich sagen will, der 1.78:1-Transfer in vollen 1080p Aufnahmen begeistert durch eine hohe Detailtiefe und eine gute Konturenzeichnung. Viele schöne farbenfrohe Momente schmücken die Laufzeit mit viel optischer Güte und visuellen Reizen unserer Natur, also eben in Brasilien. Rauschen oder Verunreinigungen treten nicht auf den Plan. Der Kontrast ist in Ordnung und erzeugt eine ausreichend plastischer Wirkung. Auch die Farbgebung insgesamt gefällt mir ganz gut. Kompressionsartefakte sind nicht mit dabei.

Akustische Finessen mit dabei? Nein. DTS-HD 5.1 gibt es in zwei Versionen, einmal in deutscher und ein weiteres Mal in der englischen Originalsprache. Untertitel sind vorhanden, allerdings ausschließlich in Niederländisch. „Wildes Brasilien“ rauscht nicht oder bietet ansonsten Fehlverhalten, die sich negativ auf die tonalen Eskapaden auswirken. Alles in allem kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein, allerdings ist es auch so, dass es eben nur ein durchschnittliches Niveau ist, das hier erreicht wird.

[Fazit]
Wir bekommen hier für einen angenehmen, bzw. angemessenen Kurs eine gelungene High Definition Blu-ray Disc, die mit einem gekonnt aufbereiteten Inhalt daherkommt. Die Laufzeit beträgt pro Sendung rund 50 Minuten. Also fünf Sendungen zu 50 Minuten macht eine Gesamtlaufzeit vorn 250 Minuten. Das ist ordentlich und findet hier Platz auf zwei Discs, einer BD50 und einer BD25. Das Menü ist angenehm gestaltet, allerdings gibt es keine weiteren Materialien oder aber Extras. „Wildes Brasilien“ gefällt auf mehreren Ebenen und vermag sich somit in eine gewisse Art und Weise positiv abzugrenzen. Erscheinungstermin war der 30. Mai zu einem Kurs von rund 25,- Euro, sozusagen 5,- Euro pro Sendung…

Andre Schnack, 28.05.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆