Aladdin – Special Edition

Animation/Family/Musical/Fantasy/Comedy
Animation/Family/Musical/Fantasy/Comedy

[Einleitung]
Disney Meisterwerke gehören unbestritten zu den besten und unterhaltsamsten Animations-Filmen für gleichermaßen junges und älteres Publikum. Einmal Anime’s aus fernöstlichen Ländern, die mitunter schwere Themen abhandeln, außen vor gelassen, werden durch die Disney Titel wertvolle Inhalte und Wertvorstellungen vermittelt. So auch im 1992 abgedrehten „Aladdin“ von den Regisseuren Ron Clements und John Musker. Erstmals auf DVD erscheint der ersehnte Film nun im Programm der Buena Vista Home Entertainment. Uns konnte das 2 DVDs umfassende Special Edition Set in die Finger gelangen und wir bildeten uns ein Urteil über die Qualitäten der Erscheinung.

[Inhalt]
Nichts macht Aladdin lieber, als über Dächer zu springen und gemeinsam mit seinem lustigen Äffchen Abu griesgrämige Händler auszutricksen. Er kennt die Gassen der Basare wie seine Westentasche und trotzdem träumt er von einem anderen Leben, seit er Jasmin, die Tochter des Sultans kennen gelernt hat. Eines Tages ändert sich Aladdins Leben schlagartig, denn er gelangt in den Besitz einer Wunderlampe und die hat es wirklich in sich: einen gigantischen, unendlich ausgeflippten Flaschengeist namens Dschinni, der seinem Besitzer drei Wünsche erfüllen kann. Aber auch der hinterhältige Großwesir Dschafar kennt die Macht der Lampe und will mit ihrer Hilfe seine finsteren Pläne verwirklichen. Ein rasantes Wettrennen beginnt…
(Quelle: Buena Vista Home Entertainment)

[Kommentar]
Disney Meisterwerke werden nach einem stets ähnlichen Muster gefertigt. Die Zugänge fürs Publikum bestehen heute wir vor 40 Jahren, als die ersten farbigen Märchen über die Kinoprojektoren liefen. Es geht um Menschen und ihre Vielseitigkeit, um Vergänglichkeit und auf der anderen Seite um Werte, die es zu erhalten gilt. Viele Menschen empfinden ein Disney-Meisterwerk als angenehm und bequem, ohne dabei festzustellen, woran dies genau liegt. Die Ursache gestaltet sich einfach: es wird das gezeigt, was wir von unseren Mitmenschen und der Welt um uns herum erwarten. So gewinnen immer die Guten, es verlieren die Bösen, Unschuldige kommen nicht zu schaden und es wird allen klar, dass die Ausgewogenheit im Leben wichtiger als Reichtum oder Macht ist. Bei Aladdin und der Prinzessin passt dies genau.

Und trotz ganz anderer Herkunft und gesellschaftlichen Verhältnissen werden hier bei zwei Personen gleiche Defizite festgestellt: sie fühlen sich eingeengt und einsam. Doch wie es der Zufall und Regisseur wollen, soll das Schicksal einen Haken schlagen – zugunsten der beiden. Wir werden Zeuge einer zarten und niedlichen Liebesgeschichte zwischen Aladdin und der Prinzessin, opulentes Beiwerk gibt es nicht, dafür jedoch der obligatorische Bösewicht und einige Figuren, die für große und kleine Lacher im Kreis der Zuschauer sorgen. Der Bann zwischen den zwei Hauptfiguren gewinnt mit weiterem Verlauf der Geschichte an Stärke, die Fronten werden klarer und können am Ende in einem schönen und typischen Happy-End aufgelöst werden.

Typisch hochwertig gestaltete man die technische Umsetzung des Animations-Films. Aufwendige Kamerafahrten scheute man genau so wenig, wie Nahaufnahmen von Gesichtern oder rasch verlaufende Animations-Einstellungen mit vielen Figuren und bewegten Hintergründen. Zeichentrick in charmanter und detaillierter, wunderbarer Form. So entsteht ein Großteil der Amtosphäre.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Das Bildformat dieser DVD-Ersterscheinung von „Aladdin“ beläuft sich auf ein anamorphes 1.66:1-Format und entspricht somit der Original-Vorlage. Das Alter von mittlerweile rund 12 Jahren kann der visuellen Leistung gar nicht angesehen werden. Vielmehr kann von einer Darbietungs-Qualität gesprochen werden, die sich unbemerkt an jenen aktuellen, gefeierten Titeln eingliedern kann. Keine Vergänglichkeit über die gesamte Laufzeit. Statt Rauschen gibt es knackige Farben, meist in warmen Braun- und Rottönen, statt unscharfen Konturen glänzt der Transfer mit sauberer Schärfe und einer hohen Detailtiefe. Rasche Bewegungen oder aber ruhige Aufnahmen weisen keinerlei Verunreinigungen oder negative Aspekte auf. Die Kompression macht nicht von sich bemerkbar. Abschließend gibt es aufgrund der Leistung in diesem Punkt unseren „Goldenen Haken“.

Akustik gehört genau so zum Film, wie die visuelle Darbietung. Man legte sich bei der Gestaltung ins Zeug. Eher unscheinbar prunkt die Verpackung auf der Front unten links mit einem THX-Symbol. Die weiteren Angaben auf der Rückseite zeigen uns, was sich auf der Disc verbirgt: Deutsch und Englisch im Dolby Digital 5.1-Gewand und eine Tonspur, die ebenfalls mehrkanalig im 5.1-Format aufgenommen wurde, deutschsprachig ist und mit der Titulierung Disney’s Enhanced Home Theatre Mix (= DEHT) daherkommt. Auf die tonalen Ergebnisse kann Disney stolz sein. Beide DD 5.1-Soundtracks bieten guten Klang, der an die Möglichkeiten des Formats angepasste DEHT-Ton jedoch übertrifft die meisten Erwartungen bei weitem. Er weist eine wunderbare Räumlichkeit, dynamische Tonelemente, saubere Sprachausgaben, tolle Gesangseinlagen und einen breiten Raum an Höhen, Tiefen und Bass-Momenten.

[Fazit]
Der Spaß aus Aladdin, Prinzessin, Äffchen, Dschinni und fliegendem Teppich dauert gerade einmal knappe 87 Minuten an und wurde auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) abgelegt. Bei der zweiten Disc im blauen Amaray-Case mit DVD-Einleger handelt es sich ebenfalls um eine Typus 9-Disc. Zwar wurde mit „Aladdin“ ein sehr ersehnter DVD-Titel nun endlich auf DVD veröffentlicht, doch dachte man bei Disney nicht daran, die auf Kosten der Extras auszuleben und dennoch auf genügend Käufer zu finden. Dieses Set frohlockt mit einer ganzen Horde an Materialien:

* auf Disc 1:
* Audiokommentare der Filmemacher und Animatoren
* unveröffentlichte Musikszenen
* „Proud of Your Boy“ gesungen von Patrick Nuo
* die Aufnahmen von „Proud of Your Boy“
* wissenswerte Kleinigkeiten
* Musik-Video „A Whole New World“

* und auf Disc 2:
* Spiel: Virtueller Flug auf Aladdins magischen Teppich
* Spiel: Dschinni auf Weltreise
* Spiel: Besuch in Dschinnis Lampe
* Spiel: 3 Wünsche frei – ein Blick in die Zukunft
* Alan Menken – Das musikalische Allroundtalent
* Die Bilder von Aladdin
* Ein ungeschliffener Diamant: Das „Making Of“ (umfangreiches Making Of mit 5 Unterbereichen, die Laufzeit bemisst sich auf rund 2 Stunden)

Es bleibt festzuhalten, dass hier keine Mühen gescheut wurden. Da stört es auch kaum, dass die meisten nicht-interaktiven Extras im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln abgelegt wurden. Presse-Galerien, nahezu schon obligatorische Trailer und Untertitel in 7 Sprachen runden das Angebot prunkvoll ab. Das Set erscheint am 07. Oktober ohne Altersbeschränkung zu einem Preis um die 20,- Euro, was das Set – in Anbetracht der technischen Leistungen und der gebotenen Bonusmaterialien – als ein wahres „Schnäppchen“ auf dem DVD- Bazar erstrahlen lässt. Absolut empfehlenswert!

Andre Schnack, 05.10.2004

Film/Inhalt
:
Bild
:
Ton
:
Extras/Ausstattung
:
Preis-Leistung
: