Cobbler – Der Schuhmagier

Comedy/Drama/Fantasy
Comedy/Drama/Fantasy

[Einleitung]
Adam Sandler, in den USA sehr bekannt und noch beliebter, in einem neuen Film: „Cobbler – Der Schuhmagier“. Regisseur Thomas McCarthy drehte den Titel 2014 mit US-amerikanischen Geldern und Adam Sandler, Steve Buscemi, Dan Stevens, Dustin Hoffman, Ellen Barkin sowie Glenn Fleshler in den führenden Rollen. Das Drehbuch schrieb der Regisseur gemeinsam mit Paul Sado. „Cobbler – Der Schuhmagier“ (Originaltitel: The Cobbler) erscheint in dieser Heimkino-Fassung im High Definition Format auf Blu-ray Disc aus dem Angebot von Ascot Elite Home Entertainment. Ich konnte mir ein genaueres Bild machen und berichte über Inhalt, Technik und Ausstattung.

[Inhalt]
Als Max Simkin eines Tages entdeckt, dass die alte Leder-Nähmaschine in seinem Keller magische Kräfte besitzt, öffnet sich das Tor in eine neue Welt für den Schuhmacher. Er kann von nun an in die Identität jedes Kunden schlüpfen, dessen Schuhe er mit der alten Maschine repariert hat. Was für ein Abenteuer! Der stille, zurückgezogene Mann zieht erstmal los und probiert sich aus. Doch bald dämmert ihm, dass die neue magische Freiheit nicht ganz ungefährlich ist und auch ein gutes Stück Verantwortung bedeutet. Ist doch einer seiner Kunden Gangster Ludlow, dessen Schuhe Max wie angegossen passen…
(Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

[Kommentar]
Mit „Cobbler“ erhalten wir einen sehr aktuellen Film vor Augen, der Adam Sandler als Zugpferd zu nutzen scheint. Ein wenig kränkelt es jedoch an der Gesamtkomposition. Denn leider ist „Cobbler“ niemals richtig witzig. Auf der anderen Seite eben auch nicht sonderlich tragisch fesselnd oder tiefsinnig. Was schade ist, denn irgendeine spürbare Attitüde sollte meines Erachtens schon erkennbar sein und auch von Geschichte und handelnden Personen innerhalb ihres Spektrums verfolgt werden. „Cobbler“ ist kein schlechter Film, aber eben auch keiner, der sich nennenswert in den Kopf brennt. Da hatte ich mit zum Beispiel „Spanglish“ ein weit würdigeren Titel mit Adam Sandler vor Augen. Wie dem auch sei, wer etwas auf Schuhe gibt oder aber einen echten Faible für Sandler und Co. hat, der ist hier gut aufgehoben.

[Technik]
Der Schuhmagier bietet sich in High Definition 1080p-Bildern zum besten. Dabei bemisst sich das Seitenformat auf die Abmessungen 1.85:1, was das Wiedergabegerät recht ausfüllt. „Cobbler“ hat eine rundum solide Technik im Programm. Ausreichend knackige Kontraste und Farben, eine gelungene Rahmung derselben und Bilddetails, die den Anforderungen gerecht werden. Alles in allem eine Darbietung, die in plastischen und formschönen Bilden müden kann, dies jedoch nicht immer tut. Überwiegend ist hingegen alles gut und keine Fehlbildungen oder Rauschen sowie Kompressionsartefakte stören das visuelle Antlitz. Adam Sandler arbeitet in einem professionellen Umfeld, doch kann das Bild nun nicht auf den Inhalt positiv ausstrahlen…

Der Ton findet im Format DTS-HD Master Audio 5.1 statt, wahlweise in deutscher oder aber englischer Sprachfassung. „Cobbler – Der Schuhmagier“ weist kein extremes Klangfeld auf. Natürlich wirft das ein wenig die Frage auf, warum solche Potenziale dann nicht besser genutzt werden bei der Abmischung. Der Center-Speaker spielt die überwiegend klaren und sauberen Dialoge aus, die weiteren Lautsprecher hingegen beschäftigen sich weitgehend mit dem Umfeld und erwecken dies jedoch nur mittelgut zum Leben. Immerhin kann die Musik oftmals die Stimmung heben und das wiederum zahlt positiv in die Note ein. Untertitel: Deutsch.

[Fazit]
Die Leben anderer Leute ist ein durchaus interessantes Thema, gar keine Frage. Auch kann die handwerkliche Machart des Films überzeugen und besticht mit Professionalität. Auf einer Laufzeit von rund 94 Minuten unterhält der Film ordentlich, wohlfühlend kann er sich auf der einseitigen und zweischichtigen High Definition Blu-ray Disc aus dem Angebot von Ascot Elite Home Entertainment. Extras gibt es auch, die da wären: Behind the Scenes, Alternativer Trailer, Originaltrailer, Trailershow. Das ist wenig, aber immerhin sind ein paar Szenen vom Set mit dabei. „Cobbler“ erscheint heute, am 19. Mai, zu einem Preis von rund 16,- Euro. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren, der Inhalt richtet sich an ein reiferes Publikum.

Andre Schnack, 19.05.2015

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆