Entrapment

Action/Thriller
Action/Thriller

[Einleitung]
Aus dem Hause Fox Home Video erschien nun Jon Amiels Thriller „Entrapment“. Die Sean Connery-Fangemeinde wird aufjubeln, denn der charismatische Engländer besetzt mit der schönen Catherine Zeta-Jones an seiner Seite die Hauptrolle. Der Film über ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Polizei und Meisterdieb lief dieses Jahr im Kino und schaffte es noch pünktlich vor Weihnachten auf DVD.

[Inhalt]
Robert MacDougal (Sean Connery) ist ein Meisterdieb, einer der besten überhaupt. Zahlreiche Raubzüge gehen auf sein Konto. Selbstverständlich kostet ein solcher Strolch der betroffenen Versicherungsgesellschaft einen Heiden Geld. Virginia Baker (Catherine Zeta-Jones) spielt eine Agentin eines solchen Versicherungsunternehmens und forsch schon lange Zeit an dem Fall „Mac“. Sie studiert seine Handlungen, sein Vorgehen und versucht seinen Plänen auf die Spur zu kommen. Schließlich trifft sie ihn in London, er führte gerade einen Coup aus. Sie gibt sich selbst als Diebin aus und schlägt vor, zusammen mit ihm ein wirklich lohnenswertes Ding zu drehen. Mac hält Abstand auf persönlicher Ebene zu seiner neuen Partnerin und beide bereiten sich konsequent auf den Coup vor. Wie sich herausstellt, benutzt Virginia ihren Job bei der Versicherung tatsächlich nur als Tarnung ihrer erfolgversprechenden, nächtlichen Raubzüge – beide geben ein gutes Team ab. Nachdem der Coup erfolgreich abgeschlossen ist, kommt auch schon der nächste. Es handelt sich dabei um eine Bank, aber nicht irgendeine, sondern die größte Asiens! Inmitten der Millennium-Sylvesternacht führen sie das gefährlichste und vielversprechendste Verbrechen aus, das Ziel sind 8 Mrd. Dollar! Das FBI ist allerdings schon informiert. Können die beiden es sich leisten, sich gegenseitig zu vertrauen? Wer spielt hier mit wem…

[Kommentar]
Die sogenannten „Raubfilme“, in denen meist ein großer Coup genauesten geplant und dann die Spannung aus der Ausführung des Raubs entsteht, sind irgendwie in den letzten Jahren aus der Mode gekommen. „Entrapment“ gehört zwar nicht genau in dieses „tote“ Genre, aber besitzt bestimmte Analogien und Ansätze aus ihm. Etwas mehr in Richtung Thriller geht es hier, abgeschmeckt wurde das Ganze mit einer Brise Romanze – das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein wirklich gewitzter Film der äußerst gut unterhält. Gerade jetzt, kurz vor Sylvester und dem Anbruch des nächsten Jahrtausends wirkt die Story um so interessanter, aber auch ohne diesen Bonus gefällt sie gut. Besonders die zahlreichen Überraschungen und Wendungen zeichnen die Geschichte aus. Zudem reizt die prickelnde Mischung aus Thriller und Romanze sehr. Einen Großteil hierzu tragen die tollen Schauspieler bei; beide Darsteller passen wunderbar in ihre Rollen. Das High-Tech-Equipment, die liebevoll inszenierten Sets und die tollen Breitbildaufnahmen der verschiedensten Lokalitäten lassen den Film punkten. Bei „Entrapment“ stimmt ganz einfach die Atmosphäre! Die Schauspieler tragen dazu bei und verleihen dem Film den Touch „alleine schon der Darsteller wegen anzusehen“. Denn die Story ehrlich gesagt passt zwar gerade wegen des Jahrtausendwechsels (mehr wird nicht verraten), bietet sonst aber nichts besonderes.

[Technik]
Fox bringt mit dieser Disc wieder eine technisch hochwertige DVD auf den Code1-Markt, zweifellos. Das Bild im Originalformat 2.35:1 überzeugt vor allem durch eine hohe Schärfe, sauberen Kontrast und feine, sehr natürliche Farben. Sicher, durch ein anamorphen Transfer wären bestimmt noch bessere Ergebnisse erzielt worden, doch einigte man sich leider wieder einmal nur auf 4:3 Letterbox. Dennoch gibt das Geschehen viele Details her und besticht sehr durch einen tiefen Schwarzton, wobei Kleinigkeiten in der Dunkelheit zum Glück dem Auge nicht vorenthalten werden. Der Transfer ist sehr sauber, stets frei von Kompressionsartefakte und anderen Störungen. Ähnlich positiv sieht es auf dem Sektor des Tons aus. Auch hier wurde Qualität großgeschrieben.

Auf der Disc enthalten sind zwei Tonspuren, eine englische Dolby Digital 5.1-Spur und eine französische Tonspur, die im Dolby Surround Format abgemischt wurde. Erstere ist natürlich bei entsprechendem Equipment vorzuziehen und weist einen sehr guten Klang auf. Zwar werden die hinteren Surroundkanäle eher selten genutzt und fetzige Direktionaleffekte geben sich nur rar ein Stelldichein, dafür aber überzeugen zahlreiche Stereoeffekte der vorderen Lautsprecher und die klare englische Sprachausgabe. Der Subwoofer kommt einem ebenfalls nur ab und an deutlich zu Ohren, durch die hinteren Boxen wird ein schönes, weites und lebendig wirkendes Klangfeld aufgebaut. Dem Dolby Surround Ton fehlt es etwas an Dynamik und Klarheit. Untertitel sind auf englisch und spanisch hinzuzuschalten.

[Fazit]
Fox hat ein gutes Weihnachtsgeschenk mit der DVD zu „Entrapment“ auf den Markt gebracht, zweifelsohne. Der gute Film in der wohltuenden Präsentation wird jedermann gefallen, der Sean Connery, Catherine Zeta-Jones oder einfach nur Thriller mag! Nur schade das dem Film wieder einmal kein anamorphes Bild gegönnt wurde. Ebenfalls gibt es Kritik zur Ausstattung, denn diese ist praktisch kaum vorhanden. Das schmucke Menü gibt lediglich den Zugriff auf zwei Trailer, einen zu „Entrapment“ und einen zu „Rising Sun“ – mehr gibt es leider nicht. Prinzipiell nicht weiter schlimm, doch befindet sich der rund 130 minutenlange Film auf einer einfachen Single-Layer-Disc und kostet rund 70-80 DM (35 $ Listenpreis). Ein etwas zu hoher Preis, ansonsten aber zu empfehlen.

Andre Schnack, 20.12.1999

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: