Heffalump – Ein neuer Freund für Winnie Puuh

Animation/Family
Animation/Family

[Einleitung]
Mit den Winnie Puuh-Filmen gelang Disney, respektive Buena Vista Home Entertainment, ein großer Wurf im Kids-Entertainment Segment. Puuh’s neuestes Abenteuer hat den Titel „Heffalump – Ein neuer Freund für Winnie Puuh“ (Originaltitel: Pooh’s Heffalump Movie) und entstand 2003 unter der Regie von Frank Nissen nach einem Drehbuch von Brian Hohlfeld, Evan Spiliotopoulos mit Charakteren von A. A. Milne. Der erst kürzlich aus dem Kino ausgekoppelte Streifen erscheint nun von Buena Vista Home Entertainment als verdammt niedlich erscheinende DVD-Fassung. Wir schauten und bildeten uns ein Urteil.

[Inhalt]
Die liebenswerten Freunde bekommen lustigen Zuwachs in ihrem wunderbaren neuen Abenteuer: Lumpi, ein herzallerliebstes Heffalump-Kind! Im Hundertmorgenwald herrscht große Aufregung, als die knuddeligen Bewohner von merkwürdigen Geräuschen geweckt werden und geheimnisvolle Fußspuren entdecken – das kann doch nur ein Heffalump gewesen sein! Schnurstracks starten Winnie Puuh, Tigger, Ferkel und I-Aah eine Expedition nach dem unbekannten Wesen. Ausgerechnet Ruh, der nicht dabei sein darf, weil er noch so klein ist, entdeckt, dass der ach-so-gefürchtete Heffalump Lumpi heißt, riesig niedlich ist und man mit ihm prima spielen kann!
(Quelle: Buena Vista Home Entertainment)

[Kommentar]
Typische Elemente wie Gesangs-Einlagen und einige für Kinder wohltuende Wert-Vermittlungen stehen hier selbstverständlich auf der Agenda. Doch das alles ohne Spaß zu vermitteln ist ein Ding der Unmöglichkeit und so haben wir es hier mit geballter Komik für Kinder zu tun. Es gibt eine logisch aufgebaute und sehr einfach gehaltene Geschichte mit einem einfachen Handlungsstrang, damit Kindern das Nachvollziehen keine Schwierigkeiten bereitet. Ferner gibt es die bereits durch die Vorfilme und TV-Sendungen bekannten Figuren im Programm. Des Weiteren stehen viel Spaß durch drollige Szenen und Situationen auf der Agenda.

Der Großteil des Charmes gewinnt der Film durch seine süßen, niedlichen Figuren, die allesamt ganz wunderbar animiert wurden und eigenen Charakter besitzen. Es gibt ausreichend Abwechslung und viel Comedy geboten, die sich eindeutig an Kinder richtet, jedoch auch bei den Erwachsenen für Entzücken sorgen kann. Neben den guten Zeichnungen gibt es auch eine situationsbedingte musikalische Untermalung, die in den hektischen Situationen an Tempo gewinnt, in ruhigeren Momenten Ruhe und Gelassenheit vermittelt. Insgesamt gesehen ein unterhaltsamer Film mit Charme, Seele und viel Herz.

[Technik]
Ein süßer Fratz, dieses oder dieser Heffalump. Um so erfreulicher, das wir es mit einer technisch sehr gelungenen Bildwiedergabe zu tun haben. Es gibt einen anamorph codierten 16:9-Breitbild-Transfer vor die Augen, der sich auf das exakte Seiten- und Höhenverhältnis 1.78:1 bemisst. Seine Werte sind als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Oftmals gibt es ruhigen, starren Hintergrund, der dann durch zahlreiche zeitgleiche Animationen aufgelockert und zum Leben erweckt wird. Der Transfer weist eine ungemein ruhige Wiedergabe auf, klare Bilder mit ausreichend Bilddetails und einer sehr angenehmen Kantenschärfe sind die Folge. Kontrastreich und klar zeigen sich so die Freunde um Winnie Puuh, den gelben, gemütlich ruhigen Bären, der weder von Kompressionsartefakten noch anderen Verunreinigungen heimgesucht wird.

Tontechnisch schlagen sich die Freunde und ihr neues Mitglied, der kleine Lumpi, ziemlich gut. Es gibt gleich vier Tonspuren im Dolby Digital 5.1-Format: Englisch, Deutsch, Italienisch und Türkisch. Optional können der Akustik auch noch eine von insgesamt 8 Untertitelspuren hinzugeschaltet werden. Gemessen an heutigen Standards kann der Titel nicht mithalten oder aber mit dem überzeugen, was von guten DVD-Fassungen erwartet wird. Tragende Elemente sind hier definitiv die Sprachausgabe und eine kindgerechte musikalische Untermalung, die auch situationsbedingt im Wandel steht. All das wird auch geboten, technisch adäquat umgesetzt ohne Störungen wie Knacken oder Rauschen. Alle Tonspuren beanspruchen überwiegend den Center-Speaker.

[Fazit]
„Eine herzerwärmende Geschichte mit viel Humor, bei der die Kleinsten gemeinsam mit ihren niedlichen Freunden ganz nebenbei entdecken, dass die Dinge nicht immer so sind, wie sie auf den ersten Blick zu sein scheinen.“ – So steht es im Presse-Text von „Heffalump“ und der Vertrieb der Buena Vista Home Entertainment trifft damit den Nagel auf den Kopf. Der Film befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und besitzt eine Laufzeit von rund 65 Minuten. Veröffentlichungstermin ist der 04. August 2005, der Preis orientiert sich bei rund 20,- Euro.

„Heffalump – Ein neuer Freund für Winnie Puuh“ erscheint ohne Altersbeschränkung. Als Extras gibt es die Features „Willkommen in der Familie“, ein „Lumpi Versteckspiel mit Ruh und Lumpi“ (spielbar über DVD-Player Fernbedienung) und einige Trailer im Programm. Von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden konnte der Titel das „Prädikat wertvoll“ einheimsen. Und auch wir möchten uns dieser Meinung anschließen, denn diese Geschichte bereitet Freude und Spaß und vermittelt auf einfache Art und Weise für Kinder wichtige Werte.

Andre Schnack, 02.08.2005

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: