Im Fadenkreuz des Terrors

Action/Drama/Thriller
Action/Drama/Thriller

[Einleitung]
Aus dem Programm der Sony Pictures Home Entertainment erscheint „Im Fadenkreuz des Terrors“ (Originaltitel: Face Of Terror) auf DVD. Die 2003 abgedrehte Filmproduktion wartet in den Hauptrollen mit Rick Schroder, Paulina Galvez, Eric Balfour und Dean Haglund auf. Im Regisseur-Stuhl nahm Bryan Goeres Platz. Das Drehbuch entstammt der Feder von Brent Huff, Titus Llangort, Robert Tiffi und Douglas L. Walton. Wir nahmen die DVD Version des Titels genauer unter die Lupe.

[Inhalt]
Ein abgebrühter Police Officer aus Los Angeles (Rick Schroder) ahnt Schreckliches, als seine Schwester vermisst wird. Er reist sofort nach Barcelona, wo sie eine Model-Karriere starten wollte. Obwohl ihm die spanischen Polizeibehörden keine Unterstützung gewähren, kann er bald mit Hilfe einer attraktiven Undercover-Agentin eine Verbindung zwischen dem mysteriösen Verschwinden anderer Models und grausamer Terroranschläge in der Stadt herstellen. Eine Spur von Sex, Drogen und Korruption weist den Weg zu seiner Schwester, die unwissentlich als nächste „menschliche Bombe“ fungieren soll. Ein Wettlauf mit der Zeit und einem Terroristen, der nichts mehr zu verlieren hat, beginnt…
(Quelle: Sony Pictures Home Entertainment)

[Kommentar]
Von leichter Skepsis erfüllt begann ich die Ansicht von „Im Fadenkreuz des Terrors“ und wurde eines besseren belehrt. Der Film aus US-amerikanischer Herkunft gehört zum unteren Mittelfeld, wenn es umdie Innovation im Film, die Geschichte an sich und die Inszenierung geht. Jedoch hat „Im Fadenkreuz des Terrors“ auch durchaus seine Momente. Einen nicht ganz so glücklichen Griff vollführten die Macher bei der Auswahl der Darsteller. Wenngleich Rick Schroder und Paulina Gálvez noch durchgehen, so sorgt die Auswahl des Bösewichts für Sorgen. Er verkörpert nicht das, was man sich unter einem sich rächenden Terroristen vorstellt.

Die Geschichte gewinnt rasch an Fahrt, bedient verschiedene Genres gleichermaßen und besticht mit einer zielgerichteten Umsetzung. Das es nun um einen Terroristenring geht, dem der schnüffelnde Amerikaner dort in Spanier aufdeckt, ist anfänglich nicht abzusehen. Die Wege und Mittel, die ihn darüber in Kenntnis setzen, dass seine Schwester darin verwickelt oder ein Opfer der Drahtzieher ist, wirken hingegen sehr einfach. Optisch und akustisch nicht besonderes, auch mit Special-Effects hielt man sich im Großen zurück.

[Technik]
Der Transfer weist das Bildformat 1.78:1 auf und füllt die Mattscheibe eines 16:9 Widescreen-TV Geräts aus. Seine Farben bereiten einen authentischen Eindruck und vermitteln das Gefühl, dass professionelle Aufnahmetechnik im Einsatz war. Hin und wieder schwächelt das visuelle Geschehen etwas unter den Auswirkungen der Ausleuchtung. Davon ab jedoch werden knackige Farben und eine ausreichende Sättigung geboten. Auch die Kantenschärfe spielt einigermaßen mit und erzielt ein Ergebnis im Mittelfeld. Detailreichtum und Sauberkeit hätten Spuren besser ausfallen können, der Betrachter stört sich jedoch nicht an ihnen.

Akustisch befindet sich der Titel auf einem angenehmen Level. Es tönt im Dolby Digital 5.1-Gewand aus den Lautsprechern, es wurden die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch auf dem Datenträger verewigt. Erwartungsgemäß klingt die Sprachausgabe klar und deutlich, stets verständlich aus dem Center-Speaker. Sämtliche anderen Effekte und Hintergrundgeräusche hingegen verteilen sich mehr oder weniger sinnvoll auf den weiteren angeschlossenen Boxen. Richtiger Raumklang und spürbare Weite entstehen leider nicht, die Front dominiert rauschfrei und bestimmt den Ton. Optional können der Akustik Untertitel in insgesamt 13 Sprachen zugeschaltet werden.

[Fazit]
Wir haben es hier mit einem etwas besseren B-Movie zu tun, irgendwo zwischen Mainstream und TV-Programm anzusiedeln. „Face Of Terror“ läuft rund 98 Minuten und versucht den Betrachter mehr oder weniger in seinen Bann und die Thematik des „Terrors“ zu ziehen. Terror im Sinne von Terroristen, welche Bombenanschläge und andere Angriffe verüben. Die FSK stufte „Im Fadenkreuz des Terrors“ mit einer Altersstufe von „ab 16 Jahren“ ein. An Bonusmaterialien bietet die einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) leider nicht direktes zum Film, lediglich Trailer. Erscheinungstermin ist der 10. Mai. Wer diese Art an Actionfilmen schätzt, der kann zugreifen.

Andre Schnack, 26.04.2005

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: