Natural Born Killers

Action/Romance
Action/Romance

[Einleitung]
1994 kam Film in die Kinos, der für viel Diskussionsstoff und kontroverse Meinungen sorgte, Oliver Stones „Natural Born Killers“. Und tatsächlich, dieser Film ist in vielerlei Hinsicht etwas anders, etwas besonders. In den Hauptrollen sind Woody Harrelson und Juliette Lewis zu sehen. Weitere Rollen wurden mit Robert Downey Jr., Tommy Lee Jones oder auch Tom Sizemore besetzt. Die Code1-DVD kommt von Trimark Home Video.

[Inhalt]
Mallory (Juliette Lewis) ist jung und wohnt noch Zuhause bei ihren Eltern. Dort ist ihr Leben aber alles andere als schön, ihr Vater vergreift sich scheinbar an ihr und das Umfeld in dem sie aufwächst ist alles andere als gut für ein Kind. Eines Tages kommt Mickey (Woody Harrelson) in ihr Leben, er „befreit“ sie sozusagen. Zusammen töten sie Mallorys Eltern und türmen. Doch hat damit das Töten noch lange kein Ende. Fortan zieht das junge Pärchen scheinbar Verrückter durch die Staaten und bringen wahllos auf ihrem Wege sehr viele Menschen um, eiskalt und skrupellos. Dabei sind die beiden nicht in dem Sinne verrückt, dass sie nicht wüssten das sie etwas falsches machen. Sie wissen was gut und was böse ist, nur ist es ihnen vollkommen egal! Von ihren meist zahlreichen Opfern lassen sie stets eines am Leben, diese glückliche Person soll dann genauestens vom dem Vorfall berichten… So befinden sich die Beiden stets auf der Flucht und machen einfach alles was sie wollen – schließlich werden sie gefasst. Doch sind die beiden viel zu entschlossen, als das man sie jahrelang einsperren könnte. Da kommt der quoten-geile Reporter Wayne Gale (Robert Downey Jr.) gerade recht, er hat vor eine Dokumentation über das Massenmörderpärchen zu drehen. Eine gute Möglichkeit aus diesem Knast zu entfliehen…

[Kommentar]
Ein rasantes, schnelles Spektakel mit viel Kritik an der Gesellschaft in der wir leben und an den Medien, mit denen wir leben. Ein Blick durch andere Augen in eine scheinbar andere Welt, in eine ohne Konsequenzen. Interessant inszeniert, mit besonderen Techniken umgesetzt und mit guten Schauspielern besetzt. Surreal, bunt, abgedreht, übertrieben, einfallsreich und einfach brutal. Der Film ist schnell und schrill, ab und an denkt man nichts wirkt recht realistisch, dann aber wirkt es plötzlich schon wie eine Dokumentation; die Aufnahmen beinhalten sonderbare Elemente und der Verlauf der Story und ihr Ausgang sind recht ungewöhnlich. Anfangs „hofft“ man noch auf das Vorrübergehen der schnellen Szenen und des herrschenden Chaos, doch bleibt der Stil bei und es tritt praktisch keine einzige, ruhige Szene ein, an der man praktisch Hand anlegen könnte. Der kontroverse Streifen beinhaltet viele Faktoren und Elemente, die beim ersten Sehen wirklich kaum auffallen. Erst durch das alternative Ende auf dieser DVD-Fassung (ich sah den Film vorher noch nie), wurde ich z.B. auf den „Schutzengel“ von Mallory und Mickey aufmerksam. Viele Personen und auch Orte haben eine bestimmte Bedeutung, bzw. symbolischen Charakter. Die beiden Hauptfiguren wurde vorzüglich besetzt, Juliette Lewis und Woody Harrelson sind wirklich toll und überzeugen als durchgeknalltes Killer-Paar. Ein kontroverser Film, der definitiv Geschmackssache ist, den man aber mal gesehen haben sollte – künstlerisch, experimentell, schräg und einfach böse.

[Technik]
Die Technik der DVD ist in Ordnung, doch keinesfalls spitzenmäßig, leider. Dazu hätte zumindest das Bild anamorph codiert sein können, ist es aber leider eben nicht. Auch die ganze Qualität des Bildes kann nur sehr schwierig beurteilt werden, sie schwankt zwischen mäßig bis sehr gut. Das liegt aber ausschließlich daran, dass die Art des Drehens (unter anderem auch mit verschiedenen Kameratypen) sich visuell sehr bemerkbar macht. Es entsteht stellenweise der Eindruck einer live-gedrehten, ungeschnittenen Dokumentation. Die Kontraste und die Natürlichkeit der Farben überzeugen auf ganzer Linie, die Schärfe hält sich meist auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Ab und an jedoch fällt die Qualität tief, jedoch stört das kaum und unterstreicht noch mehr den Dokumentationsstil des Films. Der Schwarzton gefällt, Fehler wie Drop-Outs oder andere Artefakte fallen kaum ins Auge. Das Bild wurde im 4:3-Letterbox im Ratio von 1.85:1 auf der Disc abgelegt.

Der Sound der Scheibe wurde im Dolby Digital 5.1-Format (AC-3) abgemischt und auf die Disc gebannt. Der Soundtrack leistet gute Dienste und bietet neben einem überdurchschnittlichen Raumklang auch ein weites, dynamischen Geräuschefeld mit einigen netten Direktionaleffekten. Die Dialoge erklingen meist recht sauber aus den Lautsprechern, nur selten wirken sie etwas übersteuert. Untertitel gibt es auf englisch, französisch und spanisch.

[Fazit]
„Natural Born Killers“ läuft rasante 121 Minuten und befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc. Neben dem auf der Verpackung vermerkten Features, fanden wir noch ein Hidden-Feature: wählt man mit der Fernbedienung einfach das Trimark Zeichen unten rechts in Hauptmenü der Disc aus, so werden einem noch Trailer weiterer Trimark Produktionen vorgeführt. Es handelt sich dabei um die Trailer zu „Another Day In Paradise“, „Storm Of The Century“ und „Cube“. Aber auch ohne dieses nette, versteckte Gimmick hat die Disc einiges zu bieten, als da wären: eine 25 minutenlange Dokumentation, Deleted Scenes, ein alternatives Ende, ein Audiokommentar mit Oliver Stone, Trailer, Untertitel und schließlich die Directors Cut des Films (rund 3 Minuten mehr)! Der Preis der Scheibe liegt bei fairen 60-70,- DM (30 $ Listenpreis). Fans dürften sofort zugreifen, denn mit dieser Ausstattung überzeugt die Disc vollends. Wer Action mag, experimentelle Filme nicht verpönt und Oliver Stone-Liebhaber ist, dem wird das Werk gefallen. Empfehlenswert.

Andre Schnack, 27.01.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
:

Ähnliche Beiträge