Night On Earth

Comedy/Drama
Comedy/Drama

[Einleitung]
Kinowelt bringt uns Regisseur Jim Jarmusch’s Filmwerk „Night On Earth“ von 1991 als Code2-DVD Version auf den Markt. Der Film über Lebens-Ausschnitte von 5 Taxifahrern während einer Dienstfahrt wurde mit folgenden Darstellern besetzt: Winona Ryder, Gena Rowlands, Armin Mueller-Stahl, Giancarlo Esposito, Rosie Perez, Béatrice Alle, Robert Benigni und Romolo Di Diasi. Das Drehbuch und die Idee zum Film entstammten ebenfalls dem Geiste von Jarmusch. Wir konnten den Film auf DVD genauer beäugen und berichten hier über unser Ergebnis.

[Inhalt]
In fünf Episoden erzählt „Night On Earth“ von den Ereignissen einer ganz bestimmten Nacht, die jeweils in einer von fünf großen Metropolen unseres Erdballs stattfinden. Ein Taxifahrer und seine teils aberwitzigen und kuriosen Erlebnissen mit einem seiner Fahrgäste stehen jeweils im Mittelpunkt des Geschehens. Alles beginnt in der Dämmerung von Los Angeles mit der jungen Taxifahrerin Corky (Winona Ryder), führt dann weiter nach New York zu Helmut Grokenberger (Armin Mueller-Stahl), von dort nach Paris und Rom (Roberto Benigni) und endet schließlich in Helsinki im Morgengrauen.

[Kommentar]
Jim Jarmusch hat sich vor allem mit Filmen dieses Stils einen Namen als Geschichtenerzähler und Filmemacher gemacht. „Night On Earth“ stellt in einigen Hinsichten etwas Besonderes dar. Es geht hier nicht darum, eine Story von A-Z abschließend zu erzählen, sondern um die Charaktere und deren Erlebnisse, über die sie während einer Taxifahrt bei Nacht sprechen. Dementsprechend gibt es auch nur sehr wenige beteiligte Schauspieler, die allesamt einen sehr guten Job machten und so dem Film Leben und Charme einhauchen. Ab und an sieht man das betreffende Taxi in einer Außenansicht durch menschenleere und dunkle, gar kalt wirkende Straßen brausen – eine merkwürdige Stimmung, die nachhaltig etwas zum Nachdenken anregt. Hinzu kommt der starke Soundtrack eines Tom Waits.

[Technik]
Technisch betrachtet staubt die Disc nicht gerade Lobeshymnen ab, was zum Einen an dem Genre und dem niedrigen Budget liegt, zum Anderen jedoch auch bereits etwas an dem Alter und der Umsetzung auf das Medium DVD. Der Bildtransfer wird im anamorphen Breitbildformat 1.78:1 vollzogen und bildet überwiegend den Innenraum eines Autos ab, welches während dunkle Nacht fährt. Insgesamt wird eine ausreichende Plastizität und befriedigender Kontrast geboten, wenn zeitgleich auch der Gesamteindruck etwas „angestaubt“ wirkt. Letzteres entsteht aus dem leichten Rauschfilm, der über dem Geschehen liegt und der gewissen und wahrnehmbaren Unschärfe, die ein paar Details verschluckt. Davon ab gibt es hier einen Transfer, der die meisten Anforderungen erfüllt.

Der Ton der Scheibe befindet sich lediglich im englischen Originalformat im Dolby Surround-Verfahren auf der DVD, dazu gibt es optional deutsche Untertitel einzuschalten. Das die Sprachen des Landes, in dem gerade Taxi gefahren wird, gewählt wurde, unterstreicht die Wirkung eher positiv, als das es dem Filmspaß einen Abbruch tut. Von der Qualität her wird hier praktisch kaum etwas auf dem hinteren Kanal geboten, dafür aber erklingen saubere Dialoge aus den Lautsprechern.

[Fazit]
Die Disc erschien am 24. September unter dem Kinowelt Label Arthaus als Code2-DVD im deutschen Handel. Der Preis der Scheibe liegt bei nicht gerade günstigen 25,- Euro. Zwar ein Film, den man sonst schlecht bekommt und der es auch inhaltlich mehr als verdient, auf dem neuen Medium seinen Platz zu finden, doch vom Inhalt her nicht gerade die empfehlenswerteste DVD. Denn außer vier Trailer zu weiteren DVD-Erscheinungen und einem zum Hauptfilm und paar Starinfos, zusammengetragen und abgebildet auf Texttafeln, gibt es hier nichts geboten. „Night On Earth“ befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und verfügt über eine Laufzeit von rund 123 Minuten. Die Altersfreigabe liegt bei 16 Jahren laut FSK. Wer Jim Jarmusch Filme mag, der sollte auch dieses Werk nicht verpassen. Ein etwas anderer Film aus dem Gehege Hollywoods.

André Schnack, 10.10.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: