Pastewka – Fünfte Staffel

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Bereits Herbst 2006 schauten wir uns die erste Staffel von „Pastewka“ genauer an und berichteten in Form eines Reviews auf dvdcheck.de über Inhalt, Technik und Ausstattung. Knappe 3 Jahre danach wiederholt sich dieses Spiel mit der mittlerweile 5. Staffel der TV-Comedy-Serie „Pastewka“ und wir können wieder etwas zum humorvollen SitCom-Programm von Komiker Bastian Pastewka schreiben. „Pastewka – 5. Staffel“ kommt unter anderen mit Bastian Pastewka und Sonsee Neu. Regisseure Joseph Orr und Jan Markus Linhof inszenierten den Comedy-Spaß und wir schauten uns Staffel 5 genauer an.

[Inhalt]
Wie auch in den Staffeln davor gewährt Bastian Pastewka seinen Fans Einblicke in sein aufregendes Leben und zeigt wie viele unerwartete Pannen und skurrile Geschichten sein Alltag mit sich bringt. Und wieder sind viele Prominente mit Gastauftritten zu sehen: Bei Hugo Egon Balder bringt Bastian seine Erzfeindin Svenja Bruck als Putzhilfe unter, mit Michael Kessler konkurriert er um die Hauptrolle in einer Sitcom der Extraklasse, Bernd, das Brot, befällt seine Wahrnehmungen, Roger Willemsen versucht er zu manipulieren, um Annette Frier zu schaden u.v.m. Weitere Gäste: Charlotte Engelhardt, Henning Krautmacher, Claus Vincon, Bill Mockridge, Oliver Kalkofe, Wigald Boning, Matthias Opdenhövel, Markus Maria Profitlich & Vera Int-Veen.

Disc 1:
01 Das Angebot
02 Die Entschuldigung
03 Die Sitcom
04 Der Piepser
05 Das Brot

Disc 2:
06 Der Marathon
07 Die Laudatio
08 Das Gewitter
09 Die Alarmanlage
10 Der Antrag
(Quelle: Sony Music Spassgesellschaft)

[Kommentar]
Viel anders ist hier nicht. Vergleichen wir die Episoden der damals hier vorgestellten ersten Staffel mit der uns nun vorliegenden fünften Staffel, so ist man vielem inhaltlich treu geblieben. Warum auch nicht auf bewährte Mittel setzen? Klar ist, dass sich stirnseitig Charaktere und Leben des „Pastewka“ weiter entwickelt haben, so macht es zumindest den Anschein. Auch sind viele der in den Episoden aufgegriffenen Inhalte aus dem Alltag, bzw. auch zu einem kleinen Teil aus zeitgenössischen Informationen geschöpft. Die Charaktere und deren Attitüden sind authentisch genug gespielt, die zumeist geschlossenen Episoden überzeugen durch Kurzweiligkeit, den gewissen Charme und natürlich dem eigenen Humor, den Bastian Pastewka durch seine Art und Weise versprüht.

[Technik]
Der Teil der technischen Abbildung von Inhalten gebührt bei typischen Hollywood- bzw. Kinofilmen ein gesonderter Status. Dies ist hier natürlich ebenso der Fall, wenngleich wir es mit einer Comedy-Reihe in Episoden zu tun bekommen. Die Erwartungshaltungen hingegen sind nicht vergleichbar zu deren an Kinowerke. „Pastewka“ bietet erwartungsgemäß einen 16:9-Transfer, wie wir ihn auf im TV-Programm vor die Augen bekommen. Qualitativ liegt es in allen Messergebnissen über denen einer TV-Ausstrahlung, das ist schon einmal gut. Angesichts der Privat-TV Herkunft und der bereits mehrjährigen Historie der Serie ist das Ergebnis als gut zu bewerten. Ohne auf Details einzugehen überzeugt auch die Kompression.

„Pastewka – 5. Staffel“ erreicht und natürlich auch akustisch. Und zwar in Form eines Dolby Digital 2.0-Sounds in ausschließlich deutscher Sprachausgabe. Letztgenannter Faktor überrascht nicht wirklich, Tonspuren auf z.B. türkisch wären denkbar und wünschenswert, sind jedoch nicht vorhanden. Der Ton gibt sich von Beginn an klar und deutlich, er bleibt auch die Laufzeiten hinüber stets verständlich. „Pastewka – 5. Staffel“ begeistert uns nicht auf ganzer Linie, sondern leistet eher das ab, was man als Betrachter auch erwartet hätte. Rauschen oder Störungen treten nicht auf, Untertitel sind nicht vorhanden.

[Fazit]
„Pastewka – 5. Staffel“ erschien am 11. März zu einem Preis von rund 20,- Euro. Fans werden voraussichtlich gar nicht diese Zeilen lesen, da ein Kauf bereits vor ausreichender Bewerbung beschlossene Sache ist. „Pastewka – 5. Staffel“ erarbeitet sich durch seine inhaltlichen Aspekte allerdings auch bei einem weniger Bastian Pastewka verwöhnten Publikum schnell Respekt und Gunst. Das vorliegende Amaray-Case bietet Platz für drei einseitige und zweischichtige DVDs (Typ 9). Die Altersfreigabe der Veröffentlichung liegt bei ab 12 Jahren. Neben den 10 enthaltenen Episoden finden wir folgende Extras vor:

– Outtakes
– Easter Egg
– Bei den Schwiegereltern
– Drei Tage mit Bernd das Brot
– Das Pastewka Fan-Quiz
– Bastians Hommage an den 1. FC Köln
– Pastewka live
– „Alle gegen Ed“ – die ganze Folge
– Bastian als Ottmar Zittlau im Baumarkt
– Bastian bei „TV total“ am 1.12.2010
– „Ladykracher“ Staffel 6, Folge 1

Andre Schnack, 04.04.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: