Ralph reicht’s

Animation/Adventure/Comedy
Animation/Adventure/Comedy

[Einleitung]
Lustiger Titel, dachte ich, als ich die Verpackung von „Ralph reicht’s“ zwischen den Fingern hielt. Und wie es immer so ist, wenn man einen Disney Film vor sich hat, so ist gewiss, dass er bestimmt gut sein wird. Nur ist zu klären, wie gut er geworden ist. „Ralph reicht’s“ (Originaltitel: Wreck-It Ralph) wurde von Regisseur Rich Moore dirigiert und entstand nach einem Drehbuch von Phil Johnston und Jennifer Lee. In den führenden Rollen sind vor allem bekannte Darstellerinnen und Darsteller zu hören und nicht zu sehen. Diese High Definition Blu-ray Disc Version erscheint von Walt Disney Studios Home Entertainment. Wir schauten genauer hin…

[Inhalt]
Rich Moore, der Erfolgsregisseur der „Simpsons“ und von „Futurama“, zeigt wieder einmal originelles, slapstickgeladenes Entertainment in einem poppig-bunten Kosmos voller schräger Charaktere und gibt zugleich einen einzigartigen Einblick hinter die Kulissen von Videospielen!

Das Leben ist eines der härtesten! Zumindest für Ralph. Denn keiner mag die bösen Jungs. Doch Ralph muss in seinem Game eben die Rolle des Zerstörers übernehmen, obwohl er lieber einmal der große Held sein möchte. In seinem Spiel ist das aber nun einmal nicht programmiert, also haut er einfach ab, um es in „Hero´s Duty“, einem actiongeladenen Sci-Fi-Shooter, allen so richtig zu zeigen! Doch sein „Game Hopping“ bringt das System total durcheinander und droht alle Spielewelten zu zerstören. Da bekommt er unverhofft Unterstützung von Vanellope von Schweetz, einem Fehler im System.

Die beiden Außenseiter tun sich zusammen und vereinen ihre ganze Power, damit es nicht schon bald „Game over“ heißt. Ralph reichts ist ein visuell aufregendes und vor allem witziges Animationsabenteuer für die ganze Familie, das die Welt der Arcarde-Spiele zeigt, wie man sie noch nie zuvor gesehen hat – jetzt auf Blu-ray.
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Die Müllkippe ist sein Zuhause. Und natürlich leidet auch Ralph unter dem Erfolg seiner zweiten Show-Hälfte, „dem guten“. Denn er ist „der böse“. Und der guten Hälfte gebührt nun einmal der Ruhm und die Ehre, der Erfolg und der Glanz. Davon hat Ralph nun genug, ihm … reicht’s. Irrsinnig, dass auch hier wieder eine hohe Anzahl an frischen Ideen dafür Sorge trägt, dass der Zuschauer begeistert und unterhalten wird. „Ralph reicht’s“ behandelt gleich einige Themen und vertritt dabei stets die guten Wertvorstellungen. Disney zeigt uns bekannte Probleme von Minderheiten auf, beispielhaft und sehr gut inszeniert in diesem Animationsfilm ist der Umgang mit diesen Themen und Situationen.

Mit viel Humor zeigt der weitere Filmverlauf auf, wie große Missverständnisse dafür Sorge tragen können und somit massgeblich Einfluss nehmen, ohne dass es auf dem ersten Blick derart möglich erscheint. Teils einfach großartig gemacht und sorgsam und detailreich inszeniert, auch im technischen Sinne ist dies gemeint. „Ralph reicht’s“ hat sehr hochwertige Animationen im Programm, weckt mit diesen die Figuren zum Leben und haucht der Story Charme und Attraktivität ein. Dies ist auch der Ausgestaltung der unterschiedlichen Figuren zu zuschreiben, denn sie treffen den Nagel zumeist auf den Kopf. Der Witz bleibt dabei nicht auf der Strecke.

[Technik]
„Ralph reicht‘s“ ist ein Animationsfilm, der zumindest inhaltlich die Welten zwischen Zeichentrick und Videospiel verschwimmen lässt. Dabei ist die Grafik, also das visuelle Antlitz des Films, ganz auf dem Niveau eines modernen Video-Spiels angesiedelt. Sind wir es doch nicht anders gewohnt, als das wir mit etwas anderem leben wollen als der hochwertigen Filmkost mit technischer Bravour von Disney. Konturenschärfe und Detailgrad befinden sich auf höchstem Level. Wahnsinnig detailliert bildet sich das Geschehen ab. Toll, wie die verschiedenen Effekte nahtlos miteinander kombiniert zur Geltung kommen. Hier und dort stelle ich einen Hauch Nachziehen fest. Davon ab ist hier alles sauber und fehlerfrei.

Doch wenn es scheppert, dann nicht nur visuell, sondern auch tonal. „Ralph reicht‘s“ verfügt über ein reichhaltiges Angebot verschiedener Mehrkanalton-Effekte, wie man sie bei einem gelungenen Kinoabend vernehmen sollte. Und so kommt es dann auch. Nicht nur die Sprachausgabe ist verständlich und sauber im Klang, vor allem die verschiedenen Umgebungsgeräusche sind es, die den Film Leben einhauchen und dafür Sorge tragen, dass wir ausreichend dynamisch unterhalten. Theoretisch betrachtet werkelt hier ein Dolby Digital 5.1-Ton, wahlweise anzuhören in den Sprachfassungen Deutsch, Englisch und Türkisch. Untertitel, optional in vorgenannten Sprachen.

[Fazit]
Mir gefiel der Film gut, meiner Familie auch. Dies scheint eine Eigenheit von Disney Werken zu sein, hinter der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine ganze Menge Arbeit steckt. Die verschiedensten Bereiche speisen die Ideen-Schmiede der Zeichentrick-Animateure, hier nun die Video-Spielwelt. Auf rund 101 Minuten Laufzeit steckt eine ganze Menge Spaß und Unterhaltung, die auf einer einseitigen und zweischichten Blu-ray Disc (BD 50) ihren Platz findet. Des weiteren sind über das einfach gehaltene Menü folgende Extras vorzufinden:

– Kurzfilm: Im Flug erobert
– Stück für Stück: Wie die Welten in „Ralph reicht‘s“ entstanden
– Alternative & zusätzliche Szenen
– Videospiel TV-Spots

Wer nun glaubt, dass die 2 Discs umfassende Fassung mehr Extras bietet, der befindet sich auf dem Holzweg. Ja, natürlich gibt es dort den Film in 3D, aber mehr Bonusmaterialien oder weitere Extras sind nicht vorzufinden. „Ralph reicht‘s“ bietet einen einfachen Einstieg, eine gelungene Navigation und eine tolle technische Abbildung. Alles in allem ist diese Veröffentlichung die aufgerufenen rund 18,- Euro Kaufpreis wert. Die Altersfreigabe liegt bei ab 6 Jahren und Erscheinungstermin ist der 4. April 2013. Wer Disney mag oder einfach auf Animationsfilme steht, ist hier genau richtig.

Andre Schnack, 03.04.2013

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: