Spy Daddy

Comedy/Family
Comedy/Family

[Einleitung]
universumfilm bringt uns eine neue Comedy „Spy Daddy“ (Originaltitel: The Spy next Door) mit Jackie Chan in der führenden Rolle. Auch dieser gute Mann kommt zunehmend ins Alter und damit schränkt sich leider auch seine Kern-Kompetenz zunehmend ein: luftig leicht ausschauende Martial Arts und Stunt-Einlagen. Doch er will es nochmal wissen und schreitet in dieser 2010 abgedrehten Komödie unter der Regie von Brian Levant zu Werke. In weiteren führenden Rollen sehen wir Amber Valletta, Billy Ray Cyrus und George Lopez. Diese High Definition Disc im Blu-ray Gewand erscheint von universumfilm und wir schauten genauer hin.

[Inhalt]
CIA-Agent Bob Ho (Jackie Chan) will sich endlich zur Ruhe setzen. Der schönste Grund für seinen Rückzug aus dem gefährlichen Agentenleben ist seine alleinerziehende und von seinem Beruf nichts ahnende Freundin Gillian (Amber Valletta). Vor der geplanten Hochzeit gibt es lediglich ein Hindernis: Gillians Kinder. Farren steckt mitten in der Pubertät, Ian ist ein Computerfreak und Nesthäkchen Nora ist kaum zu bändigen. Für die drei ist Bob ein Langweiler, gegen den sie sich verschworen haben. Als Gillian verreisen muss, findet sich Superagent Bob plötzlich in der Rolle des Ersatzvaters wieder.

Trotz aller Bemühungen sabotieren die Kids jeden seiner Versuche, Teil der Familie zu werden. Zu dem allgemeinen Unfrieden wird es auch noch richtig gefährlich, als Ian eine geheime Formel von Bobs Computer herunter lädt, die der Terrorist Poldark (Magnus Scheving) unbedingt in seinen Besitz bringen will. Schneller als Bob lieb ist, holt ihn sein altes Leben ein, und feindliche Agenten sind ihm und den Kindern gefährlich nahe auf den Fersen…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Mit „Spy Daddy“ erscheint ein Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Das Tempo der letzten Filme weicht altersbedingt natürlich ein wenig anderen Elementen, hier dem geplanten Humor, der jedoch nicht immer sonderlich heiter ausfällt. Diese Entwicklung war abzusehen. Und dennoch hört der gute Mann einfach nicht auf und denkt gar nicht daran sich von der großen Leinwand zu verabschieden. Richtig schwer fällt es nicht, den uns vorliegenden Film zu bewerten, denn er ist im Kern sehr einfach gehalten und verfolgt lediglich das Ziel gute Unterhaltung zu versprühen. Die Figuren sind entsprechend simpel gestaltet und verfolgen einfache Motive. Die lustigen Situationen setzen sich zusammen aus etwas Kampfkunst und zart alberner Comedy – funktioniert auch heute noch.

[Technik]
Der Film „Spy Daddy“ läuft vonstatten im Format 1.85:1, es gibt volle 1080p-Bilder vor die Augen und das in 24 Bildern, wie es sich eben für einen High Definition-Transfer gehört. Qualitativ erleben wir von Beginn an einen guten Transfer, der sich vor allem auf die weniger bewegten Sequenzen des Inhalts stützt. Kommen rasche Bewegungsabläufe vor die Augen, die zieht das Geschehen ein ganz klein wenig nach, ansonsten gibt es hier kaum etwas zu bemängeln. Die Kantenschärfe ist hoch, lediglich an einem leichten Rauschen im Bilduntergrund kann man sich stören. Kompressionsartefakte treten nicht auf und das Geschehen wirkt sauber.

Der Ton erfolgt im Mehrkanaltonformat DTS HD 5.1 Master Audio, wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch oder Englisch. In vielen Punkten stellen wir fest, dass „Spy Daddy“ akustisch nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist, Wasser wir angesichts der nicht mehr so intensiven und vielfältigen Action-Einlagen zu verschmerzen ist. Wer brummende Bass-Einlagen, viele Surround-Effekte und zusätzlich noch eine umfassende musikalische Begleitung wünscht, der wird sich zwar zufrieden geben können mit den gebotenen Leistungen, sie finden eben nur nicht unbedingt im oberen Mittelfeld statt. Untertitel sind in deutschen Lettern vorhanden.

[Fazit]
Die Zeiten von „Rumble in The Bronx“ und „Mr. Nice Guy“ sind leider vorbei, der Lack ist ein wenig ab bei Mr. Chan. Und dennoch gelingt es ihm unterhaltsame Filme zu fertigen. So auch hier, denn der Spionage Daddy hat Charme und bietet einem nicht sonderlich anspruchsvollem Publikum gute und einfache Unterhaltung auf rund 94 Minuten Laufzeit. Zusätzlich gibt es noch weitere 24 Zähler für enthaltenes Bonusmaterial, welches sich aus den folgenden Features zusammensetzt:

– Outtakes
– Interview mit Jackie Chan
– Featurette: „Das große Abenteuer: Dreharbeiten mit Kindern“
– Featurette: „Jackie Chan: Stunt Master und Mentor“
– B-Roll
– TV-Spots

Die Extras sind gut, wie meistens bei Filmen mit Jackie Chan, so gibt es auch hier von verkrampften Dialogen und lustigen Pannen bei den Dreharbeiten zu berichten. Das unterhält entsprechend und erfüllt die Anforderungen an die Bonusmaterialien. „Spy Daddy“ bietet sich ab dem 9. Juli zu einem Preis von rund 18,- Euro zum besten. Wer Filme ohne großen Anspruch, lediglich zur einfachen Unterhaltung mag, der sollte sich diese Blu-ray genauer ansehen.

Andre Schnack, 30.06.2010

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: