Zorn der Titanen

Action/Adventure/Fantasy
Action/Adventure/Fantasy

[Einleitung]
Die Ähnlichkeiten des Titels mit einem Film namens „Krieg der Götter“ (Originaltitel: Immortals) sind inhaltlich berechtigt, auch dort geht es um übermächtige Kräfte und Figuren. Mit „Zorn der Titanen“ (Originaltitel: Wrath of the Titans) erschien 2012 ein weiterer Adventure-Fantasy Titel mit wahrscheinlich viel Action. Wir wollten dies natürlich ebenfalls wissen. Diese uns vorliegende High Definition Blu-ray Disc aus dem Angebot von Warner Home Video konnte uns durch den dvdcheck begleiten. Regie führte Jonathan Liebesman nach einem Drehbuch von Dan Mazeau und David Johnson, nach einer Story-Vorlage der vorgenannten sowie Greg Berlanti. In den führenden Rollen sehen wir: Liam Neeson, Sam Worthington, Rosamund Pike, Edgar Ramirez, Toby Kebbell und weitere. Wir berichten…

[Inhalt]
Zehn Jahre nach dem heldenhaften Sieg über den monströsen Kraken möchte der Halbgott Perseus (Worthington) – Sohn des Zeus (Neeson) – ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines zehnjährigen Sohnes Helius führen. Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft – Perseus ahnt nicht, dass sein idyllisches Leben dadurch bedroht wird. Während sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren zeitgleich wiedererstarkenden Anführer Kronos, den Vater der schon ewig herrschenden Brüder Zeus, Hades (Fiennes) und Poseidon (Danny Huston).

Das Triumvirat stürzte den einst mächtigen Vater vor langer Zeit, der von da an in den finsteren Abgründen der Unterwelt in Gefangenschaft lebte. Als Hades zusammen mit Zeus‘ göttlichem Sohn Ares (Édgar Ramírez) die Seiten wechselt und mit Kronos intrigiert, um Zeus in eine Falle zu locken, kann Perseus sich seiner wahren Berufung nicht länger entziehen. Perseus bittet die Kriegerkönigin Andromeda (Rosamund Pike), Poseidons Sohn, den Halbgott Argenor (Toby Kebbell), und den gefallenen Gott Hephaestus (Bill Nighy) um Unterstützung, bevor er sich mutig auf die gefährliche Reise in die Unterwelt begibt, um Zeus zu befreien, die Titanen zu stürzen und die Menschheit zu retten.
(Quelle: Warner Home Video)

[Kommentar]
So, also ich muss mich erst noch von der vorgenannten Inhaltsangabe erholen. Denn sie sagt mir leider gar nichts darüber aus, was im Film passieren wird. Lediglich, wer mit von der Partie ist, also in Figuren und Schauspielern. Mehr steht dort nicht auf der Agenda. Nehmen wir dies mal nicht zu ernst und schauen genauer auf den Film. Ein visuelles Action-Spektakel sondergleichen, wie sich herausstellen wird. Wenig Story, viel Action, viele Effekte und viel zeitgemäßer Pathos sowie ordentlich Superlativen. Allerdings steht dem Titel das alles auch ausgesprochen gut. Auf der anderen Seite müssen wir auch realistisch bleiben und hinterfragen, warum denn diese Götter hier unbedingt aussehen müssen wie stinknormale Menschen, gut trainiert, ok. Schauen wir darüber hinweg und erwarten ordentlich Bambule? … hier genau richtig.

[Technik]
Viele warme Farbtöne hübschen das Geschehen des Transfers im 1080p-Gewand ordentlich auf und wirken unheimlich wertig. Hier und dort sogar ein wenig zu steif, so dass es auch zu einem leichten Ruckeln hin und wieder kommt. Davon abgesehen leistet sich der 1.78:1-Transfer keine Makel und bietet ein durch und durch ordentliches Geschehen mit sauberen Bildern und einer guten Wiedergabequalität. Auch die oftmals staubigen Bilder erfreuen sich einer gesunden Kantenschärfe, so soll es sein. Einen Vorwurf gibt es dann doch noch, mit dem sich das Bild hier beschäftigen muss und der nicht gerade zu mehr Ruhm führt: temporär ist die Ausleuchtung zu hoch, so dass Sequenzen zu fahl, bzw. blass wirken. Die Kompression arbeitet sauber, alles stimmt ansonsten.

Tonal gewinnt der Titel beim Zuschauer Eindruck durch Anwendung von Mehrkanalton der Marke DTS sowie Dolby Laboratories. Und zwar kommt die englische Originaltonspur im Format DTS-HD 5.1 Master Audio daher. Weitere Sprachen mit Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch weisen sich im Dolby Digital 5.1-Format aus. Alle Soundtracks begeistern durch einen lebhaften und dynamischen Sound, reich an Spektrum. Höhen und Tiefen sind ebenfalls stimmig und wenn es das Geschehen erfordert, dann kommt auch zuweilen der Bass zum Einsatz. Die Sprache bleibt dabei verständlich. Eine gelungene musikalische Begleitung tut ihr übriges zum Erfolg.

[Fazit]
Warner Home Video bringt uns einen konsequent inszenierten Action-Fantasy-Titel auf Blu-ray Disc auf den Markt, der seine Berechtigung hat. Für Fans des Genres stellt sich hier kein großes Fragen-Repertoire. Warum dies der Fall ist? Kaufen und anschauen, und ich bekomme ausdrücklich keine Provision. Allerdings läuft auch schon nach genau 90 Minuten der Abspann an. Insgesamt läuft der Film über 95 Minuten hinaus. Ein einfach gehaltenes Menü bietet Zugriff auf die folgenden Extras:

– Maximum Movie Mode
– Kontrolliere dein Schicksal und wähle eines von zwei einzigartigen Erlebnissen: Der Pfad der Menschen oder Der Pfad der Götter
– Storyboard-Vergleiche
– Bild-in-Bild
– Fokus-Punkte
– Nicht verwendete Szenen

Die Altersfreigabe aller Inhalte ist ab 12 Jahren. Hier und dort wird schon ordentlich draufgehauen, im Hauptfilm jedoch mehr als in den Bonusmaterialien. Jene sind allesamt mindestens ausreichend unterhaltsam und ungefähr gleichermaßen informativ. So erfahren wir bei weiteren Minuten Filmkost noch etwas mehr über die Entstehung der Produktion. „Zorn der Titanen“ erschien am 3. August zu einem Preis von rund 13,- Euro im Online-Handel. Es handelt sich um eine einseitige und zweischichtige Blu-ray Disc mit 50 GB Kapazität, die hier zum Kauf steht.

Andre Schnack, 23.08.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: