100 Jahre Titanic: Die 3D-Dokumentation

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Die Titanic ist immer wieder gern genommener Stoff im Umfeld der Dokumentations- und Fach-Sendungen, bzw. jene, die zu Unrecht dieses Genre präsentieren wollen. Zu welchen Vertreter gehört wohl die Dokumentations-Sendung „100 Jahre Titanic: Die 3D-Dokumentation“? Die Frage beantwortet sich vermutlich und entwarnt schon einmal vorab, denn die Veröffentlichung kommt von polyband und läuft unter dem Label History HD, womit auch die technische Ausrichtung der High Definition Blu-ray Disc belegt ist. Wir konnten uns die Sendung über das vermeintlich unsinkbare und nach wie vor sagenumwobene genauer ansehen, stachen in See und blicken in die Ferne, stets ein Augenzucken in die Umgebung, wer weiß wo Eisberge sind…

[Inhalt]
Anlässlich des 100. Jahrestags lässt History die Zuschauer die größte Schiffstragödie aller Zeiten in einer Art und Weise miterleben, wie es bislang noch nicht möglich gewesen war. Verblüffende 3D Bilder des Wracks kombiniert mit fesselnden und unbeschreiblichen Geschichten der Passagiere erwecken den Mythos Titanic zu neuem Leben.

So detailgenau hat man das Wrack der „Titanic“ noch nie zuvor gesehen!

Forscher der amerikanischen Organisationen Woods Hole Oceanographic Institute und RMS Titanic, Inc. begaben sich auf eine beispiellose Unterwasserexpedition, um mit Hilfe von neuester Technik die bislang außergewöhnlichsten und spektakulärsten Ansichten des gesunkenen Ozeanriesens zu gewinnen. Der Mix aus unglaublichen Aufnahmen und den persönlichen Schicksalen – erzählt von Schauspielern – katapultiert die Zuschauer zurück in die Vergangenheit und nimmt sie mit auf eine emotionale Reise mit dem berühmtesten Schiff der Welt.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Allerdings müssen wir trotz der guten ersten Eindrücke auch die Schattenseiten der Sendung festhalten. Und zwar sei hier uneingeschränkt genannt, dass hin und wieder wissenschaftliche Informationen präsentiert werden, die sich den Anschein erwecken, als wären sie auf Basis eines Hauchs einer Annahme erarbeitet worden. Das ist nicht so schön. „100 Jahre Titanic: Die 3D-Dokumentation“ soll ja vor allem etwas bieten, dass man sonst nicht vor die Augen bekommt. Denn wer von uns wird einmal mehrere tausend Meter tief tauchen, Hand aufs Herz!? Genau, die wenigsten. So finden wir natürlich auch Gefallen an den hier gezeigten Aufnahmen.

[Technik]
History HD verrärt eigentlich schon genug. Es kommt dann auch in vollumfänglichen 1080p-Bildern, also einem Full HD-Transfer. Das Seitenverhätlnis bemisst sich auf das wenig schmale 1.78:1 und füllt somit 16:9-Wiedergabegeräte komplett aus. „100 Jahre Titanic“ bietet eine interessante Ansicht in 3D. Da wir dies jedoch nicht in den Fokus der Review rücken wollen, bewerten wir dies nur bedingt als innovativen Bonus. Wir bekommen ausreichend scharfe und auch kontrastreiche, mit genug Sättigung gesegnete Aufnahmen vor die Augen. Die Kompression gibt nur sehr wenig Anlass zur Kritik.

Kommen wir zu den tonalen Eigenschaften der Disc. Wir finden lediglich einen Sound-Track auf der Blu-ray Disc vor. Jener erfolgt im technischen Gewand eines Dolby Digital 2.0-Transfers, eben in der vorgenannten _einen_ Sprachfassung: englischer Originalton. Das tut dem Inhalt gut, verleiht zusätzliche Authentizität und reales Flair. Ich mag das. Optional können die Untertitel hinzu geschaltet werden, zur Auswahl stehen neben der deutschen Synchronfassung auch noch der vorgenannte englische Originalton, und Fassungen in Polnisch, Niederländisch sowie Spanisch. Totale Begeisterung keimt mitnichten auf, vielmehr bezeichnen wir den Sound als solide, gut.

[Fazit]
Widmen wir uns einem objektivierten Blick auf die vorliegende High Definition Blu-ray Disc mit 25 Gigabyte Fassungsvermögen. Auf der Verpackung steht etwas von einer Laufzeit von rund 45 Minuten, in den Pressmaterialien hingegen finden wir ca. 94 Minuten als Info. So ist es. Es handelt sich beim offerierten Inhalt um INFO-Programm, eine Altersfreigabe gibt es für diesen Titel aus dem polyband-Angebot nicht. Mir gefallen solche Sendungen grundsätzlich gut und ich konnte mich auch mit dieser hier anfreunden, wenngleich es ihr etwas an Charme und Informationsdichte fehlt. Die Überzeugungskraft liegt hier nicht verborgen, die ich mir erwünscht hätte. Erhältlich seit dem 31. August zu einem Preis von rund 15,- Euro.

Andre Schnack, 24.09.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: