Abenteuer Wetter (2 DVD Box)

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Eine bereits schon etwas ältere, dennoch nicht weniger interessante DVD-Dokumentation kommt mit BBC’s „Abenteuer Wetter“ auf den Plan. Sie erzählt von den Elementen und berichtete dabei von unglaublichen Dingen, die tatsächlich wahr sind. BBC wäre nicht BBC, wenn es nicht um wissenschaftliche Erklärungen und interessantes Vermitteln von Informationen in diesen Sendungen geht. Und so können wir gespannt sein auf Erkenntnisse, komprimiert und konzentriert aufbereitet in Form sehr unterhaltsamer Dokumentationssendungen. Die DVDs erscheinen aus dem Angebot von polyband.

[Inhalt]
Das Wetter ist das letzte wirklich wilde Element auf unserer Erde – wir können es kaum vorhersagen und schon gar nicht kontrollieren. Es ist ein Phänomen, das ebenso faszinierend wie selbstverständlich ist. Das Wetter kann Segen und Fluch zugleich sein – es beeinflusst unser tägliches Leben, und doch sind die Zusammenhänge den meisten Menschen unbekannt.

Mit modernsten computeranimierten Bildern und spektakulären Aufnahmen gelingt es dieser vierteiligen BBC-Dokumentation, die unterschiedlichsten meteorologischen Erscheinungsformen und ihre oft erschreckenden Auswirkungen darzustellen. Basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen vermittelt die Dokumentation Wissen über so vielfältige Wettererscheinungen wie Frost und Smog, Blitz und Donner, Monsun und Taifun, und geht der Frage nach, welche Konsequenzen die weltweite Klimaveränderung in unserer unvorhersehbaren Welt haben wird – Wissen, das immer wichtiger wird.

Episode 1: Wind
Episode 2: Wasser
Episode 3: Kälte
Episode 4: Hitze
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Faszinierend und beängstigend zugleich, denn es sind echte Beispiele, die hier für Plastizität sorgen. Es ist besorgniserregend, wenn man von rund 540 KmH starken Stürmen – sogenannte Twister – hört und sieht, was sie anrichten können. Sogar Asphalt löst sich bei solchen Stürmen von der Erde. Damit ist nur eines von zahlreichen Beispielen genannt. Wie ist unser Planet aufgebaut, welchen Regeln befolgt das Wetter und wie lauten die ungeschriebenen Gesetze dieser Elemente und Naturgewalten? Alles Fragen mit denen sich diese beiden DVDs beschäftigen. Sie suchen und finden Antworten und unterhalten den Betrachter zugleich. Grundlegende Dinge werden erklärt, wie Regen, oder warum Menschen unter der Dusche die besten Ideen haben. Auch Wetter-Modifikation gehört mit zu dem Programm.

Ein Sprecher und eine Art Moderator begleiten das hochinteressante Geschehen durch alle vier Sendungen. Jede Episode widmet sich einem Element. So haben wir es mit Luft, Wasser, Kälte und der Hitze zu tun. Aus diesen Zutaten entstehen wunderbare Wetter-Formen und all die Facetten, die letztlich das Antlitz unserer Erde und damit unseres Lebens prägen. Es geht dabei nach Bergen, die Stadt in Norwegen, dem verregnestem Flecken Erde in Europa. Rekord: 83 Tage Regen am Stück. Und in irische Gewässer, in denen katastrophale Wellen die See zerbersten und keine Überfahrt ermöglichen. Plastisch und deutlich wird der ewige, latente Kampf zwischen Mensch und Naturgewalten dargestellt.

Der Sprecher scheint der Synchronsprecher von Hugh Grant zu sein. Das hinterlässt einen hochwertigen und charmanten Eindruck. Stellenweise begleitet Musik das Geschehen. Und wenn Donal MacIntyre, der sich letztlich einige Selbstversuchen stellt, in einem Windkanal bei über 200 Sachen zu sprechen versucht, ist man froh, dass diese Szenen in der Originalsprache herüberkommen und lediglich deutsch Untertitel wurden.

[Technik]
Diese Dokumentation wurde 2003 abgedreht. Die technische Umsetzung gelang gut. Alle vier Sendungen bedienen sich an extra für sie gedrehten Aufnahmen und Amateur-Archivmaterialien zur Veranschaulichung der Theorie. Sie befinden sich im anamorphen Breitbildformat 1.78:1 auf dem Datenträger. Die speziell angefertigten Szenen, wie Landschaftsaufnahmen, Animationen und die zahlreichen Versuche des Kommentators (Besuch im Windkanal, in der Schleuse, etc.) überwiegen dabei gegenüber den Archivaufnahmen. Qualitativ können wir zufrieden sein. Es gibt gute Kontraste und eine authentische Farbgebung, außerdem spielen auch Detailgrad und Kantenschärfe einigermaßen mit. Kompressionsartefakte oder großartige Verunreinigungen bleiben glücklicherweise aus.

Ton spielt in solchen Dokumentationen stets eine untergeordnete Rolle und ist mehr Mittel zum Zweck. Da es um Wissensvermittlung geht legen wir beim Test ein genaues Augenmerk auf die Sprachausgabe. Ansonsten haben wir es natürlich noch mit Hintergrundgeräuschen und ab und an einer musikalischen Untermalung zu tun. Die begleitende Stimme erklingt in deutscher Sprache im Overlay, bzw. aus dem Off (also unsichtbar als Sprecher). Eine Ebene darunter sind die originalen englischen Ausgaben zu hören, was jedoch keineswegs stört. Beim eingesetzten Tonformat handelt es sich um Dolby Digital 2.0, es gibt lediglich eine Tonspur (primär deutsch, stellenweise englisch, deutsch untertitelt). Untertitel werden ggf. eingeblendet, können vom Betrachter jedoch nicht beeinflusst werden.

[Fazit]
Großartig. Eigentlich ist es praktisch egal von wann eine BBC Sendung ist, inhaltlich sind sie alle einfach immer gut und bieten tolle und zugleich unheimlich interessante Unterhaltung. „Abenteuer Wetter“ ist zweifelsohne sehr lehrreich und interessant, jede der vier Episoden zu rund 45 Minuten hat ihren thematischen Schwerpunkt und versteht darin zu überzeugen. Bei den beiden Datenträgern handelt es sich um zwei einseitige Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9). Die gesamte Laufzeit bemisst sich auf rund 180 Minuten. Einfache Menüs bieten nach dem Einlegen der Datenträger jeweils lediglich die Wahl zwischen den Sendungen. Laut FSK handelt es sich bei dem 2 DVD Set um Info-Programm. Das Set ist seit 2004 zu haben.

Andre Schnack, 15.02.2007

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: