Blind Side – Die große Chance

Biography/Drama/Sport
Biography/Drama/Sport

[Einleitung]
Sandra Bullock erhielt für ihre Leistungen in dem Sozial-Drama „Blind Side – Die große Chance“ (Originaltitel: The Blind Side) eine Oscar-Auszeichnung, das ist eine tolle Sache und kann sie mit stolz erfüllen. Regisseur John Lee Hancock fertigte diesen Titel 2009 mit Sandra Bullock, Tim McGraw, Quinton Aaron, Lily Collins und Paul Amadi in den führenden Rollen nach einem eigenen Drehbuch, basierend auf dem Roman von Michael Lewis an. Nun, wahrlich Jahre später, konnte ich mir den Titel auch etwas genauer anschauen im Rahmen einer Ansicht aus dem Apple iTunes Store und verliere sehr gerne entsprechende Worte der Rückmeldung hier und im folgenden. Universal Pictures Germany hält die Lizenz am erfolgreichen US-Film.

[Inhalt]
Leigh Anne Tuohy (Sandra Bullock), glücklich verheiratete Ehefrau und zweifache Mutter, ist eine stolze und eigensinnige Frau. Entsprechend vehement setzt sie sich auch ein, als ihre Tochter einen ungewöhnlichen Klassenkameraden mit nach Hause bringt: den schwarzen Teenager Michael Oher, der nicht schreiben und sich fast nicht artikulieren kann. Aber er hat ein Talent für Football. Leigh Anne nimmt den jungen Mann bei sich auf und gibt ihm ein Zuhause. Bald schon liebt sie Michael wie ihr eigenes Kind und verhilft ihm neben dem Glück, einer Familie anzugehören, auch zu seiner ganz großen Chance. Sandra Bullock erhiet für dieses bewegende Sportlerdrama nach einer wahren Begebenheit endlich den ersehnten Oscar® – und das ganz zu recht!
(Quelle: iTunes)

[Kommentar]
„Blind Side – Die große Chance“ – first things first: ich finde den Titel zwar passend, doch meines Erachtens lässt er den Film und die doch recht facettenreiche Erzählung zu einseitig dastehen. So mag dies letztlich auch ein Stückchen weit Geschmacksache sein. „Blind Side“ ist auf jeden Fall großartiges Kino mit einer gelungenen Abmischung zwischen Comedy, tieferem Sinn, einer wahren Begebenheit, sowie einer feinen Emotionalität. Von allen Spuren transportieren die gelungenen darstellerischen Einsätze das, was die Macher ihrem Publikum erzählen wollten. Und dabei geht es um Menschlichkeit, Chancengleichkeit, Eigensinnigkeit, die zum Erfolg führt und Herz. Und Sport.

In sich ist „Blind Side“ recht logisch, oftmals etwas idealisiert und stilisiert in seiner Wirkung auf das Publikum. Auf der anderen Seite ist die Story temporeich erzählt und sehr gut und glaubhaft gemacht, ohne dabei allzu sehr zu übertreiben, was bei solchen Filmen oftmals mit Pathos und Drama durch Musik bis zur Übertreibung geschehen kann. „Blind Side“ konnte mich teilweise sehr gut erreichen und zeigt auf, wie wichtig auch eine gute Grundlaune ist, immer und bei allem… Die darstellerischen Leistungen sind hervorragend. Sandra Bullock und Quinton Aaron Weltklasse.

[Technik]
Knackige Farben, satter Kontrast, gute Ausleuchtung, um nur einige der positiven Faktoren des gebotenen Bilds zu nennen. Der auf 16:9-getrimmte 1080p Transfer erweist sich bildschirmfüllend mit seinem Maßen 1.78:1 und erfreut durch die erstgenannten Eigenschaften weitgehend alle Anforderungen auf dem ersten Blick. Und auch auf dem zweiten Blick schaut das alles noch sehr gut aus. Kontrast prima, Kantenschärfe in Ordnung, Detailreichtum, auch okay. Soweit also Entwarnung, denn dieses Match kann der Film wohl für sich entscheiden. Fehlerbildungen oder nennenswerte Aussetzer sowie Kompressionsartefakte machen sich glücklicherweise nicht breit.

Tontechnisch ist der Film nicht das, was man im Vergleich zu zum Beispiel „An jedem verdammten Sonntag“ erwarten würde. Doch wäre ein solcher auch sehr unfair und unangemessen. Denn eigentlich geht es hier gar nicht viel ums Football spielen, so kommen auch kaum Aufnahmen aus Sportarenen vor die Kamera. Spanischen und deutschen Surround-Sound gibt es im Format Dolby Digital 5.1, den englischsprachigen Originalton hingegen in DTS-HD 5.1. Mindestens acht Untertitelspuren folgen optional der Akustik und geben auch visuell Aufschluss über das, was dort auf dem Wiedergabegerät geschieht. Fehler, Fehlanzeige. Richtigen Surround gibt es hier jedoch nur in einem sehr eingeschränkten Umfang.

[Fazit]
Ich konnte mir den Titel aus dem Angebot von Apple’s iTunes Stores genauer anschauen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nicht anders als auch die bereits erschienenen Offline-Varianten des Films vermag „Blind Side“ zu begeistern. Und das auf einer Laufzeit von rund 128 Minuten, eben in Form dieses Download-Angebots zu aktuell 5,99 Euro Kaufpreis. Die High Definition 1080p-Fassung fordert rund 6 GB Speicherplatz und kommt mit einer Altersfreigabe von ab 6 Jahren daher. Inhaltlich richtet sich das Sport-Drama mit Herz jedoch an ein etwas reiferes und doch offenes Publikum. Wie schön doch Gesellschaftskritik sein kann. Kein Spoiler, nur ein Hinweis: am Ende des Films die Credits anschauen…

Andre Schnack, 23.11.2016

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆