Bloodsport

Action
Action

[Einleitung]
Kinowelt bringt – wie schon bei „Over The Top“ – nun auch den 1988 abgedrehten Action- und Kampfsportfilm „Bloodsport“ als DVD Fassung auf den deutschen Code2-Markt, und zwar in einer silbrigen und zusammenfaltbaren Papphülle mit Kunstoff-Drumherum und 6 Movie-Cards zum Sammeln. Der Film mit Jean-Claude Van Damme, Donald Gibb, Leah Ayres, Norman Burton, Forest Whitaker und Roy Chiao in den Hauptrollen erscheint in dieser DVD-Fassung als ungekürzte Version, was Fans sehr erfreuen wird. Wir nahmen die Disc genauer unter die Lupe und berichten…

[Inhalt]
Schon von Kindesbeinen an wurde der Amerikaner Frank Dux (Jean-Claude Van Damme) in der asiatischen Kampfkunst unterrichtet. Um seinen altehrwürdigen Ninja-Meister Ehre zu machen, möchte Frank nun an den geheimen Kumite-Kämpfen in Hongkong teilnehmen. Nur die Besten der Besten können sich für diesen Wettkampf qualifizieren – nur diejenigen also, die auch bereit sind, ihr Leben beim Kampf gnadenlos einzusetzen. Frank träumt davon, als erster Weißer hier zu siegen. Doch einigen Teilnehmern ist Frank ein Dorn im Auge, und so bleibt ihm keine Wahl: Wenn er überleben will, dann muss er auch außerhalb der unerbittlichen Bloodsport Arena „in den Ring steigen“. Schließlich ist er ein amerikanischer Agent des DIA und wird unterdessen schon fieberhaft von Beamten in Hongkong gesucht…

[Kommentar]
Bei Filmen wie diesem kann man nicht recht eine fesselnde Story mit sonderlich viel Tiefe erwarten, schließlich spielt der größte Teil der Geschichte auf der Matte in einem Raum… und so kommt es zwangsläufig zu keinen Ergüssen der Geschichtserzählung. Dementsprechend einfach gehalten wird kaum etwas für den anspruchsvollen Betrachter geboten. Wenn es aber um Kurzweiligkeit und tolle Kampfszenen geht, dann spielt der Film „Bloodsport“ in der oberen Liga mit. All das, was bei solchen Filmen als typisch zu bezeichnen ist, tritt auch hier ein – was aber nicht zwangsläufig etwas schlechtes heißen muss. Durch einen ausreichend zackigen Schnitt und eine wohl eingesetzte Choreografie der Nahkampfszenen überzeugt „Bloodsport“ mit einem überraschend hohen Unterhaltungsgrad, trotz klischeehafter Sprüche und Situationen. Die Figur des Frank Dux basiert auf einem wahren Leben und der Film auf tatsächlichen Ereignissen des „echten“ Frank W. Dux. Dieser wird von Van Damme ordentlich dargestellt. Der Film gehört zu den besseren des Genres, jedoch handelt es sich auch nicht gerade um einen Blockbuster.

[Technik]
Von der technischen Seite betrachtet steht die DVD ebenfalls ganz gut da. Das Bild wurde in Form eines anamorphen Transfers im Originalformat 1.85:1 auf der DVD abgelegt. Es weist eine rundum gelungene Wiedergabe auf, die einen qualitativ wertigen Eindruck hinterlässt. Der Kontrast beweist sich durch eine vorhandene Harmonie zwischen den Farbflächen und eine recht natürliche Wiedergabe dieser; ferner gibt es eine ausreichend hohe Kantenschärfe, die dem Bild das Ausspielen einiger Bilddetails erleichtert. Das Master weist kaum sichtbare und störende Faktoren des Alterungsprozesses auf, das Bild kann weitgehend als sauber und hochwertig komprimiert bezeichnet werden.

Der Sound befindet sich in zwei Tonfassungen auf dem Datenträger, einer englischsprachigen Dolby Digital 2.0-Stereotonspur und einer deutschen Synchronfassung im monauralen Klangbild. Letztere weist kaum eine als räumlich zu bezeichnende Tonwiedergabe auf, leistet aber bei der Wiedergabe der Stimmen und der Filmmusik durchaus brauchbare Dienste. Wahlweise können zum Ton auch deutsche Untertitel eingeblendet werden.

[Fazit]
Mit „Bloodsport“ bringt Kinowelt Home Entertainment einen unterhaltsamen Film für Action-Freaks und Kampfsport-Fans als DVD-Fassung auf den Markt. Insbesondere Van Damme-Freunde werden sich von der DVD angesprochen fühlen. Der Streifen von ’88 befindet sich auf einer einseitigen Single-Layer-Disc (DVD Typ 5) und besitzt eine Laufzeit von rund 88 Minuten. Als Specials auf der DVD befinden sich lediglich der Trailer zum Hauptfilm und 6 weitere Trailer anderer Kinowelt DVD-Erscheinungen. Auch wenn es sich um den erst ab 18 Jahren freigegebenen und ungeschnittenen Cut des Films handelt, so hätte er doch einige Extras mehr vertragen können, darüber hilft auch nicht das ansprechend designte Menü oder aber die Foto-Karten hinweg. Wer jedoch nicht so viel Wert auf diesen Bereich legt, der bekommt eine technisch gelungene DVD mit einem Klassiker unter den Kampfsport-Filmen. Die Disc erschien am 23. Oktober zu einem Preis von 49,95 DM.

Andre Schnack, 16.01.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: