Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn

Animation/Adventure/Action
Animation/Adventure/Action

[Einleitung]
Maßgeblich verantwortlich für „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn“ (Originaltitel: The Adventures of Tintin – The Secret of Unicorn) sind niemand weniger als Steven Spielberg und Peter Jackson. Das Animations-Abenteuer nach den Comics von Hergé entstand unter der Regie von Spielberg nach einem Drehbuch von Steven Moffat, Edgar Wright und Joe Cornish. Lange Zeit war man sehr gespannt auf den neuen Abenteuer-Film von Steven Spielberg, der im Kino auch bereits hierzulande in 3D zu sehen war. Die US-amerikanische Produktion entstand 2011 und erscheint nun hier in High Definition Blu-ray Disc von Sony Pictures Home Entertainment. Ich war wirklich gespannt darauf.

[Inhalt]
Der allseits beliebte junge Reporter Tim und sein treu ergebener Hund Struppi – klassische Figuren ihres Schöpfers Hergé – erwachen im internationalen Filmhit „Die Abenteuer von Tim und Struppi” zum Leben. Nach dem Kauf eines Schiffsmodells mit brisantem Inhalt, geraten Tim und seine Freunde ins Visier eines teuflischen Schurken. Erst auf hoher See, dann in der Wüste Nordafrikas: Jede Wendung beschert dem Zuschauer mehr Nervenkitzel, Spannung und Abenteuer für die ganze Familie.
(Quelle: Sony Pictures Home Entertainment)

[Kommentar]
Wie sollte es denn anders sein, Tim schliddert sozusagen mehr oder weniger durch Zufall in ein spannendes und hoch unterhaltsames Abenteuer ganz nach seinem Schöpfer Hergé sowie dem großartigen Regisseur Spielberg. Tim achtet in seiner Geschichte weitgehend zum richtigen Zeitpunkt auf die richtigen Dinge, trotzdem gibt es ausreichend Überraschungen für das Publikum und der Unterhaltungsgrad ist sehr hoch. Nicht nur durch ein hohes Erzähltempo bedingt, sondern auch durch die interessante und rasante, actiongeladene Art und Weise verfliegen die rund 107 Minuten wie im Flug. Alle Dialoge finden natürlich auch vor dem Hintergrund der Comic-Figuren statt. Trotz anfänglicher Bedenken überzeugte mich das Drehbuch und auch die Texte.

Mit einem jeweiligen Motiv und ausreichend Plastizität in der Ausgestaltung können alle Figuren durch und durch glaubhaft daher kommen. Das gilt von Tim und Struppi bis hin zu Schulze und Schultze. Gut gestaltet, lebhaft, präsent und mit einer klasse Synchronstimme bestückt. Das zeichnet alle Figuren aus, besonders auch den Fiesling der Geschichte. Wie es sich für den Meister Steven Spielberg gehört, so liefert er ausreichend modern wirkenden, klassischen Stoff ab, der nicht an Charme und Charakter verloren hat, wenngleich er nicht immer frisch ist. Tolle Einlagen, Situationen und Szenerien. Ganz wunderbarer Humor, gepaart mit Action und Spannung. Klasse.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
„Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn“ sollte von der reinen Titellänge her gekürzt werden. Dies bezieht sich eindeutig auf den Namen des Stücks. Inhaltlich geht es eher in die andere Richtung und ich wünschte mir bei der gebotenen Technik wahrlich mehr Laufzeit als hier geboten wurde. Doch dies ist ein anderes Thema. Der Bild-Transfer erfolgt in High Definition 1080p-Technik. Das Seitenverhältnis bemisst sich auf das Verhältnis 2.35:1. Kontrast, Farbgebung und Sättigung und selbstverständlich auch die Konturenzeichnung und Bilddetails sind nah an der Perfektion, was mit Bildern wohl aktuell so möglich ist. Gestochen scharf, Kompression sauber. Eine solche Leistung ist mir den Goldenen Haken wert.

Tim und Struppi kommen natürlich auch tontechnisch in HD daher. So buhlen gleich ein deutschsprachiger DTS-HD Master Audio Ton mit 5.1 Kanälen sowie sein englisches Pendant in gleich 7.1-getrennten Kanälen. Zusätzlich sind noch englische und türkische Dolby Digital 5.1-Soundtracks mit von der Partie. Immer wenn Tim und Struppi an Tempo zulegen, dann macht auch der Ton einen ordentlichen Schub. Unabhängig davon, was sozusagen an den Ausschlägen genau geschieht, die Sprachausgabe gibt sich überwiegend sehr gut verständlich und sauber. Räumlichkeit entsteht auch durch die musikalische Begleitung, die gut eingesetzt wurde. Untertitel stehen in den genannten Sprachen zur Verfügung.

[Fazit]
Diese Disc gehört zu den Gewinnern auf dem Feld der High Definition Erscheinungen. Nicht nur, dass wir es mit einem Steven Spielberg Titel zu tun bekommen, der prächtig auf den gebotenen 107 Minuten Laufzeit unterhält. Nein, auch die technische Darbietung ist ganz hervorragend und unterstützt das Geschehen bestens. Nicht, dass wir es mit dem Film ab einer Altersstufe von 6 Jahren zu tun bekommen, und das wäre es dann. Nein, folgendes Bonusmaterial finden wir vor:

– Ein Toast auf Tim und Struppi: Teil I
– Die Entdeckung von Tim und Struppi
– Die Welt von Tim und Struppi: Die Comicbuch-Serie kommt ins Kino
– Das „Who’s who“ von Tim und Struppi
– Die Gestaltung von Tim und Struppi
– Tim und Struppi: In „The Volume” – Durch Motion Capture zum Leben erweckt
– Die Animation von Tim und Struppi
– Struppi: Von Kopf bis Fuß
– Tim und Struppi: Die Filmmusik
– Tim und Struppi für Sammler
– Ein Toast auf Tim und Struppi: Teil II

Na? Das liest sich doch schon einmal ganz ordentlich und auch üppig. So ist es auch, immerhin füllen die Extras noch einmal rund 90 Minuten weitere Spieldauer. Wie schön, das die Extras dann auch noch von sinnvoller Natur sind und gekonnte und interessante Einblicke in die Entstehung des Films bieten. Technisch gelungen und kurzweilig. „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn“ erschien am 21. März 2012 und kostet heute rund 8,- Euro in der getesteten Fassung. Und da ist jeder Euro gut investiert.

Andre Schnack, 27.11.2013

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★★★ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★★☆ 
Preis-Leistung★★★★★☆