Die Peanuts – Der Film

Animation/Adventure/Comedy
Animation/Adventure/Comedy

[Einleitung]
Mit „Die Peanuts – Der Film“ erscheint eine vollanimierte Verfilmung von Charlie Brown (Originaltitel: The Peanuts Movie) von 2015. Steve Martino versuchte sich hier als Regisseur und arbeitete nach einem Drehbuch von Bryan Schulz, Craig Schulz und Cornelius Uliano. Die gesamte Idee rund ums Thema basiert auf dem Comic von Charles M. Schulz. Wer nun also Lust hat Snoopy, Charlie Brown, Lucy, Linus und Woodstock vor der Kamera zu sehen, der ist hier genau richtig. Der Animationsfilm kommt hier als High Definition Blu-ray Disc in die heimischen vier Wände und zwar aus dem Angebot von Twentieth Century Fox Home Entertainment. Ich mochte Charlie Brown und stellte mich der Kinoversion dieser Comic-Vorlage.

[Inhalt]
Träume groß und hab Spaß mit dem guten alten Charlie Brown, Snoopy, Lucy, Linus und dem Rest der beliebten Peanuts. Erlebe sie bei ihren neuen Abenteuern – erstmals als Film, basierend auf den Ideen von Charles M. Schulz und erschaffen von den Machern von Ice Age. Begleite den ewigen Optimisten Charlie Brown in seinem heldenhaften Streben, während sich sein Beagle-Freund Snoopy in den Lüften seinem Erzfeind, dem Roten Baron, stellt. Dies herzerwärmende und ausgelassene Abenteuer beweist: Jeder kann über sich hinauswachsen!
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Ich muss gestehen: ich war von diesem Film recht enttäuscht. Auf der Habenseite stehen schöne Animationen, welche den Charme von damals gekonnt einfangen und mit der modernen Geschichtenerzählung (unter anderem aus dem Computer) gekonnt kombinieren. Ebenfalls positiv für ein recht junges Publikum: einfacher Zugang, überschaubare Komplexität, abgefahrene Snoopy-Träume. Dem gegenüber steht eine mangelnd dichte Stimmung, ein bisschen zu wenig Storytiefe und die Eigenschaft der bildhaften sowie inhaltlich simpelen Aussagen. Anfangs unterhält dies noch, kommt dann jedoch über die Laufzeit hinaus leider nicht recht aus dem Quark.

Alles wird sehr kindlich und kindhaft inszeniert. Die Sprache der Erwachsenen ist unverständlich verfremdet und versetzt den Betrachter mehr und mehr in die Situation eines Kindes, welches unter gleichen seine Welt sieht und in genau dieser lebt. Mit eben all den entsprechenden Sorgen und Freuden. „Die Peanuts“ arbeitet dadurch bedingt auch keine sonderlich intensiven Figuren heraus. Alles wirkt eher oberflächig und stellenweise erhielt ich den Eindruck, dass es mehr darauf ankam, dass einige bekannte Figuren sich einfinden, als dass diese auch die Story weiterbringen.

[Technik]
Wenn man den gesamten Zirkus hier nun rein technisch betrachtet, so stellt man rasch eine hohe Handwerkskunst fest. Alle Aufnahmen und gezeigten Bilder sind hochwertig, klar und sauber in ihrer Ausspielung. „Die Peanuts“ befinden sich auf der Höhe der Zeit. Fein gezeichnete Konturen gehören zum Programm, genau wir ein hoher Detailgrad. Die Wiedergabe ist ruhig und hinterlässt plastische und wunderbar animierte Bewegungen. Ob einem der gewählte Stil hingegen auch gefällt, das steht auf einem anderen Blatt. Rauschen oder Verunreinigungen finden hier überhaupt keinen Platz. Dafür hingegen strahlt das Geschehen meist und überzeugt mit Kontrast und einer fehlerfreien Kompression der Bilder.

Der 1.85:1-Transfer in 1080p-Aufnahmen gesellt sich ein nicht minder moderner Ton. Wenn man es mit 7.1 Kanälen aufnehmen möchte, so wendet man sich der englischsprachigen Originalversion des Films zu. Die weiteren Sprachen Deutsch sowie Französisch hingegen sind ausschließlich im DTS 5.1-Tonverfahren enthalten und abzurufen. „Die Peanuts“ ist oftmals gar nicht derart akustisch aktiv, wie ich es erwartet hätte. Viel Aufmerksamkeit gebührt der musikalischen Begleitung und einigen prägnanten Umgebugnsgeräuschen. Davon ab gibt es dann noch die Monologe und Gespräche zwischen den Figuren. Richtig üppig ist das alles nicht, wird jedoch solide und fehlerfrei abgebildet und bereitet keine technischen Sorgen.

[Fazit]
Charlie Brown hin oder her. Snoopy mochte ich immer schon gern. Doch hier muss ich feststellen, dass man mich irgendwie verloren hat. So mach eine Aufnahme hier hat ihren unwiderstehlichen Charme und eine angenehme Stimmung, die an die große Zeit des Comics erinnert. Als Film mit einer Kino-Vorstellungslänge hingegen reichte mir das einfach nicht aus. Die 88 Minuten verronnen nur bedingt rasch, was nicht das beste Zeichen ist. Neben dem Hauptfilm finden wir noch die folgenden zusätzlichen Inhalte auf der Disc vor:

– Snoopy-Clips
– Du wirst niemals erwachsen, Charlie Brown
– Snoopys Geschwister
– Lerne Snoopy zu zeichnen
– Lerne Woodstock zu zeichnen
– Lerne Charlie Brown zu zeichnen
– Musikvideo „Linus und Lucy“ (DJ Enferno Remix)
– Musikvideo „Better When I Am Dancing“ von Meghan Trainor
– „Better When I Am Dancing“ von Meghan Trainor zum Mitsingen
– Hinter den Kulissen von „Better When I Am Dancing“
– Snoopys Jukebox
– Bildergalerie
– Trailer
– Vorschau: Ice Age – Kollision voraus!

Die einseitige und mit zwei Schichten ausgestattete Blu-ray Disc (BD 50) gefällt sich selbst gut. Das Menü gefällt, die Navigation geht gut von der Hand und die gebotenen Inhalte geben Aufschluss über die Entstehung und den speziellen Zeichenstil. Ebenfalls gibt es noch etwas Marketing-Beigaben im Programm. Die Disc erschien am 21. April und kostet rund 15,- Euro. Eine Altersfreigabe gibt es nicht. Für Fans mit Sicherheit einen Blick wert, meine Erwartungen konnte dieser Film leider nicht erfüllen.

Andre Schnack, 09.05.2016

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆