Die Super-Cops – Allzeit verrückt!

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Mit der Komödie „Die Super-Cops – Allzeit verrückt!“ (Originaltitel: Raid dingue) erscheint eine französisch-belgische Filmproduktion von 2016 nun als High Definition Blu-ray Disc Titel aus dem Angebot von universumfilm im Handel für die Heimkino-Fans, vor allem aber für Fans von Dany Boon, der hier die Regie führte, das Drehbuch und die Dialoge schrieb und eben auch in eine der beiden Hauptrollen schlüpfte. In weiteren Rollen sehen wir Alice Pol, Yvan Attal sowie Michel Blanc. „Die Super-Cops“ hat ein lustiges Cover und die Inhaltsangabe liest sich ausreichend interessant. Also, rein in den TV- und Film-Sessel und an die Glotze, fertig, los.

[Inhalt]
Johanna ist Polizistin aus Leidenschaft. Dabei schießt sie gerne übers Ziel hinaus. Sie verhaftet Parksünder, ringt verängstigte Opfer nieder und hilft auch mal Bankräubern, die Beute im Auto zu verstauen. Johanna ist ein Alptraum und besessen von dem Wunsch, zu den Supercops der Elite-Einheit RAID zu gehören. Um ihren Traum mit Realität zu kurieren, verschafft ihr der Innenminister-Papa eine Probezeit bei der RAID.

Übermotiviert und mit geballter Tollpatschigkeit schmeißt sich Johanna in ihre neue Aufgabe. Die Terror-Gang des berüchtigten „Leoparden“ soll endlich unschädlich gemacht werden. Doch mit Johanna in ihren Reihen muss die RAID so einen Einsatz erstmal überleben…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Ich musste erst einmal anfänglich damit klarkommen, dass sich RAID allem Anschein nach im Französischen eher als „RED“ ausspricht. Und dann zeigte sich, dass das wohl das geringere Problem zwischen dem Film und mir sein würde. Denn „Die Super-Cops“ kam bei mir nicht gut an. Ich fand den Film nicht lustig, wenngleich ich des Öfteren durchaus über Dany Boon lachen konnte. Allerdings zu wenig und zu selten und wenn, dann eben leider nur über ihn und gewisse Situationen.

Die Geschichte ist simpel, wenig frisch und auch nicht sonderlich dynamisch in ihrem Verlauf. Spannung mag nicht so recht aufkommen, womit man bei einer Komödie eigentlich ganz gut leben kann, wenn denn die weiteren Zutaten stimmen. Allerdings sind diese auch etwas speziell. Albernheiten, etwas Slap-Stick, Grimassen ziehen oder aber doch unterhaltsame Dialoge gehören zum Aufgebot, welches es nicht schafft, den Zuschauer bestens unterhalten über die Laufzeit zu bringen. Schade, da gibt es bessere Stücke von Herrn Boon.

[Technik]
Technisch ist das alles hier ganz in Ordnung, keine Frage. Wir erhalten einen 2.35:1-Transfer in vollen 1080p-Aufnahmen vor die Augen. Die zahlreichen Außenaufnahmen stehen aktuellen Produktionen aus Hollywoods-Filmküche in nichts nach. Der Kontrast ist gut und hoch, die Farben überstrahlen zu keinem Zeitpunkt und wir erhalten auch eine gesunde und authentische Wirkung geboten. „Die Super-Cops – Allzeit verrückt!“ kommt sauber und klar daher, Bewegungen tun dem Geschehen keinen Abbruch und technische Herausforderungen gibt es nicht festzustellen. Kompressionsartefakte bleiben ebenfalls aus.

Die Sprachausgabe erfolgt wahlweise im französischen Originalton oder aber in Form der getesteten deutschen Synchronfassung, beides im Format DTS-HD Master Audio 5.1, wunschgemäß auch Deutsch untertitelt. Wie erwartet kann der Ton zu keinem Zeitpunkt ein Effekte-Feuerwerk auffahren, dazu gibt es schlichtweg zu wenig Potenzial. Doch die Comedy-Momente sind hier und dort von etwas Slapstick begleitet, welche akustisch ordentlich und überzeugend eingefangen wurde. Dialoge und Musik tun ihr übriges und geizen zu keinem Zeitpunkt mit Qualität. Verrissen wird über die Laufzeit nichts, was auffallen würde.

[Fazit]
„Die Super-Cops – Allzeit verrückt!“ hat über die gesamte Laufzeit von rund 107 Minuten nicht das Zeug dazu mich richtig gut zu unterhalten, geschweige denn zu begeistern. Ich bin kein eingeschworener Dany Boon-Fan, finde aber andere Filme von und mit ihm lustiger als diesen hier. Woran das liegt? Vielleicht lief einfach etwas bei der Synchronisierung und Übersetzung ins Deutsche schief. Vielleicht ist es eine regionale Sache und der Humor trifft einfach nicht den Nerv.

Fest steht, dass man sich den Titel gut anschauen kann, wenn man Zeitvertreib sucht, dessen Anspruch nicht allzu hoch sein muss. „Die Super-Cops – Allzeit verrückt!“ hat noch folgende Extras im Gepäck: Interviews, Bloopers, B-Roll, Teaser und Trailer. Immerhin ist somit eine gewisse Ausstattung gewahrt, was sich positiv auf die Gesamtwertung auswirkt. Die Altersfreigabe des Produkts ist festgelegt bei ab 12 Jahren laut FSK. Erschienene ist die einseitige und zweischichtigen Blu-ray Disc am 24. November 2017 zu einem Preis von rund 16,- Euro im Online-Handel.

Andre Schnack, 07.12.2017

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆