Ein großer Schritt für die Menschheit

Dokumentation/Special-Interest
Dokumentation/Special-Interest

[Einleitung]
Aus dem mannigfaltigen Programm von polyband erscheint der Titel „Ein grosser Schritt für die Menschheit“ auf vier DVDs von Discovery Channel. Wir konnten die interessant anmutende Doku-Serie genauer ansehen und waren sehr gespannt. Sie wurde 2008 produziert und zur Jahresmitte erschien der Titel hier in Deutschland. Der Originalname des Films ist „When We Left Earth: The NASA Missions“ und die sechsteilige Doku-Reihe frohlockt mit zahlreichen spektakulären Aufnahmen von außerhalb der Erd-Atmosphäre und nicht weniger aufregende Bilder von Raumschiffen beim Start. Interesse geweckt? Dann bitte jetzt weiterlesen…

[Inhalt]
Im Jahr 2008 feierte die NASA, die US-Bundesbehörde für Luft- und Raumfahrt, ihren 50. Jahrestag. Discovery Channel lässt ein halbes Jahrhundert Raumfahrtgeschichte Revue passieren – mit den Aufnahmen der NASA selbst. Über 100 Stunden Original-Material stand Discovery Channel zur Verfügung, vieles davon wurde noch nie in der Öffentlichkeit gezeigt. Nun erstrahlt es in neuem Glanz und erzählt die Geschichten der spektakulärsten Weltraummissionen – von der ersten Erdumrundung über die Mondlandung bis hin zum Hubble-Teleskop, das Bilder vom Universum lieferte, wie man sie noch nie zuvor gesehen hatte. Die 6 Folgen der Serie:

  • Ganz normale Helden
  • Wettlauf im All
  • Der Adler ist gelandet
  • Handschlag im All
  • Die Shuttle-Ära
  • Hubble – Blick in die Sterne

(Quelle: polyband)

[Kommentar]
„Zum 50. Jubiläum der NASA: Die Geschichte der US-Raumfahrt – bildgewaltig präsentiert in einer spektakulären Dokumentation, mit vielen bislang unveröffentlichten und teilweise neu aufbereiteten Bildern.“ Quelle: Presseportal polyband zu „Ein grosser Schritt für die Menschheit – Die Missionen der NASA“.

Das kann man tatsächlich auch so stehen lassen. Die inhaltlichen Ergebnisse befinden sich durchweg über dem Durchschnitt, haben jedoch auch mit typischen Discovery Channel-Eigenschaften zu kämpfen. Allen voran sei da die sensationsorientierte und oftmals etwas oberflächig aufbereitete Wiedergabe und der mindere Detailgrad. Auf der anderen Seite können wir auch eine Stärke daraus formulieren: auf diese kompakte Art und Weise entsteht ein vollständiger Abriss der wichtigen und relevanten Geschehnisse im Fortschritt der bemannten Raumfahrt. Da muss man dann eben mit Leben, dass viele interessante Zweige gar unbeleuchtet bleiben.

Wer sich für einen höheren Informationsgehalt interessiert, der strenge einfach nach Stichworten dieser Dokumentation einmal Wikipedia an und steuere auf einen höheren Detailgrad zu. Wer in kurz und bündiger Weise mit tollen Archivmaterialien, Interviews und historischen Dokumenten und Fotografien die Geschichte der Raumfahrt hautnah miterleben möchte, der ist hier an genau der richtigen Adresse. Durch eine Vielzahl toller Videoaufnahmen rücken die damaligen, teils dramatischen Szenen in unglaubliche Nähe und sie strahlen einen unheimlich authentischen Charme aus. „Ein grosser Schritt für die Menschheit“ gefällt mir gut, ich habe jedoch auch nicht die größten Erwartungen an die Sendungen gestellt.

[Technik]
Wir können sehr zufrieden sein mit der Bild-Qualität der Sendungen. Es sind Unmengen an Originalaufnahmen mit von der Partie. Ob es dabei Pressekonferenzen, Aufnahmen von Teammitgliedern zur Dokumentation, Aufnahmen von der Mission-Control Zentrale oder während der medizinischen Vorbereitungen für einen Raumflug. Alle Bilder passen mehr oder weniger genau in den Rahmen des anamorphen 1.78:1-Transfers. Je nach Herkunft ergeben sich Unterschiede von sehr guten bis verschwommenen, weniger guten Aufnahmen. Kontrast, Farbgebung und überraschenderweise auch die Harmonie gehen vollkommen in Ordnung. Artefakte seitens der Kompression treten nicht auf, ebenso wenig auch altersbedingte Störungen.

Beim Ton bietet sich ein ähnliches Ergebnis. Denn auch hier kommen zahlreiche Originalstimmen von den Interviewten, sowie auch Original-Funkverkehr Mitschnitte zur Geltung. Man griff auf das Dolby Digital 2.0-Format zurück, und tat auch gut daran. Die sprachlichen Eigenschaften sind gut, denn man versteht im englischen Original die Sprache ebenso, wie in der deutsch synchronisierten Tonspur. Sogar die originalen Radio-Funk Dialoge machen eine einigermaßen gute Figur. Dabei gehen die Umfänge von Dynamik und Räumlichkeit natürlich nicht analog zu aktuellen Kinofilm-DVDs, es handelt sich eher um die Leistung einer sachbezogenen Dokumentation. Ohne Untertitel, wie sich herausstellt.

[Fazit]
Mich interessiert das Thema ungemein und ich finde die ganzen Geschehnisse rund um die Raumfahrt ausgesprochen faszinierend. Eine entsprechend gute Voraussetzung für den Titel, doch ich ließ Objektivität walten. Der rund 288minutenlange Ausflug in die Geschichte der NASA-Tätigkeiten befindet sich auf 4 einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9). Und zwar in Form von 6 Episoden zu jeweils knapp 48 Minuten Laufzeit. Dem hinzu gesellen sich rund 240 weitere Minuten an Bonusmaterialien. Diese vier Stunden setzen sich aus den folgenden Features zusammen:

  • NASA Filme
  • NASA Film-Highlights
  • Interviews
  • Kurzfilme von NASA-Missionen
  • Bilder

Die Materialien liegen teilweise im Standard Definition-Format oder auch in High Definition vor. Inhaltlich gibt es so gar nichts an ihnen auszusetzen, denn sie begeistern mit interessanten Informationen und vielen Eindrücken von „hinter der Kamera“. „Ein grosser Schritt für die Menschheit“ begeistert durch eine sensationslustige Ader und einen guten Informationsgehalt. Erscheinungstermin ist der 30. Januar zu einem Preis von rund 28,- Euro. Laut FSK handelt es sich um ein INFO-Programm. Und zwar ein empfehlenswertes.

Andre Schnack, 10.02.2009

  Film / Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: