Louis De Fùnes Edition (2017)

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Louis De Fùnes gehörte für mich in meiner Jugend zu einen der ganz Großen auf der Leinwand. Zwar sah ich niemals einen Film mit ihm im Kino, allerdings bin ich großer Fan einiger seiner Rollen und Filme, darunter „Louis uns seine außerirdischen Kohlköpfe“. Die „Louis De Fùnes Edition“ bietet einen Auszug des Wirkens des großen französischen Komikers: „Brust oder Keule“, „Die große Sause“, „Louis, das Schlitzohr“ und „Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe“. Ich konnte mir die auf HD Blu-ray Discs abgefassten vier Titel genauer anschauen und berichte.

[Inhalt]
Die große Sause
Paris 1942: Der beschränkte Malermeister Bouvet sowie der exzentrische Stardirigent der Pariser Oper Lefort versuchen als Helfer wider Willen, drei abgestürzte Engländer vor dem Zugriff der deutschen Besatzer zu retten.

Louis, das Schlitzohr
Da hat es geknallt: Italienurlauber Marèchal wird bei einer Karambolage mit dem Auto des Industriellen Saroyan die Ente entschärft. Großzügig bietet dieser ihm als Ersatz einen Cadillac an. Marèchal soll den Wagen nach Bordeaux überführen, nicht ahnend, dass das Auto vor Schmuggelware an allen Nähten spannt.

Brust oder Keule
Der gefürchtete Restaurantkritiker Charles Duchemin kämpft für die Erhaltung der französischen Esskultur. Sein Erzfeind Tricatel, der Betreiber einer Fast Food-Kette, zwingt ihn zum Verzehr eines widerlichen Plastikmenüs, das den Geschmackssinn des Gourmets zerstört. Der fuchsteufelswilde Duchemin sinnt auf Rache.

Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe
Der französische Starkomiker wird als vertrottelter Provinzler von Außerirdischen besucht.
(Quelle: StudioCanal Home Entertainment)

[Kommentar]
Die meisten seiner Filme verstehe ich als Komödien, in denen gute Laune im Vordergrund der Produktion zu stehen scheint. Je nachdem, welche Rolle De Funès einnimmt, so gefällt er mir mal gut oder besser. Ich konnte mich beispielsweise unfassbar amüsieren über die beiden Alten, die ständig Kohl essen und Pernod saufen aus „[…] außerirdischen Kohlköpfe“. Der Humor ist einfach, doch ist er ehrlich und durch die wunderbaren beiden Hauptdarsteller auch fantastisch und intensiv in der Wirkung.

Seine Filme sind oftmals weniger technisch und auch keine Ausstattungswunder. Hier und dort wird mit der Umgebung gearbeitet und auch mal etwas eingebunden, doch ungleich heutiger Produktionen. Louis De Funès hat jedoch damals schon mit vielen Elementen gespielt, vor allem mit seinen cholerischen Ausbrüchen, für die er weltberühmt wurde. Ich sage nur: „Nein, doch, oohhhh!“. Großartig. Die Auswahl der Titel ist gelungen, allerdings ist mir nicht erkennbar, warum so entschieden würd.

„Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe“ ist witzig, albern und bedient die einfacheren Themen. „Die grosse Sause“ ist noch (kulturell betrachtet) französischer und macht sich lustig über europäisch (und amerikanische) Stereotypen und Klischees, die in einem weniger erfreulichen Umfeld (Zweiter Weltkrieg) aufeinander treffen. In „Brust oder Keule“ wird die Zunft der Gourmets aufs Korn genommen und „Louis, das Schlitzohr“ bleibt mir ein leicht unverschlossenes Rätsel. Doch das ist vielleicht auch Geschmacksache.

[Technik]
High Definition und Filme aus den 60er Jahren, das beißt sich doch ein wenig. Ja, ein wenig vielleicht. Aber ist die Restauration alleiniger Anlass einer Neuveröffentlichungen auf Blu-ray Disc, so ist dem Fan zumeist schon geholfen. Denn er bekommt sein geschätztes Werk voraussichtlich in einer bisher nicht dagewesene technischen Wiedergabequalität. Hier geschieht die Darreichung im Format 2.35:1 und zwar in 1080p Bildern, abgelegt auf den jeweiligen Blu-ray Discs. Kontrast, Farbwerte, Konturen und Bilddetails sind in Ordnung.

Nicht viel Zahn der Zeit nagte auch im Bereich der Akustik. Hier war der Ton wahrscheinlich schon immer nicht sehr toll und ist es auch heute nicht. Sehr flach, zentriert auf die Lautsprecherfront und gebunden an Sprache und etwas musikalische Begleitung, das war es dann aber auch schon. Richtig überzeugen kann der Ton natürlich nicht, er ist mehr das Mittel zum Zweck der Übertragung der Gespräche, mehr aber auch nicht. Alle Filme sind tonal nicht sonderlich stark und können sich nicht gegen heutige Konsorten behaupten. Es gibt Deutsch und Französisch Mono DTS-HD Master Audio. Untertitel: wahlweise Deutsch.

[Fazit]
Die „Louis De Fùnes Edition“ von StudioCanal Home Entertainment überzeugt durch die Auswahl an vier Filmen des französischen Komikers. 442 Minuten oder auch knappe 7,5 Stunden Laufzeit befinden sich auf den vier einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Discs (BD 50) des Sets. Jenes ist freigegeben ab einem Alter von ab 12 Jahren und erschien am 5. Oktober 2017 zu einem Preis von rund 35,- Euro, was durchaus happig erscheint. Extras gibt es auch noch vorzufinden:

– Der Krieg der Köche
– Louis de Funès – das Ein-Mann-Orchester
– Deutsche Sprachfassungen
– Geschnittene Szene
– Die Dreharbeiten von „Louis, das Schlitzohr“
– Fotogalerie
– Kinoaushangsatz
– Trailer und Wendecover

Wer sich also als Louis De Fùnes-Fan bezeichnet, der ist hier definitiv an der richtigen Adresse. Allerdings besteht die begründete Gefahr, dass ein Fan bereits diese Titel schon sein eigen nennt, nur eben nicht in Form dieser Zusammenstellung. Davon ab wäre dann noch der nicht gerade günstige Preis hervorzuheben, ansonsten eine angenehme, gute Veröffentlichung.

Andre Schnack, 27.11.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★☆☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆