Napoleon und die Deutschen

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Rund 200 Jahre ist es her, da gab es einen Mann aus Frankreich, der zu einem großen Namen wurde: Napoleon Bonaparte. Geboren 1769 entwickelte er sich in frühen Jahren zu einem herausragenden Führer der Massen und bewegte somit Grenzen, schuf ein gigantisches Reich und starb doch ohne Erfüllung seiner persönlichen Ziele einsame und ohne Ruhm und Anerkennung 1821 einsam. polyband veröffentlicht ein 2-DVD Set mit dem Titel „Napolen und die Deutschen“ und damit gleichermaßen eine 4teilige Sendung über das politische Schaffen des Mannes, der uns nachhaltige Strukturen und Verwaltungsmechanismen bis in die heutige Zeit bescherte. Wir konnten uns das Set genauer anschauen und berichten.

[Inhalt]
Napoleon – der Befreier. Napoleon – der Tyrann. Was war er für uns Deutsche? Der Name des Korsen ist eng verknüpft mit der deutschen Geschichte. Seine Truppen tragen die Ideen der französischen Revolution machtvoll und mit Gewalt über die Grenzen Frankreichs. Napoleon besiegt Österreich, zerschlägt das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, er besiegt und besetzt Preußen. Deutsche Städte werden französisch, Aachen heißt Aix-la-Chapelle, Köln wird zu Cologne, im Norden entsteht das Département Elbmündung. Viele Deutsche werden zu französischen Staatsbürgern, sie lernen nun, was Freiheit und Gleichheit vor dem Gesetz bedeuten. Und was es heißt, unter fremder, unter französischer Besatzung zu leben. Der Vierteiler „Napoleon und die Deutschen“ erzählt die Geschichte dieser Menschen, erhellt ihren Alltag.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
„Napoleon und die Deutschen“ erzählt die Geschichte des Wirkens eines großen Staatsoberhauptes, Feldherren, Politikers und Tyrannen in 4 zusammenhängenden Sendungen mit einzelnen Schwerpunkten. Es ist die Geschichte eines intelligenten Menschen, der durch seine Führungsqualitäten praktisch aus dem Nichts heraus – getrieben durch Machtgier – ein gigantisches Reich erschuf und sich selbst zum Kaiser krönte. All das kann selbstredend in jedem guten Lexikon nachgelesen werden, doch erhalten wir mit dieser 4teiligen Dokumentation einen sauber aufbereiteten Einblick mit der Betrachtung verschiedener Faktoren. „Napoleon und die Deutschen“ erscheint aus der arte Edition, was keinerlei Aufschluss über den Inhalt prognostizieren lässt.

Die Art und Weise der Erzählung gelang gut. Es ist weitgehend so, dass wir nachgestellte Szenen vor die Augen bekommen. Nur selten streifen historische Akten, Briefausschnitte oder andere Dokumente die Netzhaut, Filmaufnahmen aus Archiven gibt es selbstverständlich nicht. Dafür jedoch Blickfänge von Kupferstichen und fantastischen Gemälden, welche den Zeitgeist im Ansatz wiedergeben. Dazu erzählt eine Stimme aus dem Off-Overlay über die historischen Geschehnisse und Ereignisse. Die gezeigten Darsteller hingegen sagen praktisch nie etwas und nur selten spricht eine andere Stimme stellvertretend für den Schauspieler, ebenfalls aus dem Off, um dem Betrachter ein paar Gedanken zu übermitteln.

Dabei werden unterschiedliche Schwerpunkte beleuchtet und beispielhaft über jeweils eine Person plastisch dargestellt. Dies geschieht nicht fiktiv, sondern auf Basis historischen Wissens, wie den oben bereits genannten Materialien aus Archiven und Zeitungsartikeln. Dabei geht die Sendung auf die zahllosen Reformen genau so ein, wie auch auf Napoleons strategischen Kniffe und seine politischen Instrumente. Auch interessant sind die herausgearbeiteten Überlassenheiten, die uns Napoleons Regime bescherte. Vieles aus unserer heutigen Welt findet seien Ursprung in der Zeit zwischen 1790 und 1810, Beispiele sind das metrisches System und die Dezimaleinheiten.

[Technik]
Wir haben es mit einer Dokumentation in 4 Teilen zu tun, die sich auf zwei DVDs verteilt. Beim Bildformat handelt es sich um einen anamorphen Breitbild-Transfer im Seitenverhältnis von 1.78:1, der Transfer ist anamorph codiert auf den Discs abgelegt und wirkt anfänglich wirklich gut. Doch hier hält der erste Eindruck nicht lange an. So nehmen wir schnell einen deutlichen Nachzieheffekten in den Bildern wahr und können uns nicht immer lobend über die Sauberkeit äußern. Insgesamt muss man sämtliche Leistungen eben vor dem Hintergrund sehen, dass es sich um eine mit geringem Budget gesegnete Produktion handelt. Davon ab wirken die Bilder ausreichend authentisch und können auch in Punkto Kompression für Gefallen beim Betrachter sorgen.

Es gibt Ton im Format Dolby Digital 2.0 in den Sprachfassungen Französisch und Deutsch auf den beiden Discs vorzufinden. Erwartungsgemäß hält sich die gesamte Akustik sehr zurück und man kann festhalten, dass die Dinge, auf die es wirklich hier ankommt, auch technisch gut gelöst sind. Richtig gut wirkt die Abmischung des tonalen Vor- und Hintergrundes. Letztgenannte bietet oftmals ein unverständliches Gemurmel der Protagonisten, während im Vordergrund der Sprecher den Inhalt kurz zusammenfasst. Musik setzt ebenfalls hin und wieder ein, hat allerdings nur eine begrenzte Wirkung durch Einsatz und Lautstärkenabmischung. Untertitel sind auf der Disc nicht vorzufinden.

[Fazit]
„Napoleon und die Deutschen“ ist eine ganz wunderbare Dokumentation über einen großen Staatsmann, Führer und Feldherren. Auf einer Laufzeit von insgesamt 168 Minuten überzeugen alle 4 Episoden auf ganzer Linie. Der Inhalt bannt vor das Wiedergabegerät und gibt sich unheimlich informativ, gar lehrreich. Die jeweils rund 52minutenlangen Sendungen sind nicht nur spannend aufgebaut, sondern ihre Laufzeit verrinnt auch wie im Schlaf. Erreichbar sind sie über ein ganz einfach aufgebautes Niveau, welches die 2 Titel pro Disc (DVD Typus 9, zweischichtig, einseitig) anbietet. Ein wenig Bonusmaterial liegt den beiden Scheiben ebenfalls bei. Letztgenanntes setzt sich aus ein paar informativen Features zusammen, die jedoch angesichts der Leistungen des Hauptprogramms absolut verblassen. Erscheinungstermin des Titels war der 14. Dezember, der Preis liegt bei rund 19,– Euro. Von der FSK als Infoprogramm eingestuft. Empfehlenswert.

André Schnack, 27.12.2007

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: