Terra X – Volume 09

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Schlag auf Schlag geht es mit den DVDs zu den Terra X-Folgen daher, so kommen wir im Rahmen dieses Reviews zur neunten Disc mit dem Titel „Terra X – Volume 09″ von universumfilm. Die Reihe erscheint unter dem Label ZDF Video und es handelt sich um eine Neuauflage der beliebten Geschichts-Dokumentationen mit überarbeiteten Verpackungsgestaltungen. Es sind drei Sendungen unterschiedlicher thematischer Ausrichtung mit an Bord. Wir konnten draufschauen und berichten.

[Inhalt]
Flammen über Qatna – Ein versunkener Palast in Syrien „Terra X“ begleitet Tübinger Archäologen bei der sensationellen Entdeckung der unversehrten Königsgräber von Qatna. Vor Jahrtausenden regierten mächtige Herrscher den längst vergessenen Kleinstaat im alten Syrien. Kostbare Funde aus Gold, Silber und Edelsteinen, vor allem aber das Tontafelarchiv mit der königlichen Korrespondenz geben Einblick in das Leben einer blühenden Stadt – bis hin zu ihrem dramatischen Untergang.

Pyramiden in Amerika – Die Kultbauten der Indianer Dass die Ureinwohner Nordamerikas Pyramiden bauten, weiß hierzulande kaum jemand. 100 000 der gewaltigen Erdwerke, als Kultplätze, Observatorien oder Kalender genutzt, überzogen einst den Kontinent.
Die spektakuläre Riesenschlange von Ohio zieht sich über 382 Meter durch die Landschaft. Ein spezielles Ausleuchtungsverfahren hebt die verfallenen, oft kaum noch sichtbaren Kunstwerke der Indianer wieder plastisch in den Blick des Betrachters.

Der Fall Jesus – Der Galiläer im Visier der Forschung Der historische Jesus beschäftigt Theologen und Archäologen nach wie vor. Wo war der Galiläer zwischen seinem Auftritt als 12-jähriger Knabe im Tempel und seinem Wirken als Wanderprediger? Die These, dass er mit einer Karawane über die Seidenstraße nach Indien und Ladakh gezogen sein könnte, um dort die Lehre Buddhas zu studieren, wird immer wieder kontrovers diskutiert – ebenso sein Tod am Kreuz.
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Wunderbare und bislang unbekannte Informationen rund um das Thema Qatna können hier zum Beispiel für Begeisterung sorgen. Denn es ist schon schön anzusehen, wenn Archäologen vermeintlich unentdeckte Grabkammern freilegen und ihre Inhalte erfassen. Doch das ist nur eines der gebotenen Themen dieser Disc der Terra X-Reihe. Gewohnt hochwertig in seiner Wirkung erleben wir eine gelungene Dokumentations- DVD, die sich hoher Wiedergabe-Qualität erfreuen kann. Nicht viel neues ist an ihr dran, doch setzt sie viel bewährtes ein – was es wieder wett macht.

[Technik]
Es handelt sich um einen anamorphen 16:9-Transfer im Format 1.78:1. Es sind ganz wunderbare Aufnahmen mit im Programm, deren qualitative Leistung als gut bis sehr gut von uns bezeichnet werden. So sind keinerlei Probleme mit der Kantenschärfe auszumachen, ebenso wenig mit dem Kontrast der jüngsten Materialien. Klar, ein paar mehr Detailzeichnungen hätten dem Transfer gut getan, aber was soll’s. Eine saubere Wiedergabe spricht für sich, die ordentliche Kompression ebenfalls.

Wie gewohnt haben wir es nunmal folglich auch in Folge 8 mit einem recht simpel gestrickten Ton zu tun, einer deutschsprachigen Dolby Digital 2.0-Tonspur. Es gibt optional auch noch Untertitel in deutschen Lettern. „Terra X – Volume 09″ bietet einen ordentlichen und fehlerfreien Sound, der unspektakulärer nicht sein könnte. Es reicht aber komplett aus, denn primär geht es hier um die Sprachausgabe und etwas musikalische Begleitung. Alles in allem solide Arbeit.

[Fazit]
Es macht auch Spaß den drei Sendungen der neunten DVD zu folgen. Immer wieder haben die Macher neue Themen aus ihren Studios gezaubert, so auch hier. Die Laufzeit bemisst sich auf rund 135 Minuten, abgelegt auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Erscheinungstermin war der 20. November 2009, der Preis liegt bei rund 15,- Euro. Wer bereits acht Discs erworben hat, der sollte hier nun wirklich nicht lange zögern. Kaufen.

Andre Schnack, 18.01.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: