The Inside Man – Der Mann aus der Kälte

Thriller/Mystery
Thriller/Mystery

[Einleitung]
„The Inside Man – der Mann aus der Kälte“ (Originaltitel: „Slagskämpen“) von 1984 kommt nun als deutsche Code2-DVD von der E-M-S auf den hungrigen DVD-Markt. Die englisch-schwedische Produktion lockt mit Hardy Krüger und Dennis Hopper in den Hauptrollen. Was der Film und die Umsetzung auf DVD taugt, verraten wir.

[Inhalt]
1981, an der schwedischen Küste läuft ein sowjetisches U-Boot auf Grund. Die Situation ist gespannt, international erregt dieser Vorfall Aufmerksamkeit und bringt den Kalten Krieg in die Köpfe der Menschen. 1984 wird auf einem geheimen Marine-Stützpunkt in Schweden ein Ortungsgerät der Firma Mandell getestet. Die Lasergerätschaft von Herrn Mandell (Hardy Krüger) soll es ermöglichen, unidentifizierbare U-Boote in den eigenen Gewässern aufzuspüren. Thomas Kallin (Kåre Mölder) leistet gerade Dienst beim schwedischen Militär. Nachdem Madells Laser auf mysteriöse Art verschunden ist, setzt die Regierung einen V-Mann auf Mandell und den CIA-Geheimdienstler Miller (Dennis Hopper) an, Kallin! Der unerfahrene hat es schwer und bringt langsam aber sicher Informationen an die Oberfläche, die alles in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen… ein Komplott schein nicht ausgeschlossen, und von Geheimdienstintrigen wimmelt es nu so.

[Kommentar]
„The Inside Man“ passt praktisch genau in die Entstehungsjahre, bzw. ist ein Resultat des Kalten Kriegs. Spionagethriller waren damals ein beliebtes Thema, schließlich sah es in der Realität ähnlich aus, wenn auch die meisten Menschen nicht direkt etwas davon mitbekamen. Es ist schon etwas paranoid und beängstigend, was im Film passiert. Insbesondere, da an einem wahren Vorfall angelehnt ist. Das Drehbuch entstand nach einem Roman. Anfänglich wirkt die Geschichte nicht gerade innovativ und vielschichtig, im Laufe des Fortschreitens jedoch weckt die Story an Interesse und überzeugt dank ihres hohen Authentizitätsgrads. Regisseur Tom Clegg und seine Crew schufen einen ansehnlichen Film mit guten Darstellern und einer gelungenen Geschichte. Aufgrund seines Alters und der heute etwas abgegriffen wirkenden Thematik ist der Streifen allerdings nur bedingt zu empfehlen.

[Technik]
„The Inside Man“ erscheint auf einer technisch durchschnittlichen DVD. Der Bildtransfer geschieht im 4:3-Letterbox Transfer im Ratio 1.66:1 und entspricht somit dem Originalformat. Das Bild kommt mit rundum guten Eigenschaften. Ob Bildschärfe, Kontrast oder Farbsättigung – in nahezu allen Bereichen werden Ergebnisse erzielt, die sich durchaus sehen lassen können. Insgesamt allerdings nur eine durchschnittliche Leistung, da keiner der Werte in neue Regionen vorstößt oder sich auf einem ausgesprochen hohen Niveau befindet. Ähnlich hört sich der Ton der Scheibe an, auch hier wird Standardleistung bereitgestellt.

Der Silberling beinhaltet insgesamt 4 Tonspuren, deutsch und englisch jeweils in Form einer Dolby Digital 1.0- und Dolby Digital 2.0-Spur. Der englische Ton glänzt ein wenig mehr durch eine etwas höhere Dynamik und schöpft etwas mehr Raumklang aus dem Format, die deutschen Spuren hingegen haben eine ausgesprochen gut abgemischte Sprachwiedergabe. Alle Soundtracks laufen vollkommen rausch- und fehlerfrei. Untertitel wurden der DVD nicht gegönnt.

[Fazit]
E-M-S bringt mit der DVD zu „The Inside Man – der Mann aus der Kälte“ eine akzeptable DVD auf den Markt. Inhaltlich und technisch geht die Darbietung in Ordnung! Neben dem 90 minutenlangen Spionagethriller befinden sich noch folgende Special Features auf der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9): der Trailer, Darsteller- und Regisseurinformationen mit Filmo-, Bio- und Bibliografien und 7 weitere Trailer von anderen E-M-S DVD-Erscheinungen. Präsentiert wird das Ganze in einem schicken Menü. Hat man keine Lust mehr auf dieses – wirklich gelungene – Bewegtmenü mit guter Struktur, so wählt man eben die neue prompt-view-Menü Technik aus. So kann jeder Bereich der DVD in einem Augenblick erreicht werden! Der Preis der ab 16 Jahren freigegebenen DVD liegt bei rund 50,- DM (unverb. Preisempfehlung 49,95 DM).

Andre Schnack, 03.07.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: