Unser Universum – Staffel 4

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Spannend für den einen, anstrengend theoretisch und sogar langweilig für den anderen. Geschmackssache, wie so oft. Auch hier trifft dies zwar zu, jedoch ist dieses erklärte Phänomen in Zuschauersegment ja kein Rückschlusskanal für die direkte Güte der Sendung(en). Also schauten wir – ein weiteres Mal – genauer hin. Die vierte Staffel von „Unser Universum“ begeistert hier in der Standard Definition-Version auf vier DVDs zu jeweils drei Sendungen über interessante Themen, rund um unser Universum. Unter dem Label „History“ veröffentlicht Sunfilm Entertainment „Unser Universum – Staffel 4″.

[Inhalt]
Mit atemberaubenden HD Animationen kehrt die vierte Staffel von „Unser Universum“ zurück um Sie zu den Wundern unseres Sonnensystems und zu den entlegensten Stellen des Kosmos zu bringen. Entdecken Sie „Todessterne“ und „Ringplaneten“, „Sternenhaufen“ und „Kriege im All“. „Unser Universum“ zeigt neue Erkenntnisse und verwendet neue Technologien um die Geheimnisse des Weltalls zu erklären. Ob Wurmlöcher oder Laser – finden Sie heraus was „Fakt und Fiktion“ ist und welche Elemente der populären Science Fiction Filme wirklich existieren könnten. Erfahren Sie wie ein „Leben ohne den Mond“ aussehen würde und Sehen Sie wie Experten in „Das Ende der Welt“ zehn Szenarien zur Zerstörung der Welt simulieren.

DVD 1:
01. Leben ohne den Mond
02. Todessterne
03. Ringplaneten

DVD 2:
04. Das Gleichgewicht der Energie
05. Das Ende der Welt
06. Die größten Explosionen

DVD 3:
07. Vom Himmel gefallen
08. Pulsare und Quasare
09. Fakt oder Fiktion

DVD 4:
10. Sternenhaufen
11. Krieg im All
12. Flüssiges Universum (Bonusepisode in Englisch)
(Quelle: Sunfilm Entertainment)

[Kommentar]
Wie bei den bereits zuvor erschienenen Staffeln, so kann auch hier ein vergleichbares Wortearsenal verfeuert werden. Auf geht’s… Betrachten wir vorerst einmal die Inhalte der insgesamt vier DVDs. Da ist vieles dabei, und vor allem vieles neues. Wir erhalten praktisch keine Doppelungen oder versteckte Wiederholungen im Programm vorgegaukelt oder werden getäuscht. Wie schön. Es wird sogar noch besser: die Sendungen gefallen unheimlich gut mit ihrem Inhalt. Jeder beschäftigt sich für sich mit einem gezielten Themenbereich. Dabei wird Acht gegeben auf die korrekte technische Darstellung, einen adäquaten Unterhaltungswert und einer sauber aufbereiteten und vor allem verständlichen Weitergabe von Informationen.

[Technik]
Wir können zweifelsfrei davon reden, dass wir es mit einer teils bezaubernden Technik zu tun bekommen. Hier im visuellen Sektor macht sich das denn vor allem durch scharfe Aufnahmen und Animationen bemerkbar. „Unser Universum“ kommt hier im 16:9-Format, anamorph codiert, in den Abmessungen 1.78:1 daher. Qualitativ bin ich mit den Blicken in den Sternenhimmel, den Animationen und Bildablichtungen sehr zufrieden. Es ist schwierig, die richtigen Worte zu finden, da zu berücksichtigen ist, dass der Kontrast, die Farben und auch die Kantenschärfe nur noch großartig besser in der High Definition-Fassung ausfallen können.

„Unser Universum“ liefert sich kein tonales Intermezzo, ganz das Gegenteil tritt ein und es regiert eher die tonale Zurückhaltung. Für das gebotene Programm sind die englischsprachige und deutschsprachige Dolby Digital 5.1- und der deutsche DTS-Ton überqualifiziert. Es wird erzählt, berichtet und informiert, jedoch explodieren hier lediglich Sterne. Wieso lediglich? Dieser Ablauf knallt sozusagen in Zeitlupe… der Prozess klingt nicht lautstark daher, sondern findet eher geräuscharm statt, immerhin dauert er Jahrmillionen an. Untertitel sind nicht vorhanden.

[Fazit]
Das Set besteht aus vier DVDs in jeweils schmalen Kunststoff-Schubern, ummantelt von einer pappigen Umverpackung mit Einschub. Unter dem Originaltitel „The Universe – Season 4″ erscheint die nächste Runde der Episoden-Dokumentation, hier mit weiteren 12 Folgen zu insgesamt rund 516 Minuten. Das sind immerhin über acht und eine halbe Stunde. Das Info Programm gemäß §14 JuSchG begint und endet gut, es gibt neben den 12 Dokumentationssendungen keinen weiteren Inhalt auf den Discs. Erscheinungstermin des Schubers ist der 16. Juni, der Preis liegt bei stolzen rund 62,- Euro. Wer sich mit interessanten, wissenschaftlichen Inhalten außeinandersetzen will oder muss, der hat also ins Portemonnaie zu greifen.

Andre Schnack, 18.05.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: