Unsere Welt

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Sunfilm Entertainment präsentiert uns Nicolas Hulots „Unsere Welt“, ein Film über unseren Planeten und seinen sich verschlechternden vitalen Zustand. Dieses Thema geht uns alle an, bei diesem Thema kann niemand wegschauen. Drum schauten wir uns die Sendung auf DVDV von Sunfilm Entertainment genauer an und waren gespannt auf die inhaltliche Güte des Special-Interest Produkts. Die deutsche Synchronfassung wird gesprochen von Ulrich Wickert. Das vermeintlich gute Stück entstand 2009 als französische Produktion unter dem Originaltitel „Le Syndrome Titanic“ von Regisseur Jean-Albert Lièvre.

[Inhalt]
Innovativ und fesselnd ist Nicolas Hulots beeindruckender wie auch erschreckender Blick auf unseren Planeten: Der grüne Aktivist ist Frankreichs Antwort auf Al Gore und startet mit seiner bildgewaltigen Dokumentation „Unsere Welt“ einen eindringlichen Weckruf an das menschliche Bewusstsein.

Begleitet von atemberaubenden Momentaufnahmen und unkonventionellem Score führt uns der Regisseur an die existenziellen Fragen unserer Zeit heran: Wie groß kann die Kluft zwischen Überfluss-Gesellschaft und extremer Verarmung noch werden? Kann die Erde den fatalen Auswirkungen der menschlichen Ausbeutung und Zerstörung standhalten? Eine cineastische Reise rund um den Globus beginnt, die ihre Spuren hinterlassen wird…
(Quelle: Sunfilm Entertainment)

[Kommentar]
Die Zielsetzung dieses Films war mir praktisch vor der Ansicht bewusst, ein gewisses Wachrütteln sollte es wohl sein. Denn das Kollektiv der Menschen erkennt in der Regel erst recht spät die mitunter weitreichenden Folgen des eigenen Handelns. Es stehen andere Ziele als der zukunftsgerichtete Sicherheitsaspekt von Fauna und Flora im Fokus des menschlichen Handelns. Meist hat es etwas mit finanzieller Absicherung, wenn nicht sogar mit Gier zu tun. „Unsere Welt“ geht genau diesen Weg und zeigt uns die Schönheit unseres Planeten, die unbestreitbar ist, wenngleich nicht jeder ein Auge dafür hat oder aufbringen kann. Ein schöner Appell an alle.

Erstaunlich ist, dass es „Unsere Welt“ schafft, uns einen Eindruck unseres Handelns zu spiegeln, und wir tatsächlich aufschrecken. Wir handeln nicht als seiner Umwelt bewusster Kollektiv, sondern als selbstzerstörerisches Wesen, das sich behandelt wie seinen ärgsten Feind. Sehr beschämend. Wir tun jeder viel zu wenig sinnvolle Dinge im Umgang mit der direkten Umgebung und Umwelt, unserer Welt. Oftmals schweigt der Kommentator und es spielt ausschließlich die musikalische Begleitung eine Rolle, natürlich zu den ohnehin beeindruckenden Bildern. Es gibt Filme, die eine in sich gewisse Logik und Sinnhaftigkeit aufweisen, zudem mit einem hohen Unterhaltungswert.

[Technik]
Der visuelle Zustand der DVD ist als gut zu bezeichnen. Eingesetzt wurde ein anamorpher 16:9-Transfer, das genaue Seitenverhältnis bemisst sich auf 1.78:1, wie bei einem Kinofilm. Die Leistungen sind auch keinesfalls so, als könnten sie nicht zu einem Kinofilm gehören. Entsprechend sind wir mehr als einverstanden mit den geleisteten Werten in den Bereichen der Farbgebung und Kantenschärfe. Je nachdem, welches Material und welche Quelle eingesetzt werden, die Darbietungsgüte ist hoch. Was man auch computergeniert hinzu gefügt hat, alles wirkt rundum ordentlich integriert und ausreichend stimmig. Kompressionsartefakte konnten wir nicht ausmachen, nur ein zartes Rauschen kann beobachtet werden und tritt auch nicht immer auf.

Sprachlich erfolgt das Geschehen wahlweise in der deutschen Synchronfassung (Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1), gesprochen von Ulrich Wickert. Oder aber im französischen Orignalton im Dolby Digital 5.1-Verfahren aufgenommen. Ich empfand das Anschauen der deutschen Fassung als sehr gut, vor allem, weil man ausschließlich eine Stimme vernahm, die von Sprecher Ulrich Wickert. So kann vernommen werden, was zu sagen ist. Dabei übernimmt die musikalische Begleitung einen gewichtigen Teil und sorgt für mehr Emotionen, als wär man ausschließlich Bildern ausgesetzt. Untertitel gibt es in einer Spur optional hinzu zu schalten: Deutsch.

[Fazit]
Es gibt einige Filme, die sich in den Kopf brennen, gewissermaßen. Dazu gehört bestimmt die eine oder andere Dokumentation im Stil eines Michael Moore oder aber „Let’s Make MONEY“. Solche Stücke zeigen dem Zuschauer globale Zusammenhänge auf, egal ob es dabei um Fauna, Flora, Wirtschaft oder Technik geht. „Unsere Welt“ besitzt eine Laufzeit von 93 Minuten und kann auf ganzer Linie überzeugen, und das vor allem im visuellen Bereich. Die einseitige und zweischichtige DVD (Typ 9) erschien am 9. Juli zu einem Preis von rund 18,- Euro. Laut FSK kommt der Titel ohne Altersbeschränkung daher. Gesondertes Bonusmaterial finden wir auf dieser Disc nicht vor.

Andre Schnack, 14.07.2010

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: