Wildes Frankreich

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
„Wildes Frankreich“ gehört zu den Titeln des Labels Terra Mater von polyband und erscheint knapp nach den Wahlen in Frankreich auf Standard Definition DVD. Doch politisch geht es hier gar nicht zu, denn vielmehr steht die Natur und das Land im Vordergrund dieser Sendungen. Wir erhalten beide Staffeln mit jeweils zwei Sendungen in Form eines DVD-Sets zwischen die Finger. Was taugt die Technik, was gibt es hiervon zu lernen und lohnt sich die Anschaffung auch als nicht Franzose?

[Inhalt]
Von den Pyrenäen zur Provence, von den malerischen Schluchten des Jura bis zu den manikürten Gärten des Schlosses Chenonceau: „Wildes Frankreich – Die komplette Serie“ zeigt in beeindruckenden Flugsequenzen sowie mit aufwändigen Zeitraffer- und Zeitlupenszenen die eindrucksvollen Naturlandschaften im größten Land Westeuropas. Die komplette vierteilige Dokumentation zeigt Frankreich so wild, wie es noch nie zu sehen war.

Folge 1 – Schroffe Gipfel, dichter Wald
Folge 2 – Weite Küste, raues Land
Folge 3 – Zwischen Jura und Bretagne
Folge 4 – Von den Pyrenäen zur Provence
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Frankreich ist ein großes Land im Westen Europas, weit und mit wunderbarer Natur gesegnet. Doch auch wenn ich nicht weit weg wohne – im Norden Deutschlands, so ist mir Frankreich in Belangen der Fauna und Flora nicht sonderlich bekannt. Damit gibt es dann auch schon einen guten Grund zur Ansicht dieser DVDs mit den vier Sendungen rund um Themen, welche Landschaft und ihre Entwicklung beleuchten. Da gab es schon so manch einen Titel, der in Form dieses Konzepts umgesetzt wurde, Russland, Japan, Spanien, nun Frankreich.

Alle vier Episoden haben einen unterschiedlichen Schwerpunkt. Diese bezieht sich zumeist auf eine Lage, den Eigenheiten und einem Überblick über das, was dort so wächst, blüht und lebt und wohnt. Die Sendungen sind allesamt vergleich aufgebaut und haben eine angenehme Laufzeit, ohne dabei das Thema zu sachlich und tief darzustellen. Der Überblick gefällt und bietet einige interessante Informationen rund um das Leben in diesen schönen Regionen unseres Europas.

[Technik]
„Wildes Frankreich“ gefiel mir vor allem durch die ganz wunderbaren Landschaftsaufnahmen, die heute noch so ausschauen, wie man sie sich aus früheren Zeiten in Gedanken vorstellt. Da gehören felsige Schluchten, stark begrünt und mit einem Wasserfalls am Ende zu. Aber auch weite Felder, tolle Strandpromenaden und und und… „Wildes Frankreich“ gefällt vom dem her, was wir dort sehen und auch von dem her, wie dies technisch umgesetzt worden ist. Der anamorphe Breitbild-Transfer bemisst sich auf das Ratio 1.78:1. Alle Werte befinden sich im oberen Bereich von dem, was mit einer DVD eben möglich ist.

Frei von Kompressionsartefakten oder anderen Verunreinigungen präsentiert sich nicht nur das Bild. Fehlfrei und sauber ist auch der Ton, der im Dolby Digital 2.0-Gewand in ausschließlich deutscher Sprache erfolgt. „Wildes Frankreich“ ist vom Ton her gar nicht mal so wild, eher ruhig. Sachlich und nüchtern präsentieren sich eine Vielzahl an Informationen, hier und dort durch den Sprecher auch ausreichend sympathisch in der Wirkung (Stimme). Technisch wäre noch Potenzial vorhanden.

[Fazit
polyband veröffentlicht uns einen wahrlich interessanten Titel, insofern man sich denn für die Länder um einen herum auch ein wenig interessiert. Und dann gibt es ein feines Porträt über die Wildnis Frankreichs, die über ca. 200 Minuten gut zu unterhalten versteht. Beide einseitigen und mit zwei Schichten gesegneten DVDs (Typ 9) bieten jeweils zwei der vier Sendungen an. Erscheinungstermin dieses Info-Programms gemäß §14 JuSchG erscheint übermorgen am 28. Juli im Handel. Frankreich ist ein großen Land, geprägt von viel Küsten und einem hohen großen Anteil an recht wilder Natur – hier kommt dies gut zur Geltung. Tolle Sache.

Andre Schnack, 26.07.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆