Comedy/Science-Fiction

Beyond the Infinite Two Minutes – Mediabook

Comedy/Science-Fiction
Comedy/Science-Fiction

[Einleitung]
„Beyond the Infinite Two Minutes – Mediabook“ kommt aus dem Hause der BUSCH MEDIA GROUP direkt zu uns ins Heimkino, oder besser, in das dvdcheck.de-Büro. Gespannt war ich darauf, die Disc einzuwerfen und einen Titel aus Japan (2020) anzusehen, der durch eine innovative Grundidee begeistern soll – so lassen es die zahlreichen Kommentare von Festivals zumindest erahnen. Regisseur Junta Yamaguchi drehte den Film mit dem Originaltitel „Droste no hate de bokura“ mit Aki Asakura, Riko Fujitani, Gota Ishida, Yoshifumi Sakai sowie Kazunari Tosa in den führenden Figuren als Sci-Fi Komödie ab. Dieses vorliegende Mediabook des Titels konnte ich einem (mehr als nur zweiminütigen) Review unterziehen und freue mich diesen hier abzudrucken.

Inhalt
Café-Inhaber Kato entdeckt, dass der Fernseher in seinem Laden und sein Computermonitor in der Wohnung darüber durch eine Zeitverschiebung verbunden sind. Mit Hilfe dieser Schaltung kann man in die Zukunft schauen – allerdings nur zwei Minuten. Katos verrückte Freunde setzen alles daran, dieses revolutionäre Phänomen für ihre Zwecke zu nutzen. Die Konsequenzen sind verblüffend und keinesfalls ungefährlich.
(Quelle: BUSCH MEDIA GROUP)

[Kommentar]
Mit der Bezeichnung „Die verrückteste Science-Fiction-Komödie der letzten Jahre […]“ kommt man marketing-seitig ganz gut raus, oder? Da denke ich dann gleich an „Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit“ (1989) und dann bemerkte ich die Art und Weise der Inszenierung. Denn „Beyond the Infinite Two Minutes“ ist praktisch abgedreht wie Alfred Hitchcock’s „Cocktail für eine Leiche“ (The Rope, 1948): der Film erscheint in einem Schnitt. Und er wird erzählt wie unter anderen der 1995 veröffentlichte Streifen „Gegen die Zeit“ mit Johnny Depp: in Echtzeit. Wenn das mal nicht interessant klingt, oder sich liest.

Zum totalen Filmvergnügen fehlt dann eigentlich nur noch eines dem hiesigen Publikum: die Offenheit sich mit einem japanischen Film-Stil auseinander zu setzen. Wem dies gelingt, und dazu bedarf es nicht viel, der wird hier auf seine Kosten kommen, das steht fest für mich. Eigentlich ist dies gar kein Film über Zeitreisen im Genre der Science-Fiction, sondern ein Film über den Menschen, sein Wesen und das, was geschieht, wenn er Lunte riecht. Hier eben geht es praktisch gleich nach der Erkenntnis über diesen Zeitversatz darum, wie man dies für sich nutzen, am besten kapitalisieren kann. So ist er eben, der Mensch…

Arg komisch, teilweise abstrus witzig erzählt der Film vom Café, dem Eigentümer und seiner Kundschaft und den drolligen Situationen, die aus der oben umschriebenen Lage entstehen. Schauspielerisch ist das alles ein wenig anders als das europäische Kino, doch dies ist keine Wertung, sondern versteht sich als eine Art Aufruf sich diesen Kultur-Trip mit viel Humor zu geben und sich auf etwas einzulassen, das man bisher so nicht gesehen hat. Cool!

[Technik]
Beim vorliegenden Video-Transfer haben wir es mit der Abmessung 1.77:1 zu tun, und zwar in vollen 1080p-Aufnahmen. Die High Definition Blu-ray Disc leistet von Beginn bis zum Abspann einen rundum sehr ordentlichen Job. Man bedenke, dass hier mit einfachen Mitteln gedreht wurde, so kamen Kameras zum Einsatz, die der Leistung eines Smartphones entsprechen und die Umstände, die aus der Situation entstehen ohne Schnitte vorzugehen, sind da auch nicht unbedingt nur förderlich. Dennoch ist die Güte hoch und der Kontrast ist wohl gerahmt und die Aufnahmen weitgehend frei von Fehlern und mit einer sauberen Kompression gesegnet. Alles in allem sehenswert ohne nennenswerte Höhen und Tiefen.

Tonal kommt der audiophile Freund nicht ganz auf seine Kosten, da – wie bereits erwähnt – die eingesetzten Mittel über eine bestimmtes Potential verfügen. Dennoch haben wir es mit einem (auf der Blu-ray Disc abgelegte) DTS-HD 5.1-Ton zu tun, der wahlweise in den Sprachen Japanisch sowie Deutsch aus den Lautsprechern erklingt. Deutsch sind die einzigen enthaltenen Untertitel auf den Discs (auch der DVD). Relevant ist hier tatsächlich praktisch ausnahmslos die Sprachausgabe. Und diese gibt sich stets verständlich und rundum ordentlich. Ein wenig Hintergrundgeräusch sowie die musikalische Begleitung und fertig ist das Gespann, welches uns hier 2 Minuten in die Zukunft führt.

[Fazit]
„Beyond the Infinite Two Minutes – Mediabook“ von der BUSCH MEDIA GROUP gefällt mir praktisch vom Erhalt der Disc, dem Auspacken, Anschauen und vom Schreiben des Reviews her einfach gut. Alles passt und der gesamte Aufschlag des Produkts von der Verpackung bis zum Film sind prima. Knappe 70 Minuten Laufzeit ist nicht sonderlich viel, macht aber nichts, denn der Spaß ist hoch. Wir sparen praktisch auch noch Zeit beim Ansehen, was ja heute (Zeit sparen) ziemlich en vogue ist. Das vorliegende Mediabook ist limitiert auf 3.000 Stück. Als Film-Fan sollte man sich – falls man sich für den Kauf entscheidet – dieses Mediabook zulegen, es lohnt sich. Der Preis liegt bei 23,- Euro (seit 10. Juni 2022) und dafür erhalten wir neben einer schicken Umverpackung auch ordentlichen Zusatzmaterialien:

  • Interview mit Regisseur Junta Yamaguchi
  • Making Of (zusammen mit dem Interview ca. 30 Min.)
  • 16-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinformationen

Andre Schnack, 20.06.2022

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!