Squirt Game – Die Abenteuer eines Gigolos

Comedy/Drama/Romance
Comedy/Drama/Romance

[Einleitung]
Mit dem Titel „Squirt Game – Die Abenteuer eines Gigolos“ erscheint im Vertrieb von der AL!VE AG ein vom AsiaFilmWeb als „spritziges Vergnügen“ bezeichneter Film mit FSK ab 18-Einstufung. Ein Vollerotik-Film ist es wohl nicht, aber freizügig und humorvoll soll er sein. Der Titel entstand bereits 2015 unter dem Originaltitel „Aap wong“ als Produktion aus Hongkong. Aus dem Angebot der BUSCH MEDIA GROUP wird der Titel nun hierzulande im Vertrieb von AL!VE ins Heimkino geschickt. Wer es also vermeintlich schlüpfrig mag, der sollte hier mindestens weiterlesen, wenn nicht sogar den Film sehen. Doch darüber urteilt selbst nach dem Lesen dieses Reviews…

Inhalt
Nachdem er als Opfer einer üblen Intrige aus dem College geworfen wurde, nimmt der Student Fung einen Job als Hausmeister im Club seiner Cousine an. Das Personal des Lokals besteht ausschließlich aus attraktiven Gigolos, die sich um die sexuellen Bedürfnisse des weiblichen Publikums kümmern.

Fungs gutes Aussehen, sein natürlicher Charme und der beeindruckende Inhalt seiner Hose bewirken, dass die Besucherinnen des Etablissements auf ihn aufmerksam werden. Nach anfänglichen Missgeschicken lässt er sich ebenfalls für Sex-Dates buchen. Zu seinen Kundinnen zählen äußerst wohlhabende Frauen, die er auf Luxusyachten und in feudalen Villen nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Doch mit dem Erfolg kommen auch Probleme, als seine obsessive Stammkundin Michelle ihn zunehmend für sich allein beanspruchen will.
(Quelle: AL!VE AG)

[Kommentar]
„Sehr freizügige Erotik-Komödie über einen Studenten, der als Toyboy reiche Damen sexuell beglückt.“ – das wäre sozusagen das Konzentrat der Inhaltsgabe, die das Geschehen und die Handlungen ganz gut trifft. Wer hier einen Art Porno erwartet, ist an der falschen Adresse. Zwar trägt der Film das rote FSK-Logo, doch weist er von der optischen Variation eher den Umfang eines Softcore-Streifens auf. Dafür ist er – gesetzt dem Fall man hat einen Zugang zum asiatischen Humor – ziemlich witzig ausgestaltet und erzählt.

Man muss nur ein wenig offen sein und nicht auf das erpicht hoffen, was man ohnehin schon kennt, dann unterhält „Squirt Game – Die Abenteuer eines Gigolos“ mit den Darstellern Dominic Ho, Candy Ka-Man Yuen, Jeana Ho und weiteren gut. Kameraführung, musikalische Begleitung und die Ausgestaltung der Sets gefallen und lassen einen ein wenig teilhaben an dem, was die Hauptfigur da so erlebt. Den Titel – so denke ich im übrigen – wählte man hierzulande, um eine bestimmte Erwartungshaltung zu wecken. Ob diese dann schlussendlich auch gestillt wird, muss ein jede oder eine jede für sich selbst entscheiden.

[Technik]
High Definition ist hier Programm, und zwar im Format 2.35:1 mittels 1080p-Aufnahmen. „Squirt Game – Die Abenteuer eines Gigolos“ weist neben zahlreichen Außenaufnahmen auch viele Situationen in geschlossenen Räumen auf. Ausleuchtung und Kontrast, Farbgebung sowie Konturenzeichnung gehen soweit in Ordnung. Schnitte oder Kamerabewegungen tun dem Geschehen keinen Abbruch, qualitativ hält der Titel die gesamte Laufzeit über ein angenehmes Niveau. Kompressionsartefakte oder andere Störungen oder aber Verunreinigungen treten nicht auf und wir können ungestört dem Geschehen folgen.

Audio gibt es hier in deutsch DTS-HD 5.1 oder aber wahlweise in Kantonesisch sowie Mandarin DTS-HD mit wahlweise deutschsprachigen Untertiteln. Summa summarum war ich mit der tonalen Darbietung zufrieden, wenngleich sie weder nach oben, noch nach unten nennenswerte Ausschläge aufweist. Bei „Squirt Game – Die Abenteuer eines Gigolos“ gibt sich musikalischer Beistand mit Geräuschen aus dem Schlafzimmer sowie den Dialogen die Hand. Von der Güte und dem Umfang des Tons gibt es nichts negatives zu berichten, es befindet sich alles im Rahmen des Durchschnitts.

[Fazit]
„Squirt Game – Die Abenteuer eines Gigolos“ findet Platz auf einer Blu-ray Disc mit einer Laufzeit von rund 97 Minuten. Mit dem Wendecover sowie einer Trailershow lockt man heutzutage keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor, denke ich. Soviel also zu den Extras. Doch wenn wir uns noch einmal dem Hauptinhalt widmen, also dem Film ab 18 Jahren, so unterhält dieser und weist eine angenehme Unterhaltung auf. Man sollte die „vollerotischen“ Andeutungen hier nicht zu streng sehen. „Squirt Game – Die Abenteuer eines Gigolos“ ist zu haben seit dem 3. Juni 2022 zu einem Preis von rund 15,- Euro.

Andre Schnack, 21.06.2022

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!