Die Hüterin der Wahrheit 1+2

Adventure/Drama/Fantasy
Adventure/Drama/Fantasy

[Einleitung]
Im Mai 2019 schaute ich mir den zweiten Teil an, zum ersten hingegen fehlte bisher ein Review auf dvdcheck.de. Nun jedoch ergibt sich eine neue Möglichkeit, dies nachzuholen. Denn aus dem Programm von polyband erscheint ein Box-Set, welches die beiden Filme „Die Hüterin der Wahrheit – Dinas Bestimmung“ sowie „Die Hüterin der Wahrheit – Dina und die Schwarze Magie“ vereint. Der erste Film lief 2012, dann dauerte es knappe 7 Jahre, bis 2019 der nächste Teil das Licht der Leinwand (oder besser, des Projektors) erblickte. Ich konnte mir die beiden Filme in Form dieses zweier Sets an Blu-ray Discs aus dem Polyband-Programm genauer anschauen und berichte.

Inhalt
Teil 1: Als der Thronfolger des Königreichs Dunark beschuldigt wird, ein schweres Verbrechen begangen zu haben, soll Dina dazu gezwungen werden, den Prinzen zu belasten. Sie gerät in einen erbitterten Machtkampf und muss gegen Drachen und ganze Armeen antreten um die Wahrheit herauszufinden.

Teil 2: Vor Dina taucht ein ihr unbekannter Mann auf, der sie aber offensichtlich kennt. Melussina warnt sie vor ihm. Es stellt sich heraus, dass er Dinas Vater ist, Sezuan, ein „Schwarzer Meister“, der die „Gabe der Schlange“ besitzt. Dina muss ihrer Mutter versprechen, niemals „Schwarze Magie“ anzuwenden. Doch dieses Versprechen kann Dina nicht lange halten…
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Weitgehend bleibe ich bei meinen Aussagen unter dem Kommentar vom 15. Mai diesen Jahres im Review zu „Die Hüterin der Wahrheit 2 – Dina und die Schwarze Magie“. Der zweite Film ist etwas offener und weiter, die Geschichte nimmt jedoch nicht sonderlich an Substanz zu, was vielen auch nicht gut passte und man in den Kritiken etwas abstrafend wahrnehmen konnte. Ich kann als jemand, der keine Buchvorlagen zu den Filmen gelesen hat, lediglich anmaßen zu bewerten, was ich hier gesehen habe. Und das ist gelungene und fantasievolle Unterhaltung.

Ergänzend und eigentlich auch vorausgehend hierzu möchte ich noch einige Worte zum ersten Film verlieren, der mir ebenfalls gut gefiel. Dinas Ursprung, ihr Umfeld und ihr Handeln wird durch die Erzählung ausreichend gut dargestellt, begründet und haucht der Figur sowie ebengleich dem Film entsprechendes Leben ein. Auch die weiteren Figuren haben ihre Daseinsberechtigung und überwiegend einen Beitrag im großen Ganzen. Handwerklich braucht man sich ebenfalls nicht zu verstecken, denn die Masken, Kostüme und Sets rücken näher ans Geschehen. Seitens der Erzählweise kommt keine Langeweile auf.

[Technik]
Wenngleich 7 Jahre zwischen den Filmen liegen, so haben wir auch beim ersten Titel einen sehr gelungenen 1080p High Definition-Transfer vorliegen. So entstand der Film 2012, die Blu-ray Fassung hingegen ist von 2016. Beim aktuellen Werk hingegen verhält es sich noch einfacher und wir erleben einen soliden, durch und durch guten Bild-Transfer im Ratio 2.40:1, der allen Ansprüchen soweit gerecht wird. Auch Teil 1 hat nicht nur das identische Bild-Format, sondern besticht ebenfalls durch eine technische Reife, die im oberen Mittelfeld zuhause ist und sich dort (pudel)wohl fühlt. Die Kompression erfolgt praktisch fehlerfrei und unauffällig, was für beide Filme gilt.

Beide Titel bieten guten Ton, soviel vorab. Film ein ertüchtigt sich mannigfaltig in DTS-HD 7.1 in den Sprachen Dänisch (Original) und Deutsch (Synchronfassung). Das 5.1-Pendant gibt es hingegen (DTS-HD 5.1) auf der zweiten Disc mit der Fortsetzung, ebenfalls in den beiden vorgenannten Sprachen. Untertitel sind zum Teil optional in der dänischen Version einzuschalten. Rauschen oder andere Störungen, Verunreinigungen oder andere Effekte, welche die Gunst des Zuschauers und hier die Aufmerksamkeit der Ohren abzulenken drohen. Das ist gut so, denn sonderlich viel Dynamik und Hammer-Effekte sind auch nicht mit dabei. Alles ist eher bodenständig und technisch rundum robust.

[Fazit]
Abschließend haben wir das Ergebnis bekommen, was auch irgendwie zu erwarten war. Denn schließlich machte man hier nicht viel anderes, als einen erfolgreichen Film mit einem weiteren zu kombinieren. Die Veröffentlichung richtet sich mithin wohl eher an jene, denen mindestens noch ein Teil der beiden zu fehlen scheint. Wer die Standard Definition-Fassungen bereits hat, der muss entscheiden, ob sich die Anschaffung lohnt. Der Preis von wirklich fairen 13,- Euro lädt Wiederholungstäter praktisch ein.

  • Interviews mit Cast & Crew
  • Behind-The-Scenes
  • Original-Trailer

Das wären dann auch schon die Bonusmaterialien, welche eigentlich keine Aufzählung mit Spiegelstrichen erfordern, oder gar verdienen, möchte ich sagen. Immerhin haben wir Extras im Set finden können, das geht auch anders. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren, veröffentlicht wurden die beiden Scheiben in Papp-Ummantelung am 25. Oktober 2019. Technisch weitgehend ohne Schnörkel oder Aussetzer umgesetzt, inhaltlich sehenswert. Der erste Titel kommt als BD50, der zweite auf einer BD25.

Andre Schnack, 13.11.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆