Gomorrha – Staffel 5

Crime/Drama/Thriller/Serie
Crime/Drama/Thriller/Serie

[Einleitung]
„Gomorrha – Staffel 5“ – wie die Zeit doch vergeht. Was 2014 mit der ersten Staffel begann, das geht nun in die fünfte und finale Runde (2021) und erscheint in Form zweier Blu-ray Discs fürs Heimkino. Die italienisch produzierte Fernsehserie „Gomorra – La Serie“ basiert auf dem von Robert Saviano verfassten Roman „Gomorrha“ und erzählt über insgesamt 58 Episoden hinweg die Geschichte einiger Mafia-Mitglieder und deren Werdegänge innerhalb der Verbrecher-Organisation der Camorra in der Region um Neapel. Diese High Definition Blu-ray Disc Veröffentlichung erscheint aus dem Angebot von polyband und ich konnte mir ein genaueres Bild machen.

Inhalt
Der Krieg zwischen den Levantes und Patrizia hinterließ Neapel in Schutt und Asche, was Genny Savastano dazu veranlasst hat, ins Spiel zurückzukehren und die Ordnung wiederherzustellen. Die Polizei ist ihm auf den Fersen und er muss sich in einem kleinen Bunker verschanzen – allein, ohne Azzurra und seinen kleinen Sohn Pietro. Sein einziger Verbündeter ist nun ‚O Maestrale, der skrupellose Verbrecherboss aus Ponticelli, einem östlichen Stadtteil von Neapel. An seiner Seite bereitet sich Genny auf einen neuen Krieg gegen die noch lebenden Feinde vor.

Währenddessen hält sich Ciro Di Marzio, der für tot gehalten wurde, gesund und munter in Riga auf. Als Genny davon erfährt, ist er schockiert und reist sofort nach Lettland auf der Suche nach Antworten. Nach einem Jahr der Stille stehen sich die beiden wieder gegenüber und alles wird sich für Genny und Ciro ändern. Tausende Kilometer von zu Hause entfernt, spüren sie jetzt, da sie wieder vereint sind, den Ruf Neapels. Die Stadt ist ohne König und es wird noch mehr Schlachten und Blut brauchen, um zu entscheiden, wer wieder auf ihrem Thron sitzen darf.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Konkurrenz zum Film-Spektakel „Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra“ von 2008 kommt hier in Form der gleichnamigen TV-Serie in mittlerweile fünfter Staffel. Es soll sich dabei um das Serien-Finale handeln, also kein „Gomorrha“ mehr in dieser Form wie wir es seit 2014 gewohnt waren. Der Stoff von Roberto Saviano ist harter Tobak, denn ist er nicht rein erfunden. Saviano’s Figuren basieren auf bekannten Mafiosi und brachten mit Sicherheit viel Authentizität in das Werk ein – und eine Menge Probleme mit sich. Saviano spricht davon, das sein Buch zwar sein Leben zerstörte, jedoch auch wichtig sei.

Eine solche TV-Serie wie „Gomorrha“ ist natürlich auch immer eine etwas heikle Sache, einmal abgesehen von rein zufälligen oder gar konstruierten Ähnlichkeiten und Bezügen zum wahrhaftigen Leben. Denn immerhin soll hier das innere Werkeln der Mafia dargestellt werden, als auch Wert auf eine detaillierte und glaubhafte Figurenentwicklung gelegt wird. All das hat wenig gutes an und in sich, also rein von der Gesinnung her betrachtet. Handwerklich hingegen befindet sich die Serie auf einem hohen Niveau, auch beim Abgesang in der letzten Staffel. Erzählerisch vom Auf- und Ablauf sowie der Güte beim Inszenieren und der gebotenen Schauspielerei.

[Technik]
High Definition bringt natürlich um so mehr, desto besser bereits vorbereitet wurde. Und die Arbeiten hier sind wirklich gut gelungen, denn „Gomorrha“ ist professionell inszeniert und abgedreht worden. Hier stimmt vieles und zeitgenössischer Charme trifft auf Detailverliebtheit und das Gespür für gute Bilder, selbst wenn die Umgebung nicht immer viel zu bieten hat. „Gomorrha“ weist sich mit angenehmen, authentisch wirkenden Farben und einer sauberen Wiedergabe aus. Die Ausleuchtung ist in Ordnung, die Konturenzeichnung und der Grad an Bilddetails ebenfalls. Fehler oder Kompressionsartefakte treten nicht auf den Plan. Es gibt 1080p-Bilder in 1.78:1 im Programm.

„Gomorrah“ legt viel Wert auf die Abbildung der urbanen Gegenden, auch im tonalen Hintergrund. Davon ab stehen natürlich die Dialoge im Vordergrund und binden die Aufmerksamkeit des Publikums praktisch durch den Inhalt und eine fehlerfreie Wiedergabe des Tons. Unterschiedliche Ebenen des Surround Sounds, der wahlweise in deutscher oder italienischer Sprache erklingt, hellen das tonale Geschehen etwas auf und suggerieren räumliche Tiefe. An letztgenannter mangelt es ein wenig, dennoch ist das Ergebnis sehr ordentlich. Untertitel: wahlweise in deutschen Lettern.

[Fazit]
TV-Serien mögen nicht für jeden das richtige Format sein. Viele bevorzugen Filme, andere die Episoden-Happen einer Serie. Bei „Gomorrah“ hat man die Wahl, denn der 2008 Film „Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra“ bedient die Filmfreude, die mit dieser Staffel zu Ende gehende TV-Serie hingegen die Serien-Fans. Hier erleben wir zwei Blu-ray Discs mit insgesamt 10 Folgen zu je rund 49 Minuten Laufzeit. Die insgesamt 485 Minuten füllen somit gute 8 Stunden Spieldauer. Extras gibt es nicht.

Wer einen Vergleich benötigt, der kann zweifelsfrei weitere Serien des Genres heranziehen. Darunter eben auch „Narcos“ oder „Narcos: Mexico“, die beide gemeinsam haben, das sie in Südamerika spielen, „Gomorrah“ hingegen selbstverständlich in Italien, Nepal. Alle hingegen haben bisher gemeinsam, dass sie im Rahmen des polyband Programms veröffentlicht wurden. „Gomorrah“ ist seit dem 25. März im Handel erhältlich und mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren ausgestattet.

Andre Schnack, 26.05.2022

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!