Hüter der Heiligen Stätten

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Eine weitere Dokumentation aus dem Vertrieb polyband: „Hüter der Heiligen Stätten“. Die Sendung über relevante und auch ausgesprochen bekannte Stätten entstand als britische Produktion der BBC. Ich war sehr gespannt auf den Dokumentarfilm von Regisseur Russell Leven, der 2019 angefertigt wurde. In der englischen Originalfassung hat Sue Perkins die Rolle der sprechenden Begleitung übernommen. Hierzulande erscheint diese Standard Definition DVD von polyband und ich konnte mir ein genaueres Bild von Inhalt, Technik und Ausstattung machen. Im folgenden meine Erkenntnisse nach einer Ansicht.

Inhalt
Die dreiteilige BBC-Dokumentation nimmt einen mit auf eine Reise zu den beeindruckendsten Heiligtümern der Welt, die für viele Menschen auch heute noch eine tiefe spirituelle Bedeutung haben. Ob Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus, oder auch Sikhismus und die Jüdische Religion – unter allen Religionsgemeinschaften leben Menschen, die ein außergewöhnlich inniges Verhältnis zu ihren Kultstätten haben.

In Angkor Wat in Kambodscha, dem größten religiösen Denkmal der Welt, sorgen wagemutige Gärtner dafür, dass der Dschungel die Tempelanlagen nicht zurückerobert. Bei einer Osterprozession in Málaga tragen 260 Männer eine fünf Tonnen schwere Marienstatue durch die Straßen. Ein junger Muslim hilft bei der Renovierung der komplett aus Lehm errichteten Großen Moschee von Djenne in Mali, um seine Aussichten auf einen Platz im Paradies zu verbessern. An den heiligen Nachi-Wasserfällen in Japan nimmt ein Shinto-Anhänger an einer kräftezehrenden Zeremonie teil, um das Wohlergehen seines Landes für ein weiteres Jahr zu sichern.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Im britischen Original lautet der Titel der Sendung „Earth’s Sacred Wonders – Season 1“ – Ha! Staffel eins, also. Da kann also noch mehr kommen, und wenn das so ist, so heisse ich die nächsten Sendungen bereits heute herzlichst Willkommen. Denn diese Dokumentation hat einiges zu bieten. Unterteilt in unterschiedliche Länder, Kulturen, Religionen und eben Bräuche sowie vor allem den heiligen Stätten, sind hier die Geschichten sehr überzeugend, bieten einen tollen Einblick in uns ferngedachte Welten und zeigt ebenfalls und gleichzeitig, dass irgendwie alles dann doch gewissermaßen miteinander verbunden ist.

Eine zum Nachdenken anregende Doku-Serie, nach der die spirituellen Wahrzeichen der Weltreligionen in neuem Licht erscheinen. Mithin erhalten wir drei Sendungen zu jeweils knappen 50 Minuten, also rund 150 Zähler oder aber auch 2,5 Stunden ansprechende, interessant gemachte und informative Unterhaltung. Darunter sind ganz tolle Beispiele über den Einfluss solcher Stätten und Bräuche auf Gläubige! Mir gefiel der Teil über den Shaolin Tempel auch sehr gut. Einfach grandios, beinahe wie aus einer anderen Zeit und Welt gerissen und doch nicht minder faszinierend.

[Technik]
BBC und polyband präsentieren hier einen Standard Definition Titel, der sich durchaus jeder Prüfung stellen kann. Das Format bemisst sich dabei auf das 16:9-Format 1.78:1 und ist anamorphotisch codiert auf dem Datenträger abgelegt worden. Immer wieder fallen dem trainierten Auge die klaren Fortschritte auf, die eine High Definition Formatierung mit sich bringen kann. Dennoch erhalten Farbgebung, Ausleuchtung und auch die Kameraführung einen hohen Standard für eine solche Sachsendung mit Situationen, die nicht sonderlich zum Filmen eingeladen haben. Auch die Kompression verläuft unspektakulär unauffällig.

Erwartungsgemäß erleben wir den Ton der Sendungen mittels Dolby Digital 2.0-Tonspuren, wahlweise in englischer Originalsprache oder aber deutschsprachiger Synchronfassung. Beides erfüllt vollkommen seinen Zweck und wir sind mehr als froh für die klare Wiedergabe der Mono- oder Dialoge, die wenigen Umgebungsgeräusche und die musikalische Begleitung. Viel mehr gibt es dann aber auch nicht im Programm, schließlich gehören Surround-Effekte schlichtweg nicht mit zum Aufgebot. Rauschen, andere Verunreinigungen oder Störungen sind nicht auszumachen oder in Mengen vorhanden, die nicht ins Gewicht fallen.

[Fazit]
„Hüter der Heiligen Stätten“ ist eine tolle Dokumentation, welche die Kraft des Glaubens, die Wirkung von Heiligen Stätten und noch viel mehr über den Menschen und seine spirituelle Welt anspricht. In den drei Episoden dieser ersten Staffel, wenn man so will, überzeugten mich. Abgelegt sind die 150 Minuten auf einer einseitige und zweischichtigen DVD (Typ 9), die sich in einer ansehnlichen Verpackungsgestaltung wiederfindet. Das Info-Programm gemäß §14 JuSchG kann seit dem 25. September zu einem Preis von rund 17,- Euro im Handel erworben werden. Vielleicht hilft diese Sendung sogar dabei ein wenig mehr darüber zu verstehen, warum bestimmte Gegenden, wie in Jerusalem, so gefährlich sind.

Andre Schnack, 05.10.2020

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!