Agent Hamilton

Action/Drama/Thriller
Action/Drama/Thriller

[Einleitung]
Spionage-Filme und Agenten-Thriller. Eine tolle Sache für den Mann, denn dort gibt es Fantasie zum Angucken. Mit dem skandinavischen Titel „Agent Hamilton – Im Interesse der Nation“ (Originaltitel: Hamilton – I nationens intresse) wagt sich Regisseurin Kathrine Windfeld mit der schwedischen Produktion 2012 auf ein Sujet, welches eigentlich von niemandem weniger als Bond, James Bond vorbehalten war. In den führenden Rollen sehen wir Mikael Persbrandt, Jason Flemyng, Lennart Hjulström, Aleksandr Nosik, Ray Fearon und weitere. Diese High Definition Blu-ray Disc Version erscheint aus dem Angebot von Ascot Elite Home Entertainment.

[Inhalt]
Bei seinem Undercover-Einsatz in einem Waffenschieberring deckt der schwedische Geheimagent Carl Hamilton Zusammenhänge auf, die so manchem Regierungsmitglied alles andere als lieb sind. Denn die internationale Waffenindustrie will Profit machen und dafür nutzt sie die Gier von Politikern skrupellos aus. Selbst vor Terrorangriffen wird nicht zurückgeschreckt, um lukrative Kriege zu provozieren. Seine Ermittlungen bringen Hamilton auf die Spur einer schwer bewaffneten Privatarmee mit besten Kontakten zu Regierungen und Geheimdiensten. Gleichzeitig erhält er Informationen über einen geplanten Terroranschlag auf schwedischem Boden…
(Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

[Kommentar]
Die gesamte Spieldauer wirkte der Hauptdarsteller nicht sonderlich warm auch mich. Ich störte mich an Kleinigkeiten und so war die Wirkung gesamthaft etwas gehemmt. Aber objektiviert kann man durchaus festhalten, dass wir es mit einem professionell gemachten Film zu tun bekommen. „Agent Hamilton“ hat allerdings nicht sonderlich viel „Panache“ aufzuweisen. Immer wieder sind Situationen mit von der Partie, die auch in einem John Carpenter-Film Bestand haben könnten. Allerdings nicht auf Niveau Carpenter‘s… Es fehlt halt der letzte, eigene Schliff mit dem notwendigen Wiedererkennungswert. Nur Action gut macht, das reicht leider nicht aus. Auch, wenn Story und ihr Aufbau an Bond erinnern lassen, so bleibt Hamilton dem Genre-Granden hinterher.

[Technik]
Was ist „Agent Hamilton“ in technischer Hinsicht. Recht vielseitig in der Wiedergabegüte und facettenreich im Farbklang und der gebotenen Flexibilität, was die Sets betrifft. Der vollumfängliche 1080p-Transfer erfolgt in breitwandigen 2.40:1. „Agent Hamilton“ hält auch recht hohen Erwartungen ordentlich stand. Und so bietet er einen durchweg ausreichend ruhigen und dennoch sehr authentisch wirkenden Bildumfang, der leider nur stets ein wenig „wackelt“. Daran gewöhnt man sich allerdings. Technisch ist der Rauschfaktor extrem gering, nur hier und dort ruckelt das Geschehen ein wenig, da Bewegungen und Kameraschwenks dynamisch sind.

Kompressionsartefakte treten beim Bild nicht auf, genau so wenig tritt Rauschen oder anderer technischer Unsinn zu Tage. Wir erleben wahlweise zwei DTS-HD 5.1 Master Audio Soundtracks, wahlweise in den Sprachen Deutsch oder aber Schwedisch. „Agent Hamilton“ begibt sich auf das Terrain, wo viel manchmal besser als wenig sein kann. Denn oftmals scheint es, als würde die pure Aktivität in den actiongeladenen Sequenzen jedwege tonale Hängepartie, wenn denn eine aufkäme, im Keim ersticken wollen. Doch langsameren Momenten mit eher stillen Dialogen begegnen wir auch, sie gefallen durch eine präzise Aussteuerung. Untertitel sind in deutscher Sprache vorhanden.

[Fazit]
Kommen wir zum Abschluss auf ein Urteil, das wie folgt ausschaut: „Agent Hamilton“ ist mitnichten ein Ersatz für den britischen Oberagenten mit Doppel-Null Status. Allerdings hat er seine Momente, erfüllt inhaltlich und technisch ein gutes Niveau und unterhält ausreichend. Die Laufzeit bemisst sich auf rund 109 Minuten. Es handelt sich bei dem Datenträger um eine Blu-ray Disc mit 50 Gigabyte Fassungsvermögen. Bonusmaterial finden wir in Form von Making Of, Original-Trailer und einer Trail-Show vor. Alles keinesfalls weltbewegend und im Sinne des Umfangs der Ausstattung eher enttäuschend. FSK: ab 18 Jahren. Erscheinungstermin 25.09.

Andre Schnack, 02.10.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: