Blame!

Animation/Science-Fiction/Action/Drama
Animation/Science-Fiction/Action/Drama

[Einleitung]
„Blame!“ gehört zu den Filmen, die man allgemein als Anime bezeichnet. Damit sind dann Animationsfilme fernöstlicher Herkunft umschrieben und gemeint. „Blame!“ gehört zu den Vertretern, denen auch „Akira“ oder „Ghost in the Shell“ angehören. „Blame!“ entstand 2017 als japanische Film-Produktion und befasst sich mit einer dystopischen Zukunftsvision. Regisseur Hiroyuki Seshita arbeitete nach einem Drehbuch von Sadayuki Murai nach der Idee des Schöpfers Tsutomu Nihei. Ich konnte mir die High Definition Blu-ray Disc aus dem Programm von universumfilm genauer anschauen und berichte über die Veröffentlichung von „Blame!“.

[Inhalt]
Die junge Zuru lebt in einer Welt, die von außer Kontrolle geratenen Maschinen und Programmen beinahe komplett zerstört wurde. Die gesamte Erdoberfläche ist mit einem einzigen chaotischen Bauwerk von gewaltigen Ausmaßen bedeckt, welches sich stetig weiter ausbreitet. Der Bau dieser riesigen Struktur wurde einst von der Menschheit begonnen, doch seitdem ist das Geheimnis der Kontrolle über die Baumaschinen verloren gegangen und das Sicherheitssystem macht mittlerweile Jagd auf seine Schöpfer.

Als Zuru versucht, Nahrung für die Siedlung zu sammeln, in der sie wohnt, löst sie versehentlich eine Attacke des Sicherheitssystems aus, das ihre Heimat auslöscht. Ihre einzige Hoffnung ist nun der mysteriöse Killy, der bereits seit langer Zeit durch die riesige Stadt streift und auf der Suche nach dem Schlüssel ist, mit dem sich die Maschinen abschalten lassen…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Man darf auf keinen Fall annehmen, dass ein Anime immer eine positive, kinderfreundliche und friedliche Grundattitüde hat, sondern vielmehr auch ernste Züge annehmen kann. Teilweise sehr eigensinnige Farbgebung. Alles ist eher ein Grau in Grau und dann gibt es einen krassen Kontrast in der Darstellung bestimmter Elemente, so dass zum Beispiel ein gelb, orangenes Feuerfarbenspiel inmitten dieser Tristesse richtig gut hervorsticht. Viele Dinge wirken eher erwachsen als jung, frisch und verspielt.

So sind auch die Dialoge zwischen den Figuren, die durchaus auch auf drastische Weise das Zeitliche segnen, eher von tieferen Sinn angehaucht, als sonderlich pragmatisch. Alles hinterlässt eher den Eindruck eines ernst gemeinten Science-Fiction Thrillers. Die Thematik gefiel mir, sie ist auch interessant genug, um über die Laufzeit zu begeistern. „Blame!“ mag gerade deswegen, da der Film ernstere Töne anschlägt, nicht jedermanns Erwartungen treffen. Objektiviert betrachtet stellt sich hier jedoch ein solider Sci-Fi Thriller vor.

[Technik]
„Blame!“ ist in High Definition-Bildern auf der Disc vorhanden, und zwar im Format 2.40:1, codiert in 1080p-Full HD. Die vorerst sehr farbarmen Aufnahmen gefallen mit ihrer Qualität, wenngleich sie nicht sonderlich frisch und farbenfroh daher kommen. „Blame!“ kann in den entscheidenen Momenten seine Akzente setzen. Die zügigen Schnitte und Bewegungen tun der qualitativen Abbildung keinen Abbruch. „Blame!“ ist durch und durch gelungen. Der Kontrast geht klar, die Konturen sind ausreichend scharf und es entstehen eine Vielzahl an Details. „Blame!“ gefiel mir gut. Die Kompression arbeitet sauber und unauffällig.

„Blame!“ gefiel mir auch akustisch gut. Denn wenn die Sucher dort in ihren Anzügen durch die gigantische Stadt rennen, dann gibt es auch ordentlich etwas zu hören. Donnernde Schritte, zischende Schüsse und ein Unbehagen, dass mitunter durch den wirkungsvollen Music-Score entsteht. Wie sieht es technisch aus? Mehrkanalton im Format DTS-HD 5.1 Master Audio in den Sprachen Japanisch und Deutsch schmücken die akustischen Seiten des Titels aus. Untertitel können wahlweise in deutschen Lettern hinzugeschaltet werden. Rauschen oder Störungen gibt es nicht.

[Fazit]
Mit „Blame!“ erhält der Anime-Fan einen gelungenen Unterhaltungsspaß geboten. Auch Science-Fiction Freunde, die nicht unbedingt Anime-Fans sein müssen, finden Gefallen an dem rund 106minutenlangen Titel. Er befindet sich auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc (BD 50), die mit einer Altersfreigabe von ab 12 Jahren daherkommt. „Blame!“ erscheint am 23. Februar 2018 in dem Programm von universumfilm. Folgendes Bonusmaterial hat der Film ebenfalls noch aufzuweisen: ein Making Of sowie Original Japanische Teaser, Trailer & TV-Spots. Wie schön, denn das rundet den Titel positiv ab.

Andre Schnack, 16.01.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆