Aliens APC – (Aoshima)

Lesedauer: 4 Minuten

[Einleitung]
Heute stelle ich einmal etwas ganz anderes vor, wenngleich es durchaus Analogien zu den üblichen Figuren gibt, die ich hier auf meinem Blog thematisiere. Denn auch sie sind eine Art Abbild einer viel größeren (mit realen Dimensionen gesegneten) Vorlage; der Maßstab lautet hier 1:72. Keine Figur, kein Charakter, und doch eine gewisse Rolle in dem 1986 von Regisseur James Cameron abgedrehten Sci-Fi-Action-Thriller „Aliens“ (hierzulande Alien 2 – Die Rückkehr): der Trupppentransporter, mit dem das Team in den Komplex eindringt. Mag sehr einfach und unspektakuläre klingen, doch wer den Film kennt, der findet auch dieses monströse Mobil einfach super. Von Aoshima, aus Kunstoff und Metall.

Hintergrund
Der eigentliche Name oder die Bezeichnung dieses Militärgeräts hier lautet SGM-13 APC. APC steht dabei für Armored Personnel Carrier – also eine Art Truppentransporter, gepanzert. Wer Aliens, den Film, kennt, der weiß von was hier die Rede ist. Im Film selbst genießt das Gefährt gar nicht sonderlich viel Screen-Time, doch wenn es vorkommt, dann ist die Action groß, das Erzähl- und Kamera-/Schnitt-Tempo hoch und die gebotene Technik wirklich das, was man Hollywood nennt. Das rasante, wohl gepanzerte und von vier gigantischen Reifen angetriebene Monster hat nur glatte kanten, gibt keinen „Anlass“ zum Angreifen, die Reifen sind gut geschützt und nur ein kleines, schräges Fenster und die Hightech der Zukunft unterstützten den Fahrer.

Von diesen Momenten, wie bereits erwähnt, gibt es wenige. Doch diese Momente verbinden das Gefährt, das eigentlich sehr unspektakulär ausschaut, mit dem Zuschauer. Das Gefährt übt eine mächtige Faszination aus, toll gemacht vom Produkt-Design des damaligen „Aliens“-Titels. Auch Aoshima gab sich Mühe und bringt uns das kleine Modell in einem bestmöglichen Materialzustand. Sehr sauber und fein gearbeitet – so sieht es aus. Und dann steht es eben da, wo man es hinstellt. Zudem gibt es noch mehr Bezug zum Film, und zwar in Form von zwei kleinen Figuren, die wir natürlich aus dem 1986er Streifen kennen…

[Gedanken & Kommentar]
Fotografien sind aufgenommen mit einem iPhone 12 Pro Max innerhalb eines mit LED gefluteten Lichtzeltes mit hellgrauem Hintergrund.

Und so ist es keine Überraschung, dass es oft als DIY Model oder als Miniatur in den letzten Jahrzehnten veröffentlicht wurde, dieses Fahrzeug. Dabei sind es oftmals unterschiedliche Maßstäbe gewesen, in denen die Modelle erschienen. Das hier gebotene 1:72 Ratio liest sich nicht nur klein, sondern fällt dann eben auch recht klein aus. Dennoch ist es sehr detailliert vom ersten bis zum letzten, prüfenden Blicke-Hagel. „Armored Personnel Carrier“ ist einfach umschrieben und beschrieben, egal ob er sich bewegt oder aber einfach nur da steht. Ein Militärgefährt mit extrem großer Bereifung, sehr stark gepanzert, ebenfalls bewaffnet und gegen allerlei Herausforderungen auf dem Feld gewappnet.

Und dieses kleine Modell ist wirklich gut darin dies nachzuahmen. Das APC kommt den Erinnerungen an die Vorlage sehr nah. Durch die angewendeten Materialien und die Herstellungsgüte resultiert ein solides, eben zudem schweres Modell, das allen Erwartungen gerecht wird. Nur etwas größer hätte es ausfallen können, Spaß beiseite. Damit das Verhältnis noch viel besser zur Geltung kommt, gibt es hier neben dem Gefährt auch noch zwei kleine Figuren mit im Karton. Eine ebenfalls erhältliche Limited Edition des Models beherbergte ebenfalls noch ein Mutter-Alien. Die beiden hier sehen ebenfalls gut aus und haben einen gewissen Wiedererkennungswert. Gut anzusehen.

[Fazit]
Aoshima sagte mir offen gestanden vor meinen Recherchen rund um Aoshimas Produktpalette und wie diese heute im Netz gehandelt wird, nicht viel. Nun ist dies anders und bewerte ich die Arbeit dieser japanischen Company nach dem vorliegenden Produkt, so fällt das Urteil gut bis sehr gut aus. Dieses Modell aus dem Aliens-Kosmos ist großartig gelungen, bestens verarbeitet und macht optisch etwas her. Zugegeben, im ersten Moment schaut das Fahrzeug schon etwas merkwürdig aus, doch dann verbindet man die Punkte und kann das Modell genießen. „APC“ ist Xcm lang und sehr gut koloriert. Alles passt gut und heute bekommt man solche Modelle eigentlichen nicht mehr oder kaum noch gekauft. Die Veröffentlichung liegt bereits 18 Jahre zurück (2004). Für Sammler sehr interessant, dieses Stück.

Andre Schnack, 07.03.2022

Figur/Inhalt:★★★★★☆ 
Qualität★★★★★☆ 
Preis★★★★☆☆ 
Sammlerwert★★★★★☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 10

Keine Bewertung bislang, sei der erste!