Jay & Silent Bob Reboot

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Mit „Jay & Silent Bob Reboot“ erscheint der tatsächlich 8. (achte) Film aus der sogenannten New-Jersey-Filme Reihe. Das ist auch recht erfreulich, habe ich mir doch lange schon Neues über Jay & Silent Bob herbei gesehnt. „Jay & Silent Bob Reboot“ scheint die Antwort zu sein. Abgedreht 2019 unter der Regie von Kevin Smith nach einem Drehbuch von Kevin Smith und entsprechend auch mit Kevin Smith als eine der führenden Figuren (nämlich Silent Bob) vor der Kamera. Doch da war noch eine Menge Platz zu füllen neben ihm, so finden wir im Cast ebenfalls vor: Jason Mewes, Rosario Dawson, Ben Affleck, Shannon Elizabeth, Matt Damon oder auch Melissa Benoist. Diese High Definition Blu-ray Disc Version des Films erscheint aus dem Angebot von Universal Pictures Germany.

Inhalt
Als Jay und Silent Bob herausfinden, dass „Bluntman & Chronic“ neu verfilmt werden soll, begibt sich das verpeilte Duo sofort nach Hollywood, um die Produktion zu stoppen. Dieser Film nimmt Reboots, Neuverfilmungen und Fortsetzungen grandios gekonnt auf die Schippe – während er selbst in alle drei Kategorien fällt!
(Quelle: Universal Pictures Germany)

[Kommentar]
Ja, ich gestehe es gerne. Ich mag diesen Humor oftmals sehr gerne. Ich mochte vom ersten Moment an die beiden Figuren Jay & Silent Bob, oder besser, T.S. und Silent Bob. Sie haben kaum Stil, kleiden sich eigensinnig und reden ständig wirres Zeugs. Beide? Nein, schließlich ist Silent Bob ziemlich silent und sagt überhaupt gar nichts, kein Wort. Doch das ist eben auch einfach einer der lustigen Aspekte des Konstrukts. Alles wird nicht zu ernst genommen, sorgt für lustige, oftmals (leider) auch zuweilen etwas albern. Nicht zu weit unter der Gürtellinie, wie es ein „Ali G Indahouse“ schafft, doch manchmal auch nur witzig für kiffendes Publikum, denke ich.

Wie dem auch sei, wenn es um Anspielungen auf die großen Kinoerfolge und Misserfolge geht, da war lediglich „Jay & Silent Bob schlagen zurück“ von 2003 vielleicht besser, was eben auch eine Frage auf der zeitlichen Achse mit sich bringt. Denn nicht jeder hat das Wissen aus allen Film-/Alter-Generationen und kann damit zwangsläufig auf Unverständnis stoßen. Die Darsteller sind top, wenn gleich auch sichtbar älter geworden. Irgendwie lustig diese Revival und einige Ideen, doch dann am Ende doch nicht ganz so kultig, wie es der erste Titel einfach ist. Doch vielleicht liegt das ja auch an meiner Wahrnehmung.

Kevin Smith bedient sich gekonnter erzählerischer Kniffe, eine gewisse Einfachheit und doch wirkt alles sehr hochwertig fotografiert, gefilmt und inszeniert. „Jay & Silent Bob Reboot“ ist nah am großen Kino dran, doch dann auf den letzten Metern praktisch doch noch leicht falsch abgebogen. Kurzum für einige hat die Comedy die Kurve nicht mehr bekommen. Ich konnte ihr einiges abgewinnen, und das liegt nicht nur an meiner hohen Sympathie für Jay und Silent Bob. Auch handwerklich wird hier einiges richtig gemacht. Doch wenn man mit den Figuren nicht warm wird, dann ist es kein gutes Zeichen für den gesamten Film. Ich konnte schnell und sehr warm mit den Typen werden.

No offense to How High, but this is now the greatest movie ever made. – Jay

[Technik]
Das Bild von „Jay & Silent Bob Reboot“ erfolgt mittels eines 1080p/24 Transfers mit den Abmessungen 2.39:1, Widescreen High Definition. Rein technisch betrachtet befindet sich das alles hier wohl auf der Höhe der Zeit. Tatsächlich jedoch ist es am Ende etwas anders. Der Transfer ist gut, keine Frage. Viele knackige Bildelemente erzeugen teils plastische Bilder, immer wieder hingegen ging es auch mal etwas fahl zu. Der letzte Schliff fehlte mir hier und dort immer wieder, was etwas schade ist, aber auch nicht allzu betrübt. Ich erfreute mich an dem Guten im Bilde und musste des öfteren ohne durch schmale Augen vor Lachen schauen, da fielen mir keine weiteren Mängel ins Auge.

Eine gelungene Kompression der Bilder ist keine unbedingte Selbstverständlichkeit. Auch tut das Gefilmte an sich seinen Beitrag dazu bei, dass erschwerte Bedingungen vorherrschen könnten. Beim Ton ist es etwas anders. Oftmals ist das Format praktisch selbstredend identisch, die damit erschöpften Potenziale jedoch sehr unterschiedlich. „Jay & Silent Bob Reboot“ hat schon seine musikalischen Seiten, und diese kann der DTS Digital Surround 5.1-Sound in den Sprachen Deutsch, Französisch und Polnisch sowie in DTS-HD Master Audio 5.1 in Englisch ausspielen und erreicht stets ein Niveau, dass zwischen den klaren Dialogen, der musikalischen Gemengelage sowie dem vorhandenen, jedoch eingeschränkten Surround-Eigenschaften, auszutarieren versteht.

[Fazit]
„Jay & Silent Bob Reboot“ war für mich ein großer Spaß als Filmfreund und jemand, der sich vielleicht gar nicht so schlecht auskennt in den thematisierten Pop-Kultur-Bereichen des Films. Klar ist, die beiden sind auf jeden Fall die Helden der Erzählung, wenngleich nicht viel heldenhaft an ihnen ist, oder? Auf der Laufzeit von rund 105 Minuten gefiel mir der kurzweilig inszenierte Comedy-Auftritt der Truppe nach so vielen Jahren. Die FSK liegt bei ab 16 Jahren. Im folgenden noch die drei maßgeblichen Extras für die Ausstattung der Disc. Die Veröffentlichung fand am 2. April 2020 statt.

  • Das „Jay und Silent Bob“ Haar Reel
  • Längere Fassung des Interviews
  • Pannen und verpatzte Szenen

Andre Schnack, 03.06.2020

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 1

Keine Bewertung bislang, sei der erste!