City Hunter

Action/Comedy/Romance
Action/Comedy/Romance

[Einleitung]
Insgesamt 12 Titel umfasst die Splendid Entertainment „Jackie Chan Collector’s Edition“, welche aktuell am 26. April ihre Veröffentlichung widerfährt. Wir konnten uns den Streifen „City Hunter“ aus dem Jahr 1992 als deutsche DVD Version und Bestandteil der Collector’s Edition genauer ansehen und berichten über die Technik, Ausstattung und den fernöstlichen Inhalt. In der Hauptrolle ist Gummimann, Stunt-Genie und Martial-Arts Experte Jackie Chan zu sehen, der gerade am vergangenen 07. April seinen 50. Geburtstag feierte. Wer dachte, dass Mr. Chan seine Erfolge erst mit Hollywood-Streifen wie „Rush Hour“ begann, der liegt gänzlich falsch und sollte unbedingt weiterlesen.

[Inhalt]
Privatdetektiv ‘City Hunter‘ (Jackie Chan) erhält den Auftrag, die vermisste Tochter eines reichen japanischen Geschäftsmannes aus den Fängen von Kidnappern zu befreien. Dabei muss er sein ganzes Können aufbringen, um gegen die Bande schwer bewaffneter Gangster zu bestehen. Nach einer tödlichen und abenteuerlichen Jagd bringen die brutalen Verbrecher einen Luxuskreuzer in ihre Gewalt und drohen ihn in die Luft zu sprengen. Während die Zeitbomben ticken, startet der ‘City Hunter‘ einen fulminanten Gegenangriff…!
(Quelle: Splendid Entertainment)

[Kommentar]
Anders, aber gut. So kann man die einleitenden Worte für die im Nachhinein so typisch wirkenden Asien-Filme nennen. Doch es soll nichts vorweggenommen werden. Ferner gehört der Charme der Jackie Chan-Werke, zu denen auch „City Hunter“ gehört, nicht zu denen, die zwangsläufig eine große Masse und Publikum ansprechen.

„City Hunter“ gestaltet sich vom Aufbau und der Geschichte her simpel und übersichtlich. Die einfache Entführungsstory wurde mit einigem Liebesgeplänkel aufpoliert und – natürlich im Sinne eines Akrobaten wie Jackie Chan – mit vielen Actioneinlagen abgeschmeckt. Das Rezept geht auf, zumindest was den asiatischen Markt angeht. Denn immer wieder fällt dem Europäer oder Amerikaner auf, dass der Grad der Albernheiten im Humor ungewöhnlich hoch ist. Die ist eine geografisch bezogene Eigenschaft, der man entweder aufgeschlossen oder ablehnend gegenübertreten kann. Kindliche Albernheiten hin oder her, oftmals gibt es etwas zum Lachen, das steht fest.

Inhaltliche Tiefe wurde von Regisseur Jing Wong nicht in sein Werk eingepflegt, ebenso wenig substantielle Themen oder Kritiken an Dingen außerhalb der Kinowelt. So werden auch keine realistischen, allgegenwärtigen Themenkomplexe durch das Stück abgehandelt, sondern die Unterhaltungsqualität in den Fordergrund gerückt, wie es zu erwarten war. Und dies gelingt durch die Kombination zügiger und dynamischer Actioneinlagen mit tollen Martial-Arts Fights sehr gut. Die darstellerischen Qualitäten sind annehmbar. Gemessen an Hollywood-Leistungen muss stets die Herkunft des Films beachtet werden.

[Technik]
Zwar beläuft sich das genaue Ratio des Bildtransfers auf den Wert 1.85:1, doch wurde dies leider nicht anamorph erweitert, sondern lediglich im letterboxed Modus auf der DVD abgelegt. Das zieht somit einige negative Auswirkungen mit sich. So erhalten wir z.B. nebst einem eingeschränktem Detailreichtum und einer nicht sonderlich hohen Kantenschärfe auch noch zahlreiche Verunreinigungen des Bildes vor die Augen. Nicht selten rauscht es obendrein und die Darbietung gleicht nicht unbedingt einer DVD würdigen Leistung. Zu viele Verunreinigungen und Artefakte in der Kompression treten auf. Dennoch scheint diese Version schon eine der angenehmen auf dem DVD-Markt zu sein.

Der Sound der Disc ertönt in den Sprachen Deutsch und Kantonesisch. Deutsch gibt es im Dolby Digital 5.1- und 1.0-Format, Kantonesisch hingegen gibt es lediglich im Dolby Digital 1.0-Gewand mit deutschen Untertiteln. Der Soundtrack weist zwar zahlreiche Gegebenheiten zur Anspielung sämtlicher Mehrkanalton-Lautsprecher des Sets auf, kann diese allerdings nicht so gekonnt ausnutzen und zieht somit wenig aus dem gegebenen Potential. Die Sprachausgabe und musikalische Untermalung bietet alle Facetten des verständlichen Tons, allerdings nicht die der qualitativen Faktoren. Selbst die 5.1-Tonspur klingt nicht sonderlich ergiebig. Sprachausgabe bleibt durchweg verständlich, allerdings nicht immer frei von Knacksen.

[Fazit]
Splendid Entertainment bringt in dieser Sparte wieder einen durchaus interessanten Titel auf den Markt und eröffnet gleich gegen Ende April hiermit die „Jackie Chan Collector’s Edition“. Der Titel besitzt eine Laufzeit von rund 96 Minuten und wurde auf einer einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) abgelegt. Das besondere an dieser Erscheinung: diese Version des Films ist in ihrem Umfang länger als die bisher in Deutschland erhältliche FSK 18 Fassung! Ein abgedrehter Film von Regisseur und Drehbuchautor Wong Jing, der auf der Idee des populären Mangas „City Hunter“ beruht.

„Rush Hour 3″ ist bereits terminiert und in Pre-Production, auch „Pink Panther“ in dem Mr. Chan den mit Kampfstil bewanderten Kato spielen wird ist bereits in Mache. Wer nicht genug von dem sympathischen gebürtigen Hongkong-Chinesen bekommt, der sollte den Kauf erwägen. Nennenswerte Extras oder überhaupt eine Bonusausstattung gibt es nicht.

Andre Schnack, 04.05.2004

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: