Detroit Rock City

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Kinowelt Home Entertainment präsentiert uns Adam Rifkins Komödie „Detroit Rock City“ von 1999 nun als DVD-Version. Der Film über vier absolut in die Musikgruppe KISS vernarrte Jugendliche lockt mit einer lustigen Geschichte und einigen guten Lachern. Zudem verspricht die DVD eine schmackhafte Ausstattung. Wir hatten die Möglichkeit, diese DVD schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin auf Herz und Nieren zu prüfen.

[Inhalt]
Es sind die wilden 70er, alle sehen dementsprechend aus und hören natürlich auch die dazugehörende Musik: Disco. Aber da gibt es doch noch mehr! Natürlich, den Rock’n Roll, personifiziert von der Kultband KISS. Hawk, (Edward Furlong), Trip (James DeBello), Jam (Sam Huntington) und Lex (Giuseppe Andrews) sind die besten Freunde und zählen wahrscheinlich zu den größten KISS-Fans überhaupt. Noch einen Tag Schule und dann geschieht das Unglaubliche: die Vier fahren nach Detroit und erleben Detroit Rock City – das KISS Konzert! Doch leider kommt es doch wieder anders als erhofft. Schließlich findet Jeremiah „Jam“ Bruces Mutter, die kettenrauchende, Moral predigende Mrs. Bruce (Lin Shaye), die Eintrittskarten und sucht ihren Sohn in der Schule auf. Dort verbrennt sie vor den Augen der vier KISS-Vergötterer kurzerhand die Karten und nimmt Jam mit. Sie fährt ihn in ein Internat, fernab von seinem schlechten Umgang und KISS-Einflüssen! Für die Freunde ist ein Traum zerplatzt, doch lassen sie sich nicht unterkriegen. Im Radio läuft ein Gewinnspiel, der Preis sind 4 KISS-Konzertkarten und Backstage-Pässe! Und sie gewinnen sogar! Auf ungewöhnliche Art und Weise „befreien“ sie Jam aus den Fängen des kirchlichen Internats, besorgen sich ein Auto und fahren ihrem Glück entgegen. Einfach haben es die Vier wirklich nicht und als sie Detroit erreichen wird ihre „Liebe“ zu KISS noch einmal auf die Probe gestellt…

[Kommentar]
Die Geschichte der vier rebellischen Freunde und KISS-Fanatiker wurde sehr ansehnlich und gekonnt inszeniert. „Detroit Rock City“ ist kein KISS-Film, obwohl die Band natürlich gen Ende des Films auch noch einmal mit von der Partie ist, sondern vielmehr ein Film über KISS-Fans. Und die Vier dieser Geschichte könnten mehr Fan nicht sein. In erster Linie kann der Film zweifelsohne als Komödie bezeichnet werden – für so manche wirklich gute Lacher wurde gesorgt. Die Basis des Humors besteht beinahe ausschließlich aus sozusagen physikalischem Humor, d.h. es entstehen kaum lustige Situationen aus den Dialogen, sondern vielmehr aus dem körperlichen Handeln, ähnlich Slapstick. Das ist keinesfalls schlecht, schließlich amüsiert der Film durchweg und hält für 95 Minuten bei guter Laune. Besonders in der zweiten Hälfte des Films, als die Freunde in Detroit sind, passieren allerhand sehr witzige Dinge. Das Geschichte des Films entstammt der Feder von Carl V. Dupré. Besonders vielschichtig und facettenreich gibt sich die Story selbstverständlich nicht, doch unterhält sie prächtig und bietet einige kleine Überraschungen. Betrachtet man die überwiegend sehr jungen Darsteller des Werks, so stellt man Zufriedenheit mit der Leistung der Schauspieler fest. Neben einigen bekannten Gesichtern werden auch weniger bekannte Akteure präsentiert. Edward Furlong dürfte z.B. aus Filmen wie „Terminator 2″ oder „American History X“ weitgehend bekannt sein. „Detroit Rock City“ ist kein Filmjuwel und auch keine Vorzeige-Komödie, unterhält aber auf eine doch sehr eigene, gelungene Art und Weise und macht einfach Spaß!

[Technik]
Die Umsetzung auf das junge Medium gelang äußerst gut und dementsprechend befindet sich die Disc aus technischer Sicht in der Oberliga. Das Bild wird im Originalkinoformat von 2.35:1 auf den Heimkinoleinwand gezaubert. Dazu in einer sehr guten Qualität, denn der Transfer weißt nahezu nur beispielhaft gute Werte auf. So erstrahlt das Geschehen in prallen, kontrastreichen und sauberen Farben. Das Bild wirkt sehr sauber und natürlich, liefert einen hohen Schärfegrad und ist frei von Kompressionsartefakten, Drop-Outs und anderen Störungen. In Schatten und den dunkleren Aufnahmen des Films herrscht ein satter, tiefer Schwarzton. Doch selbst in diesen Aufnahmen wahrt das Geschehen einen Großteil der sich im Bild befindlichen Detailfülle.

Den Ton des Films kann man in zwei Sprachen genießen, zum Einen in der deutschen Synchronfassung und zum Anderen im englischen Originalton. Beide Tonspuren wurden im Dolby Digital 5.1 Tonformat aufgenommen und weisen einige nette Direktionaleffekte auf. Im Verhältnis zu Actionfilmen mit Verfolgungsjagden oder Explosionen macht sich der Raumklang hier etwas anders bemerkbar. Da wäre z.B. der exzellente Soundtrack des Films mit wirklich sehr starker Rock’n Roll Musik. Aber auch sonst versüßen einige kleinere Surroundeffekte den Hörgenuß. Einlagen, bei denen man merkt, dass ein Dolby Digital Decoder seinen Dienst verrichtet, kommen des öfteren vor. Das ganze Klangfeld ist weit und lebhaft, klar und sauber von Rauschen oder Störungen. Untertitel sind auf deutsch und englisch vorhanden. Wählt man den englischen Ton, so werden deutsche Zwangsuntertitel eingeblendet.

[Fazit]
„Detroit Rock City“ wird jedem gefallen, der lustige, kurzweilige Unterhaltung sucht. Es wird eine nette Geschichte mit guten Darstellern und viel Komik geboten, obendrein gibt es tolle Musik. Neben dem 95 minutenlangen Film gibt es auf dieser einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) aber noch eine ganze Menge mehr zu entdecken! Da wären unter Special Features folgende Materialien vorzufinden: 2 Audiokommentare (einen mit dem Regisseur und einen mit den Bandmitgliedern von KISS), 2 Musikvideos (The Donnas „Strutter“, Everclear „The Boys Are Back In Town“), eine Hinter den Kulissen Dokumentation, ein Ausschnitt aus einem KISS Konzert (mit Multi-Angle Funktion! 4 Kameraeinstellungen), 4 geschnittene Szenen, Biografien von Cast & Crew und natürlich auch ein Trailer. Hier bekommt man richtig etwas fürs Geld. Der Film wurde übrigens in 23 Kapitel unterteilt un kommt mit einer FSK von 12 Jahren. Fazit: Eine gelungene Komödie über rebellierende Kids, die KISS lieben, sich zwischen jugendlich und erwachsen befinden und gegen Autorität wehren, da sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen wollen. Abgelegt auf einer technisch hochwertigen und gut ausgestatteten DVD! Empfehlenswert.

Andre Schnack, 25.03.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: