Die Nebel von Avalon

Drama/Fantasy
Drama/Fantasy

[Einführung]
„Die Nebel von Avalon“ (Originaltitel: The Mists Of Avalon) erscheint von BMG Video und universum film als deutschsprachige Code2-DVD. Das Werk im Stile eines Monumentalfilms wurde 2001 als Mini-TV Serie abgedreht. Es handelt sich hier um eine US-deutsch-tschechische Koproduktion, die unter der Regie von Uli Edel entstand. Das Drehbuch fertigte Gavin Scott nach der Novelle von Marion Zimmer Bradley an. In den Hauptrollen sind Anjelica Huston, Julianna Margulies, Joan Allen, Samantha Mathis, Caroline Goodall, Edward Atterton, Michael Vartan, Michael Byrne und weitere zu sehen. Wir sahen uns die DVD an.

[Inhalt]
England in einer Zeit des Umbruchs: Die Unruhe äußerer Bedrohungen durch die Sachsen wird durch den Widerstreit zwischen alter und neuer Religion verstärkt. Eine stützende Macht des Landes ist Viviane (Anjelica Huston), „Herrin des Sees“, die einen von langer Hand angelegten Plan schmiedet. Ein Hochkönig soll in Zukunft das Land regieren und die alte Religion ein für alle mal stärken. Dazu auserkoren hat sie Arthur (Edward Atterton), den Halbbruder ihrer Nichte Morgaine (Julianna Margulies), in der sie selbst wiederum eine würdige Nachfolgerin sieht. Vivianes Plan könnte aufgehen, wäre da nicht ihre Schwester Morgause (Joan Allen), die eigene machthungrige Pläne spinnt. So scheint Avalon unwiederbringlich in den Nebeln der Zeit unterzugehen…

[Kommentar]
„Die Nebel von Avalon“ gibt eine gute Filmmacher-Arbeit ab, keine Frage. Imposant inszeniert und mit tollen Kostümen und Sets ausstaffiert – all das gefällt. Inhaltlich geht es um den ewigen Krieg zwischen gut und böse, mit einer interessanten Rollenverteilung im Spiel um die Macht des mittelalterlichen Großbritanniens. Die Charaktere erzeugen ausreichend Persönlichkeitstiefe und wirken plastisch, wenn auch viele Personen hier eine tragende Rolle spielen und ab und an die ursprünglichen Motive dem Betrachter etwas verschwimmen. Ansonsten macht der TV-Zweiteiler Spaß und die Umsetzung der mystischen Geschichte mit märchenhaften Zügen des König Arthur unterhält gut, wenngleich sie auch keinen zweiten „Braveheart“ abgeben kann. Wer mittelalterlich Themen mag, der liegt hier richtig.

[Technik]
Man bedenke, dass es sich bei „Die Nebel von Avalon“ um eine TV-Produktion handelt. Dementsprechend wertet man auch das vorliegende Material. Allerdings braucht dies hier nicht zwangsläufig beachtet werden, da die Qualität gut ausfällt (anamorph, 1.78:1). Die visuelle Komposition vermag vor allem durch ihre satte und kontrastreiche Farbgebung Pluspunkte zu verbuchen. Das Geschehen wirkt harmonisch, wenn es auch stellenweise durch wenige Verunreinigungen und leichte Unschärfe etwas beeinträchtigt wird. Damit wären dann auch schon die einzigen Kritikpunkte aufgezählt.

Der Ton des Films erklingt in wahlweise deutschen oder englischen Dolby Digital 5.1-Sound. Was die Mehrkanaltonqualitäten angeht überzeugt die gebotene Akustik. Es werden zahlreiche Hintergrundgeräusche offeriert, die sich des Potentials einer diskreten Ansteuerung bedienen und auf diesem Wege Räumlichkeit, ausreichend Dynamik und Klangdichte erzeugen. Optional gibt es deutschsprachige oder englische Untertitel einzuschalten.

[Fazit]
BMG Video bringt uns mit dieser Bernd Eichinger- und Gideon Amir-Produktion einen tollen TV-Zweiteiler auf DVD in die heimischen vier Wände. Die Laufzeit des Werks bemisst sich auf rund 176 Minuten, die sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) befinden. Sämtlicher Inhalt wurde ab einer Altersstufe von 12 Jahren freigegeben. Die Extras der Erscheinung beschränken sich auf: eine unkommentierte Hinter den Kulissen Featurette (ca. 9 Minuten), ein Interview mit Produzent Bernd Eichinger (knapp 12 Minuten), der US Kino- und TV-Trailer und einige Cast & Crew-Informationen auf Texttafeln. Die DVD ist seit dem 2. Dezember letzten Jahres im Handel erhältlich. Wer Lust auf ein fantasievolles Märchen hat, der wird hier zufrieden gestellt.

André Schnack, 01.04.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: