Hotel Zack & Cody – Die komplette erste Staffel

Serie/Comedy
Serie/Comedy

[Einleitung]
Auf gleich vier DVDs kommt die komplette erste Staffel der amerikanischen Comedy-Serie „Hotel Zack & Cody“ daher. Aus dem Programm von Walt Disney Studios Home Entertainment erscheint diese 4-DVDs umfassende Edition im ansehnlich gestalteten Pappschuber im Handel. Die 2005 im TV-Programm ausgestrahlte Comedy auf den vier DVDs entstand unter der Regie eines der folgenden Filmemacher: Richard Correll, Lex Passaris, Jim Drake, Kelly Sandefur und Danny Kallis. In den führenden Rollen sehen wir Dylan Sprouse, Cole Sprouse, Brenda Song, Phill Lewis, Kim Rhodes, Ashley Tisdale, Adrian R’Mante und Brian Stepanek. Wir schauten, was so los ist im Hotel…

[Inhalt]
Ziehe mit ein in die noble Suite der eineiigen Zwillinge Zack und Cody Martin (Dylan und Cole Sprouse) im Hotel Tipton! Erlebe in allen 26 Folgen der ersten Staffel das verrückte Leben der coolsten TV-Zwillingen und ihrer Freunde. Als ihre Mutter einen Job als Sängerin in der Lounge des Tipton bekommt, ziehen Zack und Cody in das Hotel ein und übernehmen es im Handumdrehen! Die beiden Zwillinge tun alles, um die Leute in der luxuriösen Lobby um den Finger zu wickeln. Spätestens als ihre Freundinnen Maddie und London (Ashley Tisdale und Brenda Song) auch noch mitmischen, gibt es jede Menge Aufregung im Tipton!
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Wer typisch amerikanische Comedys mag, der wird auch diese SitCom mögen. Sie ist irgendwie witzig, hat Charme, bedient jedes Klischee mit Wonne und Talent und weist einen angenehmen Unterhaltungswert auf. „Hotel Zack & Cody“ weist zwei sympathische Hauptdarsteller auf. Sie sind es jedoch leider auch, die nach zahlreichen Folgen ein wenig den Biss verlieren und abgegriffen wirken. Vielleicht ging den Machern einfach ein wenig der Stoff aus. Wie dem auch sei, insbesondere die ersten Folgen machen eine unheimlich gute Figur und wirken positiv auf die späteren Sendungen der ersten Staffel – gute Laune strahlt eben aus. Wer etwas Anspruchsvolles sucht, den winken wir durch. Comedy, schon.

[Technik]
Die Serie erscheint via anamorpher Abtastung im Format eines 1.78:1-Transfers. „Hotel Zack & Cody“ erstrahlt mit gesunden und intensiven Farben, die sich ausreichend gut voneinander abgrenzen. Neben der guten Plastizität kann auch die Kantenschärfe eine ganz gute Figur machen. Der Detailgrad geht in Ordnung, hätte jedoch aus heutiger Sicht ein wenig hochwertiger ausfallen können. Ab und zu, wahrscheinlich durch das Aufnahme-Equipment zu verantworten, leidet das Bild unter ein wenig Rauschen und hier und dort einigen Aussetzern und kleineren Verunreinigungen, insgesamt können wir vor dem Hintergrund des Ursprungs ein noch wirklich gutes Resümee ziehen.

Tontechnisch sollten die Erwartungen wirklich nicht hoch sein. Denn sie werden mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht erfüllt. „Hotel Zack & Cody“ beschränkt sich auf das absolut Nötigste, und das ist nicht sonderlich viel. Doch immerhin kann die Sprachausgabe, egal von welcher Person im Bilde, stets klar vernommen werden. Die musikalische Begleitung hingegen bleibt dabei des Öfteren ein wenig auf der Strecke, womit man sich aber doch recht schnell anfreunden kann und dann stört es auch nicht weiter. Technisch betrachtet sieht das dann so aus: es gibt 8 Sprachfassungen, und zwar Englisch, Italienisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch und Deutsch. 8 Untertitelspuren stehen zur Wahl. Eine grade so zufriedenstellende Leistung.

[Fazit]
Alles in allem konnte uns die Serie ganz gut gefallen. Insbesondere die Kinder empfanden „Hotel Zack & Cody“ als unheimlich unterhaltsam und kurzweilig. Und in der Tat fühlte ich mich teils an Momente zurück versetzt, in denen ich als Kind die Bill Cosby-Show sah und wirklich ganz toll fand. „Hotel Zack & Cody“ in der ersten Staffel besitzt eine Laufzeit von rund 587 Minuten, das sind stolze 9dreiviertel Stunden oder auch 26 Folgen zu jeweils rund 23 Minuten. Abgelegt auf vier einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9). Ein einfaches Menü bietet neben den obligatorischen Punkten nicht viel, denn es gibt keine Extras. „Hotel Zack & Cody – die komplette erste Staffel“ erschien Mitte November zu einem Preis von rund 30,- Euro. Der Titel ist freigegeben ohne Altersbeschränkung.

Andre Schnack, 09.12.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: