James Bond – Die Welt ist nicht genug

Action/Adventure/Thriller
Action/Adventure/Thriller

[Einleitung]
Kommen wir zu einem der ganz Großen unter den Spionen, den Super-Spion schlechthin. Es handelt sich, klarer Fall, um James Bond, den gewitzten und smarten Briten, der als Duppel-Null Agent im Auftrage ihrer Majestät zu Werke schreitet. Und das stets mit Stil und britischem Charme. In „Die Welt ist nicht genug“ (Originaltitel: The World Is Not Enough) mimte 1999 zum zweiten und zum vorletzten Male Pierce Brosnan die Figur des 007. In weiteren Rollen des Titels sehen wir Sophie Marceau, Denise Richards, Robbie Coltrane und Robert Carlyle vor der Kamera. Im Stuhl des Regisseurs nahm Michael Apted Platz, am Drehbuch arbeiteten Neal Purvis, Robert Wade und Bruce Feirstein mit. Wir konnten die Blu-ray Disc von Twentieth Century Fox Home Entertainment genauer unter die Augen nehmen und berichten.

[Inhalt]
Im Hauptquartier des britischen Geheimdienstes kommt Öl-Multi Sir Robert King bei einem Bombenanschlag ums Leben. Agent 007 (Pierce Brosnan) soll den Mörder entlarven und gleichzeitig Elektra (Sophie Marceau), die bildhübsche Erbin des Milliarden-Imperiums, vor berüchtigten internationalen Terroristen beschützen. Spektakuläre Action, atemberaubende Stunts und intelligent in Szene gesetzte Charaktere machen den 19. James Bond Film zu einem explosiven Thriller, der die Zuschauer bis zum rasanten Finale fesselt und mit einer schockierenden Wahrheit überrascht.
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Es handelt sich um einen weniger neutralen und dafür eher schwermütigen James Bond-Film. Er versucht sich dabei eindeutig auf ein eine klare erkennbare Romanze zur eigentlichen – Achtung, Spoiler – Hauptdarstellerin und Gegenspielerin von 007. Als Mann muss ich auch gestehen, dass Sophie Marceau hier ausgesprochen wirkungsvoll eine sehr ansehnliche und verführerische Figur spielt und dabei sehr sexy daher kommt. Wem ihr Typ nicht liegt, der findet bestimmt auch Gefallen an der figurenbetonte Darstellung von Denise Richards. Wem das zu sexistisch ist, den bitte ich um Verzeihung und verwiese mit der Fingerspitze auf das James Bond-Konzept. Das ist Prinzip bei diesen Filmen, wer’s nicht mag, der kam nicht bis an diese Stelle im Review.

Für mich stellte der 007-Titel „Die Welt ist nicht genug“ einen ausgesprochen zeitgenössischen Bond-Film dar. Er bildete einige Momente der damaligen Gefühle ab. Immerhin hat auch dieser Streifen beinahe schon 10 Jahre auf dem Buckel, erstaunlich. Aus heutiger Sicht muss ich allen voran die technische und handwerkliche Inszenierung und Umsetzung lobend erwähnen. In Sachen Action und Stunts hat auch dieses Adrenalin-Wunder wieder ordentlich Zunder zu bieten. Dabei stimmen dann auch noch die Geschichte und ihr spannender Verlauf, der nur selten ein paar Schwächen aufweist. Bond kommt erwartungsgemäß rüber und man hatte sich an einen Bierce Brosnan als James Bond gewöhnt. Schlussendlich ein insgesamt gutes Bond-Abenteuer.

[Technik]
Auf das Seitenverhältnis 2.35:1 bemisst sich der hochauflösende 16:9-Transfer in vollen 1080p-Bildern. „Die Welt ist nicht genug“ überzeugt vor allem durch hochwertige, schnelle Aufnahmen. Sie kommen nur allzu häufig vor, lassen sich jedoch qualitativ nicht von den hohen Anforderungen einschüchtern und erzeugen eine gute Leistung. Nahezu egeal unter welchen Umständen. Verbesserungswürdige Ausleuchtung, rasante Schnitte und Kameraschwenks sind dabei die Herausforderungen, welche der Blu-ray Disc Transfer umschiffen muss. Ein Augenmerk sei noch auf die gewisse Bildruhe zu setzen, dadurch sind klare Konturen und ein hoher Detailgrad erst möglich. Rauschen tritt kaum auf den Plan und wir erleben eine weitgehend sehr saubere Kompression.

Tontechnisch lässt sich ein wahrer James Bond nicht lumpen und sorgt in der Regel für den Stoff, aus dem die Träume des Technik-Puristen bestehen. So auch hier in „Die Welt ist nicht genug“. Die HD-Disc überliefert sich wahlweise deutschen und französischen DTS 5.1-Ton, englischen DTS 5.1 HD Master Audio- und tschechischen Dolby Digital 5.1-Sound. Hinzugeschaltet werden können wahlweise gleich 9 Untertitel-Fassungen. Inhaltlich umsorgt der Titel den Betrachter mit ausreichend Details und die Fähigkeiten eines Mehrkanalton-Transfers können gut zur Geltung kommen. Es entsteht darauf hin ein lebhaftes und klares Klangbild.

[Fazit]
„Die Welt ist nicht genug“, dass ist nicht nur das Motto eines Schurken im neuen James Bond-Titel, sondern auch die richtige Einstellung, mit der ein Publisher eine Blu-ray Disc Umsetzung angehen sollte. Der Bond-Thriller von 1999 überzeugt uns auf seiner Laufzeit von rund 128 Minuten durch eine Kombination aus Bond-Elementen, einer spannenden Geschichte und einer guten technischen Umsetzung. Hinsichtlich des Menüs der einseitigen, zweischichtigen Blu-ray Disc vermelden wir die Qualität, die wir bereits von Bond Blu-rays gewohnt sind. Folgende Extras sind enthalten:

– Audiokommentar von Regisseur Michael Apted
– Audiokommentar von Peter Lamont, David Arnold und Vic Armstrong
– Aus dem Geheimarchiv des MI6: Nicht verwendete und verlängerte Szenen
mit Einführungen von Regisseur Michael Apted
– Aus dem Geheimarchiv des MI6: „James Bond down River“ – Originalbericht von 1999
– Aus dem Geheimarchiv des MI6: Geburt einer Ikone: Der Teaser-Trailer wird gemacht
– Aus dem Geheimarchiv des MI6: Hong Kong Pressekonferenz
– 007 Missions-Kontrolle: 007
– 007 Missions-Kontrolle: Die Frauen
– 007 Missions-Kontrolle: Die Verbündeten
– 007 Missions-Kontrolle: Die Bösewichter
– 007 Missions-Kontrolle: Kampfverzeichnis
– 007 Missions-Kontrolle: Das Labor von Q
– 007 Missions-Kontrolle: Exotische Drehorte
– Missions-Dossier: Making-Of: Die Welt ist nicht genug
– Missions-Dossier: Bond-Cocktail
– Missions-Dossier: Nachruf auf Desmond Llewelyn
– Missions-Dossier: „Die Welt ist nicht genug“ – Musik-Video von Garbage
– Missions-Dossier: Die Geheimnisse von 007: Alternative Video Optionen
– Propagandaministerium: Veröffentlichungs-Trailer
– Bilder-Datenbank

Hinweis: Ein Kennzeichen für James Bond und seine Filme sind die Spielszenen im Casinos geworden. So wissen wir auch, dass Baccara eine von Bonds Lieblingsspielen ist. Sie selbst können Ihr Glück sowohl auch Ihr Wissen in Online Casinos austesten.

Da haben wir es wieder mit einer ganz schönen Ansammlung an Bonusmaterialien zu tun. Inhaltlich hält „Die Welt ist nicht genug“ dabei das bereits gewohnt hohe Qualitäts-Niveau. Einfache Navigation, insgesamt sinnvolle Bedienung, gute Features, interessanter Inhalt und gelungene Technik dabei – alles in allem können wir auf ganzer Linie zufrieden sein. Erscheinungstermin war der 23. März 2009, der Preis orientiert sich bei knapp 25,- Euro. Die Altersfreigabe des Films liegt bei ab 12 Jahren. Wer sich selbst als Bond-Fan bezeichnet, der muss hier zugreifen.

Andre Schnack, 06.08.2009

Film/Inhalt
:
Bild
:
Ton
:
Extras/Ausstattung
:
Preis-Leistung
: