Jurassic World: Das gefallene Königreich

Action/Adventure/Science-Fiction
Action/Adventure/Science-Fiction

[Einleitung]
„Jurassic World: Das gefallene Königreich“ (Originaltitel: Jurassic World: Fallen Kingdom) ist der zweite Teil der 2015 begonnenen „Jurassic World“-Filmreihe. Regisseur Juan Antonio Bayona arbeitete den Film 2018 nach einem Drehbuch von Derek Connolly und Colin Trevorrow aus. All dies basiert schlussendlich auf den Ideen und Charakteren von Roman-Autor Michael Crichton. In den führenden Rollen sehen wir Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Jeff Goldblum, Ted Levine sowie James Cromwell. Ich war gespannt auf die Umsetzung auf diese Standard Definition DVD, welche aus dem Programm von Universal Pictures Germany erscheint und sich ihren Weg ins Heimkino sucht.

[Inhalt]
Drei Jahre sind vergangen, seit der Themenpark „Jurassic World“ samt Luxus-Resort von gefährlichen Dinosauriern zerstört wurde und die Menschen von der Isla Nublar fliehen mussten.

Doch als ein Vulkanausbruch droht, müssen Owen (Chris Pratt) und Claire (Bryce Dallas Howard) zurückkehren, um die letzten Dinosaurier vor dem Aussterben zu bewahren. Dabei stoßen die Expeditionsmitglieder auf eine Verschwörung, durch die die Erde in den lebensfeindlichen Zustand der Urzeit zurückkatapultiert werden könnte.
(Quelle: Universal Pictures Germany)

[Kommentar]
Der Mensch ist schon eine richtig tolle Spezies. Er erschafft er in der Filmwelt von Steven Spielberg Anfang der 90er Jahre die Dinosaurier zum Leben, um einen Themenpark damit zu unterhalten. Und nun, Jahrzehnte später bekommen die Menschen die Möglichkeit sich als Retter der Dinosaurier zu beweisen. Anders als vor rund 65 Millionen Jahren bedroht nämlich ein Vulkan nun die Existenz und das Team aus „Jurassic World“ darf erneut zur Insel reisen. Und ja, es ist sogar schon ein dritter Teil der „Jurassic World“-Reihe geplant.

Was ist nun hier anders, gut, besser oder eben so, dass man sich diesen Film anschauen sollte? Nun ja, es ist die handwerkliche, technische Leistung und die Spannung, die diesen Hollywood-Streifen sehenswert machen, wenngleich er nach der Ansicht auch rasch wieder aus dem Kopf verschwindet. Es geht um spannende Situationen, eine Menge Action und natürlich darum, dass selbst in schwierigen Situationen immer einige Menschen ausschließlich auf den eigenen Vorteil und Profit bedacht sind. Allerdings ist auch das nicht neu.

Doch tiefsinnige Unterhaltung ist wohl auch gar nicht das, was man hier produzieren wollte. Hey, es geht um Blockbuster, also Action, Popcorn, Spannung und Situationen, die absolut außergewöhnlich sind. Natürlich suchen die Darsteller neben all ihrem Herumgelaufen, Geflüchtet und Schutzsuchen weniger Platz für astreine Schauspielkunst. Macht aber auch nichts, da alle Figuren sehr einfach ausfallen und lediglich dem Ziel dienen die verschiedenen Typen des Publikums anzusprechen. Dies ist nicht negativ zu verstehen, denn „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ lebt schließlich von den Dinosauriern – und von den Ideen des Spielberg-Titels von 1993.

[Technik]
„Jurassic World: Das gefallene Königreich“ ist etwas, das ich als typische Ausgeburt des US-amerikanischen Hollywood-Kinos bezeichnen würde. Keinesfalls ist dies negativ gemeint. Denn Unterhaltung wird geboten, auch durch die technischen Aspekte der Standard Definition DVD, die mit einer ganzen Menge technischen Finessen daher kommt. Praktisch wirkt es so, als würde es keine Szene geben, in der ausschließlich natürliche Bilder zu sehen sind. Das stellt natürlich auch Anforderungen an die 2.39:1-Aufnahmen der DVD-Technik. Der Kontrast und die Farben sind gut, die Kantenschärfe könnte höher ausfallen, ansonsten eine solide, rundum gute DVD.

Hier gibt es eine ganze Menge Action auf der Leinwand zu verfolgen, die natürlich durch den Surround-Sound erst so richtig zum Leben erwacht. Und all diese Töne, vom Dinosaurier-Blöken über einen ausbrechenden Vulkan bis hin zu wilden Action-Einlagen mit Fahrzeugen, umherfliegenden Geschossen bis hin zu Situationen unter Wasser – das Spektrum ist sehr breit und der Ton mannigfaltig. Zu keinem Zeitpunkt leidet die Verständlichkeit der Sprachausgabe unter dem restlichen Ton, den es übrigens im Format Dolby Digital 5.1 in den Sprachen Deutsch, Englisch und Türkisch gibt. Fehler waren mir nicht erkennbar.

[Fazit]
„Jurassic World: Das gefallene Königreich“ umschreibt nicht nur vom Titel bereits grob die Story, sondern verfügt auch über alle Elemente eines gelungenen Popcorn-Kino Titels. In bester Tradition der technisch hochwertigen Hollywood-Produktionen wird hier noch einmal eine ganze Schippe draufgelegt. Ein ausbrechender Vulkan, Unmengen an Dinosaurier und ohnehin nahezu ununterbrochene Action auf rund 124 Minuten Laufzeit gibt es im Hauptprogramm. Doch damit nicht genug, folgende Extras finden sich ebenfalls auf der einseitigen und zweischichtigen DVD vor:

– Am Set mit Chris & Bryce
– Das Königreich entwickelt sich weiter
– Insel-Action
– Die Geburt des Indoraptors
– Möge das Bieten beginnen!
– Tod durch Dino
– Monster in einer Villa
– Showdown auf dem Dach
– Malcolms Rückkehr
– Visuelle Effekte
– Chris Pratts „Jurassic“-Tagebücher

Das ist mal eine ganze Menge an Zusatzmaterialien, was den Fan der „Jurassic Park“- und „Jurassic World“-Werke mit Sicherheit gefallen wird. Wer noch mehr Extras und eine noch hochwertigere Technik sucht, der kann wohl bedenkenlos zur HD Variante auf Blu-ray Disc greifen. Doch auch diese DVD-Fassung kann sich sehen lassen und wechselt für knappe 15,- Euro den Besitzer seit dem 4. Oktober 2018. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ ist unterhaltsames Freitag-Abend Kino mit viel Action.

Andre Schnack, 17.10.2018

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆