Mulan (2020)

Action/Adventure/Drama
Action/Adventure/Drama

[Einleitung]
Wer Disney kennt, und das sind vermutlich Milliarden Menschen auf diesem Planeten, der kennt doch bestimmt auch „Mulan“, oder? Ich weiß es nicht, kann es auch nicht beantworten, denke jedoch, dass „Milan“ neben „Arielle“ und den älteren Klassikern wohl einer der bekannteren Titel ist. Nun, 2020, erscheint „Mulan“ als Realfilm von Regisseurin Niki Caro nach einem Drehbuch von Rick Jaffa, Amanda Silver, Elizabeth Martin und Lauren Hynek. Vor der Kamera konnte man für den Film, der so hohen Erwartungen durch sein Zeichentrick-Erbe ausgesetzt ist, neben Donnie Yen (Ip Man) sowie Jet Li auch Yifei Liu als Mulan verpflichten. Ich konnte mir diesen Film voller Vorfreude genauer anschauen auf dieser DVD aus dem Hause Disney.

Inhalt
Loyal, mutig und wahrhaftig. In Disneys „Mulan“ riskiert eine furchtlose junge Frau aus Liebe zu ihrer Familie und ihrer Heimat alles um eine der größten Legenden Chinas zu werden.
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment, Copyright (© 2020 Disney))

[Kommentar]
„Mulan“. Ja, ich sah vor vielen Monaten einen Trailer und gestehen, dass dieser ansprechend gestaltet war und bis zu diesem Zeitpunkt nur sehr wenige Film-Schnipsel aus dem finalen Produkt beinhaltete. Seither interessierte sich auch meine nunmehr auch schon 20jährige Tochter für den Film, den sie als Kind in der Zeichentrickfassung so geliebt hat. Nun war es endlich soweit und ich konnte mir glücklicherweise die Standard Definition DVD des Films genauer anschauen. Vorneweg erst einmal zu den Herausforderungen des Themas.

Hier wird nicht nur die Güte, die Handwerkskunst, sondern vor allem die Wirkung des Films auf das Publikum in den direkten Vergleich gesetzt. Und da hat es die Hauptdarstellerin natürlich nicht sonderlich leicht. Eine Frau, die sich komplett verstellen muss, um nicht aufzufallen, damit sie als Mann durchgeht. Schwierig eine prima Verbindung mit der Figur aufzubauen, auch wenn diese grundsätzlich sympathisch wirkt vom Wesen her. Martial Arts-Einlagen oder auch die ruhigeren Momente, die gesamte Mannschaft vor der Kamera macht eine gute Figur. Technisch betrachtet ist der Titel ebenfalls hochwertig.

Verglichen mit einem der wohl größten Zeichentrickfilme vom großen Disney Programm, wie viele meinen. Das ist eine Mammut-Aufgabe, vielleicht gar nicht recht möglich und mehr Himmelfahrtskommando als reale Erfolgs-Chance? Wenn man dieses Thema nicht als ersten Gedanken mit dem Film verbindet, dann wird es gehen. Was ich sagen will: weniger als Vergleichsobjekt, Konkurrenz oder Wettbewerb, sondern mehr als autonomen Film, eigens für das Kino als Realfilm angefertigt sollte man „Mulan“ betrachten.

Loyal, brave, and true… it is my duty to protect my family. – Mulan

[Technik]
Auch diesen modernen, jüngst veröffentlichten Titel gibt es heutzutage in den unterschiedlichsten Ausprägungen und Medien. Darunter optische Medien, wie diese vorliegende Standard Definition DVD oder aber weitere, wie Blu-ray Disc und 4K UHD und natürlich Streaming per Disney+. „Mulan“ steht also rein technisch betrachtet mit dieser Standard Definition Disc am Ende der Qualitäts-Kette, und dennoch macht der Titel eine gute Figur. Oftmals sind viele unwirtliche Situationen vor der Kamera am Laufen, die von hoher Dynamik und visuellen Kniffen nur so strotzen. Kontrast, Farbgebung und Zeichnung der Konturen und Details gelang medien-typisch entsprechend gut. Auch arbeitet die Kompression unauffällig.

Neben dem visuellen Transfer im Format 2.39:1 in anamorpher Codierung gibt es eben auch einen Mehrkanalton – erwartungsgemäß – im Dolby Digital 5.1-Verfahren auf der Disc vorzufinden. Dabei liegen die Sprachfassungen Deutsch, Englisch sowie Italienisch vor, auch als Untertitel (Englisch davon für Hörgeschädigte). Tontechnisch ist „Mulan“ eher Akrobat als zarter Musiker. Action und Ruhe halten sich die Waage, auch der musikalische Einsatz gelang prächtig und ist gut herausgearbeitet worden. Alle Dialoge sind dabei gut zu verstehen und es versinkt hier nichts im Audio-Brei.

[Fazit]
Mir gefiel dies Umsetzung gut. Wie schon bei „Aladdin“, so gelang es den Filmemachern auch hier sehr ordentlich, handwerklich sogar extrem gut vom Zeichentrick- zum Real-Film zu transformieren. Eindeutig und ganz klar ist hier jedoch eher das Drama im Vordergrund der Erzählung, nicht der oftmals wertvermittelnde Humor. Ernsthaftigkeit steht ebenfalls weiter vorne als beim meines Erachtens eher heiter arbeitenden „Aladdin“. Die FSK liegt bei ab 12 Jahren, die Laufzeit bei 110 Zählern und es kam eine DVD 9 (einseitig, zweischichtig) zum Einsatz. Leider, leider – keinerlei Extras in der mir vorliegenden Fassung. Wer diese wünscht, greift zur Blu-ray Disc. Veröffentlicht am 26.11. auf optischen Medien und seit 4.12. auch auf Disney+.

Andre Schnack, 11.12.2020

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Hat der Review gefallen?

(Sehr schlecht, Schlecht, Mittel, Gut, Sehr gut)

Durchschnittsbewertung: 5 / 5. Anzahl Wertungen: 2

Keine Bewertung bislang, sei der erste!